Dell Server Deployment Pack Application 2.1

Dieses Paket enthält die Dell Server Deployment Pack Anwendung und wird auf Enterprise-Servern und PowerVault Modellen mit folgenden Windows Betriebssystemen unterstützt: Windows Server 2008 und Windows Server 2012.

Version

Andere Versionen
2.0,A00 14 Mai 201213:52:11

Gilt für

Server Deployment Pack for Microsoft System Center Configuration Manager;

Datum

Veröffentlichungsdatum:
29 Mai 2013
Letzte Aktualisierung:
09 Dez 2013

Wichtigkeit

Optional. Dell empfiehlt, die Kundenkommentare zum Update zu lesen, um herauszufinden, ob es für Ihr System geeignet ist. Das Update enthält Änderungen, die sich nur auf bestimmte Konfigurationen auswirken, oder bietet neue Funktionen, die u. U. nicht in Ihrer Umgebung verfügbar sind.

Verfügbare Formate

Dateiformat:Hard-Drive
Dateiname:Dell_Server_Deployment_Pack_v2.1_for_Configuration_Manager_A00.exe
Download-Art:HTTP
Dateigröße: 82MB
Beschreibung des DateiformatsDieses Dateiformat umfasst ein Dateiarchiv, das in einem Verzeichnis auf der Festplatte dekomprimiert werden kann. Die Installation kann anschließend von diesem Verzeichnis aus durchgeführt werden.
Zu Download-Liste hinzugefügt
Zu [{0}] wechseln
To ensure the integrity of your download, please verify the checksum value.
MD5:
27d61121ce7bc5afc6d3ceef4351b33d
SHA1:
808c6bdaf6dd7b1ff0d815abe3869a4649c3c71d
SHA-256:
366874c8fdb3fa538bb43195fde4a560bd58863a206830559da51467257e5b51

Mit dem Download stimmen Sie der Dell Softwarelizenzvereinbarung zu.


Wichtige Informationen

Wichtige Hinweise 1. Dieses Paket enthält das Dell Server Deployment Pack 2.1 sowie das DTK 4.2.0.1. 2. Wenn in den iDRAC Netzwerkeinstellungen für ein Ziel die Option "Auto config Domain Name" (Automatisch konfigurierter Domänenname) aktiviert ist, kann die für die iDRAC Konfiguration verwendete Tasksequenz "Static DNS Domain Name" (Statischer DNS-Domänenname) die Konfiguration nicht vornehmen. Die Tasksequenz wird jedoch keinen Fehler melden und mit dem nächsten Task fortfahren. 3. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten Sie vor der Ausführung der Tasksequenz in den iDRAC Netzwerkeinstellungen die Option "Auto config Domain Name" (Automatisch konfigurierter Domänenname) deaktivieren. 4. Wir empfehlen Benutzern, die folgenden Schritte von benutzerdefinierten Aktionen (Custom Actions) in der Tasksequenz nicht zu verschieben oder zu löschen: "Restart in WinPE" (Neustart in WinPE), "SetRebootStep" (Schritt für Neustart festlegen), "Reboot to PXE/USB" (Neustart von PXE/USB), zweiter "Format and Partition" Schritt (Formatieren und Partitionieren), "Setup windows and ConfigMgr" (Setup von Windows und Configuration Manager) und "Reset RebootStep" (Neustart-Schritt zurücksetzen). 5. Auf Client-PCs schlagen Tasks fehl, wenn auf dem Dell Remote Access Controller die Option "Virtual Flash" aktiviert ist. 6. Um diesen Fehler zu vermeiden, sollten Sie die Option "Virtual Flash" deaktivieren, bevor Sie einen Task auf einem Clientrechner ausführen. 7. Stellen Sie nach der Betriebssystembereitstellung sicher, dass der installierte Massenspeichertreiber dem in der Tasksequenz spezifizierten Treiber entspricht. 8. Aktualisieren Sie den Treiber manuell, falls Sie Unterschiede feststellen. 9. Im Array Builder lässt sich das logische Laufwerk unter "Non-RAID Disks" (Festplatten ohne RAID) nicht löschen. 10. Wenn Sie in Configuration Manager 2007 mithilfe des Assistenten für die Verwaltung von Verteilungspunkten Dell-spezifische Pakete, Treiber oder Boot-Images verwalten, zeigt die Bestätigungsseite nur eine unvollständige Zusammenfassung an. 11. Wenn Sie im Fenster "Task Sequence Editor" (Tasksequenzeditor) den Pfad für benutzerdefinierte Dell Aktionen auf der Seite "Logs/Return Files" (Protokolle/Rückgabedateien) ändern möchten, klicken Sie auf "Apply" (Anwenden) und dann auf "OK". 12. Bei der Deinstallation von DSDP unter Windows Server 2008 wird die Meldung angezeigt, dass ein Neustart erforderlich ist, um den Setup-Vorgang abzuschließen. Ignorieren Sie diese Meldung und klicken Sie auf "OK", um die Deinstallation abzuschließen. 13. Es ist keine neue Version des "ConfigMgr Client Package" für DSDP 2.1 verfügbar.

Fehlerkorrekturen und Verbesserungen

Fixes – Diese Version korrigiert verschiedene Probleme, die in früheren DSDP Versionen gemeldet wurden. – Korrektur des Bildschirms "Retain/Remove DTK" (DTK behalten/entfernen): Er wurde angezeigt, wenn Benutzer über die Configuration Manager Administratorkonsole ein DSDP Upgrade durchführten und dabei die Configuration Manager Konsole geöffnet ließen. Ignorieren Sie den Bildschirm und klicken Sie auf "Next" (Weiter). Verbesserungen
– Erweiterte Unterstützung für Microsoft System Center Configuration Manager 2012 SP1 (Configuration Manager)
– Erweiterte Unterstützung für die Bereitstellung von Windows Server 2012
– Erweiterte Unterstützung für neue Dell Server: i. Dell PowerEdge M420 ii. Dell PowerEdge R520 iii. Dell PowerEdge R320 iv. Dell PowerEdge R420 v. Dell PowerEdge M520 vi. Dell PowerEdge T420 vii. Dell PowerEdge T320 viii. Dell PowerEdge M820 – Erweiterte Unterstützung für die Installation des Dell Server Deployment Pack in Configuration Manager in Umgebungen, in denen der SMS Provider nicht auf dem Standortserver installiert ist

Installationsanweisungen

Anweisungen für die Installation auf der Festplatte (nur Dateiextrahierung) Download 1. Klicken Sie auf "Datei herunterladen", um die Datei herunterzuladen. 2. Klicken Sie auf "Speichern" oder "Save this program to your hard drive" (Dieses Programm auf der Festplatte speichern), sobald das Fenster "Dateidownload" angezeigt wird. Installation 1. Wechseln Sie in das Verzeichnis, in das Sie die Datei heruntergeladen haben. Doppelklicken Sie dann auf die neue Datei. 2. Befolgen Sie die weiteren Anweisungen, um das Update durchzuführen.

My Download List-#1 (0 )

Meine Download-Listen

Unter "Meine Download-Listen" können Sie Treiber, die Sie erst zu einem späteren Zeitpunkt installieren möchten, in Listen zusammenfassen und diese Listen speichern. Klicken Sie hierzu auf "Diese Liste speichern". Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie bereits ein Konto haben bzw. ein neues Konto erstellen und angemeldet sind.
Weitere Informationen