Karl Jung
1 Nickel

Probleme nach BIOS Update A10

Hallo an die Community,


ich habe ein Problem mit meinem Alienware-PC nach einem BIOS-Update auf Version A10, dessen ich nicht wirklich Herr werde und würde mich über Hilfe freuen.

Zum System:

Ich besitze einen Alienware X51 R2 (Early 2013) mit einem Upgrade der Grafikkarte auf eine Geforce GTX 760 Ti OEM (2 Servicefälle, die durch den Dell-Support einwandfrei abgeschlossen wurden). Das Betriebssystem ist ein Upgrade von Windows 8.1 auf das aktuelle Windows 10.

Problemhistorie:

In den letzten Tagen ist, ohne eine Änderung am System in Form von Updates o.Ä. vorgenommen zu haben, in unregelmäßigen Abständen das System komplett eingefroren. Dies äußerte sich in einem kompletten Stillstand des Bildes und, falls im Moment des Einfrierens Musik lief, in einem lauten, dröhenden Störgeräusch aus den Lautsprechern.

Da ein Standardansatz bei der Fehlerbehebung das Aktualisieren der Treiber ist, habe ich von der Dell-HP nach einem Dell-System-Check die empfohlenen Treiber heruntergeladen. Begonnen habe ich dabei mit dem BIOS-Treiber von A07 auf A10, während dessen Installation eine Fehlermeldung auftrat, mit der Bitte, es noch einmal zu versuchen. Der 2te Versuch wurde dann, laut einer angezeigten Meldung, erfolgreich abgeschlossen.

Nach Folgen der Aufforderung eines Reboots startete der PC jedoch nicht mehr (Bild blieb schwarz, nach https://www.dell.com/support/article/de/de/debsdt1/SLN114868/DE?c=de&l=de&s=bsd&cs=debsdt1 klingt das für mich nach einem No POST Fehler) und gab einen Beep-Code mit einem einzelnen Beep aus, was nach der Liste (http://en.community.dell.com/owners-club/alienware/f/3746/t/19451762) einem Motherboard-Fehler entspricht. Einer Anleitung aus dem Internet folgend http://en.community.dell.com/owners-club/alienware/f/3746/t/19478449 von dishwasherwong), baute ich die Grafikkarte samt ihrer Klammer aus und entfernte den Stecker der CMOS-Batterie für eine Weile um es zu resetten (etwa eine Stunde). Nach erneutem Zusammenbau startet der PC jedoch noch immer nicht, sondern gibt in regelmäßigen Abständen Beep-Laute von sich, jedoch mehr, als es nach der Liste sein dürften.

Kann mir vielleicht jemand helfen und verraten, was ich noch probieren kann, um meinen Rechner wieder zum Laufen zu bringen oder habe ich dummerweise durch das Update mein Motherboard zerstört und muss mir ein neues besorgen?

MfG Karl

Tags (3)
9 ANTWORTEN 9
Karl Jung
1 Nickel

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Hat niemand eine Idee,was ich noch tun könnte? Der Rechner, den ich aktuell nutze kann ich leider nicht ewig verwenden und wäre daher für Unterstützung dankbar.

MfG Karl

Community Manager
Community Manager

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Hi,

Probier es mal bitte damit:

http://de.community.dell.com/support_forums/laptops/f/103/p/5822/16612#16612

Von den Symptomen her würde ich aber fast behaupten, dass es auch das Mainboard sein könnte. Wenn das System vorher freezed und ein Bios Update dann gleich solche Auswirkungen hat. Es könnte auch sein, dass es eigentlich nicht am Bios Update gelegen hat, sondern der Zeitpunkt einfach nur Zufall war.

Eventuell könntest du noch den Speicher testen. Wenn du mehrere Module hast teste beide in den verschiedenen Slots.

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
Highlighted
Karl Jung
1 Nickel

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Hallo Tom,

erstmal danke für die Antwort. Ich wurde schon langsam etwas nervös.

Ich habe zunächst den Arbeitsspeicher getestet. Hab dabei immer den zweiten Steckplatz freigemacht und den getesteten auf Steckplatz 1 gelassen. Beide Male trat der schon beschriebene Fehler mehrfachen Beepens auf. Ist also leider keine Lösung gewesen.

Dann bin ich dem im verlinkten Artikel gezeigten Lösungsweg gefolgt. Ich konnte dies jedoch nicht zuende bringen, da es mir nicht möglich war das beschriebene .HDR-File zu erzeugen. So kommt bei beiden Lösungsmethoden (also  biosflashname –writehdrfile oder biosflashname /writeomfile) die Fehlermeldung "Bad Command Parameter", egal ob ich an die "Alienware_X51_R2_A10"-Datei die .exe-Endung anfüge, oder nicht. Somit konnte ich natürlich auch nicht ausprobieren, ob ein Booten vom USB-Stick möglich ist. Kann ich mir das .HDR-File noch auf andere Art und Weise besorgen bzw. kann man es mir direkt zur Verfügung stellen?

MfG Karl

Community Manager
Community Manager

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Stimmt, da hätte ich selbst drauf kommen können.

Mach am besten folgendes. Gehe in den temporären Ordner von Windows und lösche dort die temporären Dateien damit es etwas übersichtlicher wird. Starte dann die Bios. exe - und lass diese im Hintergrund offen. Im temporären Ordner wird ein neuer Ordner mit einigen Files erstellt. Darunter auch ein *.hdr File. Smiley (fröhlich)

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
Karl Jung
1 Nickel

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Hab ich gemacht. Nach der Sicherheitsabfrage kommt die Fehlermeldung "No Support This Board" (Was klar ist, weil ich ja Versuche ein BIOS zu installieren, dass für das vorliegende Motherboard nicht geeignet ist).

Es erstellt einen Ordner namens "2WSX3EDC" in dem sich jedoch keine .hdr Datei befindet, sondern nur einige .exe, .sys eine .rom und .bin.

MfG

Karl

Community Manager
Community Manager

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Habs gerade geprüft - stimmt :/ Du kannst es mal noch mit dem ROM File probieren. Ich befürchte allerdings, dass wir da wohl nichts mehr tun können. :/

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
Karl Jung
1 Nickel

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Dann werde ich es mal mit dem .ROM-File probieren.

Alternativ folgende Fragen:

Mir ein .HDR-File über einen z.B. Filesharing-Dienst temporär (für vllt. einen Tag, damit ich Zeit zum reagieren habe) per PM zur Verfügung zu stellen oder direkt per E-Mail zu schicken geht nicht, oder?

Besteht die Möglichkeit ein Mainboard nachzubestellen und selber einzubauen bzw. den Rechner einzuschicken und prüfen zu lassen um die Fehlerquelle zu identifiziern und zu beheben, bzw. was würde das kosten? (Antwort auch gerne per PM).

MfG Karl

Karl Jung
1 Nickel

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Hab es mit dem .ROM-File probiert. Hat soweit ich es sagen kann nicht funktioniert. Kann aber nicht sagen, ob ich es auch tatsächlich richtig gemacht habe, da mir verschiedene Zwischenschritte einfach fehlen... So habe ich natürlich mit meinem Desktop-System keine integrierte Symbolleiste, die mir anzeigt, wan ich den <End> Button drücken bzw. nicht drücken soll und ohne den AC Adapter kann ich den Rechner ja auch garnicht einschalten...

Ein Einschicken für eine Fehlersuche würde ich daher bevorzugen, so dies möglich ist.

MfG Karl

Community Manager
Community Manager

RE: Probleme nach BIOS Update A10

Hi Karl,

Schickst du mir mal bitte die Servicetag via private Nachricht.

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING