Highlighted
arktom
Copper

E6520 kein POST

Hallo zusammen,

es geht um zwei E6520, ich hoffe, ich kann die Sachlage halbwegs verständlich schildern.

Beide zeigen dasselbe Fehlerbild. Beide Laptops kommen nicht mehr über die Anzeige mit dem Dell-Logo hinaus. Wenn man rechtzeitig F12, FN pp. drückt, wird oben rechts noch der entsprechende Text (z. B. Diagnostic Boot) angezeigt, danach passiert nichts mehr. Ich kann also auch kein UEFI aufrufen, kein Boot-Menü, nichts. Nur der blaue Ladebalken füllt sich komplett. Wenn man zum Beispiel erst dann F12 drückt, wenn der Ladebalken bereits vollständig gefüllt ist, wird oben rechts nicht einmal mehr das quittiert.

Ich habe bereits sämtliche Datenträger entfernt, die RAM-Riegel durchgetauscht (auch verschiedene Slots), die WLAN- und WWAN-Module entfernt und außerdem einen CMOS-Reset durchgeführt.

Beim Diagnosestart erhalte ich ein Fehlercode, der nirgendwo dokumentiert ist. Und zwar blinkt das Speichersymbol, das Akkusymbol ist aus und WLAN leuchtet dauerhaft. Auch für andere Modelle habe ich bei Dell diesen Code nirgendwo gefunden.

Beim ersten Defekt sagte ich, Zufall, passiert. Auffällig ist aber: der zweite Laptop wurde erst nach Defekt des ersten wieder in Betrieb genommen, das System (die SSD) des einen Laptops wurde in das zweite gesteckt. In beiden kam über das automatische Windows Update Windows 10 1809, welches in beiden Laptops fehlschlug (Softwareproblem). Mehrere Male wurden die Änderungen rückgängig gemacht. Ich betrieb Fehlersuche.

Der entscheidende Punkt: beide versagten schließlich nach einem erneuten Versuch, 1803 auf 1809 zu aktualisieren. Ich bin im Grunde nach wie vor der festen Überzeugung, dass das reine Feature-Update keinen Hardware-Defekt hervorrufen kann, zumal zuvor alle Sicherheitsupdates, somit auch eventuelle Updates des Microcodes (Spectre/Meltdown) installiert worden waren. Allerdings will ich alles erwähnt haben.

In erster Linie interessiert mich, was da passiert sein kann. Und weshalb ist der Blink-Fehlercode nirgendwo dokumentiert?

Ich habe außerdem keine Option gefunden, aus diesem Zustand heraus das UEFI neu zu flashen, oder übersehe ich etwas? Die Wiederherstellungsmethoden "2" und "3" sind nur für neuere Laptops. Was genau Methode 1 sein soll, habe ich auf der Dell-Seite nirgendwo gefunden. Das Entpacken der .exe, wovon man immer wieder liest, geht mit den UEFIs für das E6520 nicht mehr. Außerdem würde mir dies ja im Zweifel nichts bringen, da ich nicht ins Boot-Menü komme.
STRG+Escape führt leider auch zu nichts.

Vielen Dank und Grüße

 

3 ANTWORTEN
Community Manager
Community Manager

Betreff: E6520 kein POST

Hi,

Wahrscheinlich verschluckt sich die Anzeige der Diagnose LED (kann nicht zu Ende ausgeführt werden), deswegen wird dir ein Code ausgegeben, welcher so nicht existiert.

Einzige Idee von mir ist folgende:

https://www.youtube.com/watch?v=FNwJmjZOQV0

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
Manchmal ist es nötig das BIOS beziehungsweise den NVRAM zurückzusetzen wenn Ihr System nicht mehr starten will. Wir zeigen Ihnen 2 Methoden wie Sie dies bei Dell Notebook Systemen erreichen können. Schäden durch ESD verhindern! elektrostatische Aufladung vermeiden: https://youtu.be/kwrfjVrIn50 ...
Community Manager
Community Manager

Betreff: E6520 kein POST

CMOS Reset - da weiß ich nicht genau wie du es durchgeführt hast. Deswegen nochmal das Video. Eine Idee kam mir gerade noch. Schaust du mal, dass alle USB Ports i.O. sind. Es könnte auch ein Kurzschluss sein. Da hatten wir durchaus solche merkwürdigen Symptome wie du sie beschreibst.

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
arktom
Copper

Betreff: E6520 kein POST

Danke dir für die Antworten. So wie im Video habe ich es gemacht gehabt.

An den USB-Ports werde ich mal nachsehen, drinnen ist jedenfalls nichts, ich schaue mal, was ich da noch machen kann.