Highlighted
Rudi78
1 Copper

XPS 13 9370 Lüfter der integrierten Grafikkarte (?) laut

Gehe zu Lösung

Hallo zusammen,

ich habe heute meinen XPS 13 9370 in der "großen" Variante erhalten, und musste beim einrichten ein kratzendes Geräusch wahrnehmen.

Nach einigem Surfen hier im Forum habe ich dann im diagnostics Tool beim Boot (F12) das Problem auf den Lüfter der integrierten Grafikkarte verorten können. Die CPU Lüfter drehen so, wie man sich das wünscht, der Display Fan (laut diagnostics Tool, hat das XPS13 überhaupt so einen?) Lüfter ist allerdings lauter als so manche Desktop Grafikkarte - er scheint irgendwie zu kratzen.

Morgen möchte ich mal beim Support anrufen - ggf. gibt es aber bereits hier wertvolle Tipps, wie ich vorgehen soll? Bei einem so teuren Laptop bin ich natürlich etwas enttäuscht. Naja, notfalls zurück in der 2 Wochen Frist, aber eigentlich hab ich das Gerät ja nicht zum zurücksenden bestellt ;-)

Danke für eure Tips im Voraus, viele Grüße

Rudi

Tags (3)
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
stozk
2 Bronze

Betreff: XPS 13 9370 Lüfter der integrierten Grafikkarte (?)

Gehe zu Lösung

Bei meinem 9370 waren die Lüfterlager auch "out of the box" defekt, bei niedriger bis mittlerer Drehzahl hat der Lüfter gerasselt. Das XPS 13 9370 hat zwei kleine Lüfter, die nebeneinander liegen und nicht wirklich als CPU und GPU Lüfter unterschieden werden können, da sie einfach nur die heatpipe kühlen, die zum SOC verläuft, sind aber glaube ich im Diagnosetool so ausgewiesen.

Wenn du beim Support anrufst, wird man dich auffordern die neueste Bios Version aufzuspielen und das Diagnosetool auszuführen. Also am besten schon mal die aktuellste 1.4.0 Bios Version aufspielen, falls nicht schon geschehen.

Da das Tool bei dir vermutlich auch keine Fehler ausgibt und einfach nur die Lager der Lüfter kaputt sind, wird man dir einen kompletten Austausch anbieten oder einen Reparaturtermin mit einem Vor-Ort-Techniker der dann meist am übernächsten Tag kommt.

Ich hab eine Reparatur machen lassen, da ich fast 2 Wochen auf mein Gerät (Konfiguration war nicht auf Lager und wurde direkt aus China geschickt) warten musste.

Der Techniker ruft dich dann an dem Tag an, macht noch den Termin fix, kommt vorbei, lässt vermutlich nochmal die Diagnose durchlaufen und tauscht den Lüfter aus (10-15 Minuten).

VG

2 ANTWORTEN 2
stozk
2 Bronze

Betreff: XPS 13 9370 Lüfter der integrierten Grafikkarte (?)

Gehe zu Lösung

Bei meinem 9370 waren die Lüfterlager auch "out of the box" defekt, bei niedriger bis mittlerer Drehzahl hat der Lüfter gerasselt. Das XPS 13 9370 hat zwei kleine Lüfter, die nebeneinander liegen und nicht wirklich als CPU und GPU Lüfter unterschieden werden können, da sie einfach nur die heatpipe kühlen, die zum SOC verläuft, sind aber glaube ich im Diagnosetool so ausgewiesen.

Wenn du beim Support anrufst, wird man dich auffordern die neueste Bios Version aufzuspielen und das Diagnosetool auszuführen. Also am besten schon mal die aktuellste 1.4.0 Bios Version aufspielen, falls nicht schon geschehen.

Da das Tool bei dir vermutlich auch keine Fehler ausgibt und einfach nur die Lager der Lüfter kaputt sind, wird man dir einen kompletten Austausch anbieten oder einen Reparaturtermin mit einem Vor-Ort-Techniker der dann meist am übernächsten Tag kommt.

Ich hab eine Reparatur machen lassen, da ich fast 2 Wochen auf mein Gerät (Konfiguration war nicht auf Lager und wurde direkt aus China geschickt) warten musste.

Der Techniker ruft dich dann an dem Tag an, macht noch den Termin fix, kommt vorbei, lässt vermutlich nochmal die Diagnose durchlaufen und tauscht den Lüfter aus (10-15 Minuten).

VG

Rudi78
1 Copper

Betreff: XPS 13 9370 Lüfter der integrierten Grafikkarte (?)

Gehe zu Lösung

Hallo zusammen,

kurzes Update: Ich habe mich beim Support gemeldet, mein Problem geschildert und wurde - wie zu erwarten aufgefordert, meine Treiber zu aktualisieren. Dieses habe ich getan (war schon alles aktuell, das hab ich nochmal sicherstellen können) und hatte dann am gleichen Abend wieder das rattern. Das hab ich dann mal aufgenommen und dem Supportkontakt per Mail zugesandt. Tags drauf wurde ich dann informiert, dass der Rechner eingeschickt werden soll per UPS zur Reparatur. Leider war keine Rede von einem Techniker, der kurz vorbeikommt - vermutlich weil ich als Privatkunde agiere.

Heute Rechner abgegeben, mal sehen, wann ich ihn wiederbekomme - und ob das Problem wirklich behoben wird ;-)

Danke für eure Tips und ich halte euch auf dem Laufenden.

Rudi

PS: Der Support war bis dato super, sowohl was den direkten Kontakt anging, wie auch die "Durchlaufzeiten" von Anfragen - Respekt, liebe Kollegen von Dell und weiter so!