Ein neues Gespräch starten

Ungelöst

Dieser Beitrag ist älter als 5 Jahre

64945

March 24th, 2014 14:00

Lange Lieferzeiten - Dell versendet per Schiff direkt aus China!

Mein Toshiba Laptop gibt nach 3 Jahren den Geist auf (Grafikkarte). Nicht schön, ein neuer Rechner muss her - aber nicht wieder von Toshiba. Nach einiger Suche im Netz habe ich mich dann für ein DELL Inspiron 17 7000 entschieden. Preis und Leistung stimmen, ein Metallgehäuse finde ich toll. Also direkt bei Dell am 9.3. im Webshop bestellt: Voraussichtlicher Versandtermin laut Shop war der 13.3. Nicht schlecht... Betrag sofort überwiesen, nach drei Tagen folgte per Email eine Auftragsbestätigung mit Angabe des 19.3. als Versandtermin. Ärgerlich, aber auch noch irgendwie akzeptabel. Dann große Freude! Am 18.3. wurde mir wiederum per Email mitgeteilt, dass der Inspiron per UPS versandt wurde. Somit sollte er ja bald bei mir sein. Ulkig nur, dass UPS partout keine Informationen zu der Trackingnummer geben kann (Nebenbei: Bis zum heutigen Tag nicht!). Also habe ich am 20.3. mal den Kundenservice von Dell angerufen. Nett wurde ich darauf hingewiesen, dass die Lieferung per Schiff (!) direkt aus China (!) erfolgt und somit wohl noch etwas dauern wird. Noch netter wäre gewesen, wenn Dell solche Hinweise bereits bei Bestellung auf der Website des Shops geben würde. Die dortige Angabe des Versanddatums ist irreführend, weil man nicht unbedingt einen solch langen Versandweg unterstellt! Ich halte eine Lieferzeit von mehreren Wochen (so ich den Rechner irgendwann bekommen werde) heutzutage für inakzeptabel, zumal auch Dell nur noch wenige individuelle Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Es herrscht keine Knappheit an Laptops. Wer also plant bei Dell eine Bestellung zu tätigen, sollte stets mit mehreren Wochen Lieferzeit rechnen.

4 Operator

 • 

4.8K Nachrichten

March 25th, 2014 03:00

Hallo Blitz123,

willkommen im Forum.

Es ist schade, dass du eine solche Negativerfahrung gemacht hast. Ja, die Systeme, haben diese entsprechende Versanddauer, wenn Sie frisch Produziert werden.

Da wir aber auch geringe Lieferzeiten gewährleisten möchten, haben wir viele Systeme in den angebotenen Konfigurationen schon da. Ich vermute, dass in deinem Fall, genau das Produkt nicht mehr da war, weshalb weitere Systeme nachgeliefert werden mussten.

Es sind Einzelfälle, die sich nicht immer vermeiden lassen, dennoch tut es mir leid, dass es in diesem Fall zu einer Verzögerung gekommen ist und du nicht ordnungsgemäß darüber in Kenntnis gesetzt wurdest.

Viele Grüße,

Florian

1 Rookie

 • 

5.4K Nachrichten

March 25th, 2014 04:00

Hallo Blitz123,

Ich muss dem Florian hier Recht geben.
Ich habe schon einige Bestellungen abgegeben. Beim ersten Gerät (Inspiron 6400) - ist schon ein paar Jahre her, musste ich mich auch eine Weile gedulden. Ebenso wie bei der XPS M1330.

Damals habe ich auch immer mit Überweisung bezahlt. Hier dauert der Prozess von den Banken auch schon eine ganze Weile - das ist nervig. Seit dem nehme ich nur noch die Kreditkarte.

Zuletzt habe ich eine XPS 14z (für meine Frau), und einen 3000er Inspiron für meinen Vater gekauft. Die Geräte waren innerhalb einer Woche da. Es ist also in der Tat eine Ausnahme mit der Geduld, welche du hier aufbringen musst.

Die Informationen hätten in deinem Fall aber besser laufen können. Es wäre gut gewesen, wenn man dich unterrichtet hätte, dass es aufgrund von irgendwelchen Engpässen, zu einer Verzögerung kommt.

Grüße

Tom

6 Nachrichten

March 29th, 2014 05:00

Ich hatte mir, ohne diesen Beitrag zu kennen, am 21.3 2014 einen Dell Inspirion 15 7000 in einer Standardkonfiguration bestellt, bei der nur Software- und Serviceoptionen wählbar waren. Den Warenkorb habe ich mit Kreditkarte bezahlt.

Nachdem der Versandtermin 25.3 angegeben und auch eingehalten wurde, ging ich davon aus, den Rechner bis Ende der Woche in Händen zu halten.

Als auf der Seite mit dem Status der Bestellung der Hinweis kam, dass eine UPS Sendungsverfolgung erst nach 7-12 Werktagen bzw. bei Smart Selection nach 3 Werktagen möglich sei, dachte ich wg. der Standardkonfiguration noch, es wäre alles in Ordnung.

Heute finde ich den Beitrag hier und bin deutlich verärgert, dass ich als Kunde das erst im Nachhinein
nach der Bestellung erfahre, denn die Information ist unter dem Link Lieferinformationen verborgen.

Außerdem verstehe ich unter Lieferzeit nicht den Zeitraum, wenn der Rechner die Dell Fertigung in China verlässt, sondern der Zeitraum ab meiner Zahlung/Bestellung.

Schade, wenn die Freude auf den neuen Rechner durch Frust ersetzt wird.

1 Nachricht

April 24th, 2014 23:00

Auch ich bin leider einer der Leidtragenden was die Service Qualität von Dell anbelangt.

Bei Bestellung wird einem ein voraussichtliches Versanddatum genannt dass einem hoffen lässt den neuen Laptop in absehbarer Zeit (hier meine in max. 1.5 Wochen) in den Händen halten zu können.

Leider wird mit keinem Wort erwähnt dass dann die Verschiffung aus China Wochen dauert. Einen genaueren Zeitpunkt der Lieferung kann und will man auch nicht kommunizieren. Es heisst dann einfach warten, warten, warten und nochmals warten.

Bin restlos enttäuscht von Dell und ihrem Kundenservice. Werde in Zukunft einen weiten Bogen um Dell Produkte machen.

Bei diesem Service sollte sich eigentlich niemand mehr kümmern dass Dell seine Markherschaft abgeben musste und wohl bald ganz von der Bildfläche verschwindet

2 Nachrichten

April 28th, 2014 03:00

Ich kann mich auch nur leider in die Reihe getäuschter Kunden von Dell einreihen.

Ich brauchte für meine Freundin schnell ein neues Notebook, das Dell 15 7000 hat mir von den Daten und auch vom Aussehen gut gefallen, also *vor* Bestellung darauf geachtet, das es Lieferbar ist. Auf der Webseite wurde angegeben das es in zwei Tagen bereit zum Versand wäre. Also gut, das passt ja, bestellt.
Dann kam die Auftragsbestätigung und drei Tage später die Mitteilung Versendet, naja OK drei Tage ist noch im Rahmen.. und dann der Hammer das es in CHINA als versendet (verschifft) gilt, und nicht zu mir aus einem
europäischen Lager.
MIr fehlen ehrlich gesagt für so ein Verhalten die Worte, nicht nur das Dell Produktionskosten durch China Produktion einspart, nein es werden auch noch die Logistikkosten gedumpt, und das auf dem Rücken der Kunden.

Also liebe Dell, ich fande euch früher mal echt gut, da konnte man noch selber konfigurieren und die Ware kam aus Europa und das ziemlich flott. Aber das was Sie sich heute leisten, spottte jeder Beschreibung, damit werden Sie im schnelllebigen IT Markt nicht überleben, kein Mensch wartet heute Wochenlang auf ein Konsumer Produkt nur damit Sie Geld sparen können.

Ich werde mir jetzt bei Amazon ein Notebook kaufen, welches ich dann morgen oder übermorgen zuhause habe, und den Dell Rechner, wenn er denn irgendwann mal von seiner Schiffsreise aus China kommt, sofort zurückgeben.

Ein weiterer EX Kunde,
mfg aus Düsseldorf

5 Nachrichten

May 1st, 2014 08:00

Hallo,

bin auch erst mal verwundert das mein Inspirion 17 7000 seit dem 26.4 als versendet gilt und bei der Sendungsverfolung Tilburg NL als letzter Standort angegeben wird.

Laut tel. auskunft befindet sich das Gerät jedoch noch auf See und muss erst in NL eintreffen. Laut den bisher einsehbaren Dokumenten läuft jedoch die Garantie schon ab dem 26.4. Bin mal gespannt ob dell das noch anpasst. Denn eine mehrwöchige Lieferzeit, bei der schon die Garantie abläuft darf es ja wohl nicht geben. Oder?

Gruß, yogie-b

4 Operator

 • 

4.8K Nachrichten

May 2nd, 2014 03:00

Hallo yogie-b,

als Startzeitpunkt des Servicevertrags gilt natürlich der Zeitpunkt ab dem das System bei dir eingetroffen ist. Als Nachweis am besten den Lieferschein aufbewahren.

Es ist leider nicht möglich den Zeitraum des Service-Vertrags auf der Webseite zu aktualisieren.

Viele Grüße,

Florian

1 Nachricht

May 16th, 2014 15:00

Nach langen suchen nach einem für mich passendes Notebook wollte mir gerade den Dell- Inspiron 14 - 7437 bestellen. Als voraussichtlicher Liefertermin ist der 19.05. angegeben. Liefertermin heißt für mich, das das Gerät an diesem Tag geliefert wird. Zum Glück habe ich mir vor der Bestellung das Forum angeschaut und bin auf diese unverschämte Masche mit den Lieferterminen gestoßen. Ich möchte nicht wochenlang warten. Leider muss ich nun erneut suchen. Der Inspiron hätte mir schon gefallen. Gruß Ulrico

6 Nachrichten

May 17th, 2014 06:00

Ich habe gestern für selbstständige, geschäftliche Nutzung ein Dell Precision M4800 bestellt. Bei Dell hatte ich bereits in der Vergangenheit (in anderen Firmen) Geräte bestellt, die letzten 7 Jahre nur Dells benutzt, insgesamt keine schlechten Erfahrungen und daher nicht lange überlegt, da ich dringend ein potentes Neugerät brauche.

Beim M4800 gibt es, wie anscheinend generell jetzt bei Dell, nur noch wenige Standardkonfigurationen zur Auswahl. Es war, anders als in früheren Jahren bei der Hardware nichts mehr selber wählbar. Nur OS, Software und Art des Supports, wobei ich bewusst den teureren ProSupport gewählt habe.

Auf der Bestellseite war als vorraussichtliches Versanddatum der 22.05. genannt. Schien mir auch nicht unrealistisch, da offensichtlich ein Gerät von "der Stange" geliefert werden sollte. Aber kaum war nach dem Abschicken der Bestellung innerhalb weniger Minuten der Betrag auf meiner Kreditkarte reserviert, erschien im Bestellstatus sofort als Liefertermin 02.06.. Wieso der Versand fast zwei Wochen dauern sollte, war nicht ersichtlich - also nahm ich erst an, dass das "vorraussichtliche" Versanddatum bei mir nicht stimmt, weil ich irgendeine exotische Option gewählt habe.

Wie gesagt, ich habe aber außer Support-Optionen (Pro, Accidental Damage Protection, Keep your harddrive) nur Zusatzsoftware (nicht das OS) abgewählt (McAffee) bzw. zusätzlich bestellt, die allerdings per "Digital Delivery" geliefert wird - also zum selber runterladen. Ich hatte vorher auch auf die ganzen Links mit dem Kleingedruckten geklickt und nirgendwo stand ein Hinweis, dass die Lieferfrist in Wahrheit viel länger dauert. Außer wenn ich ein Client Manual wählen würde es 6 Tage länger dauern würde. Was ich nicht gemacht habe.

Aber bei sofortigem Anruf bei der Bestellhotline konnte mir auch keine genaue Auskunft gegeben werden, außer dass sie nicht sagen könne, ob das Gerät aus dem Lager aus Amsterdam oder aus China geschickt wird und wenn letztes würde es bis zu 10 Werktage dauern. Ich solle warten, bis der Auftrag bestätigt ist, dann würde sich der Termin vielleicht ändern. Aber dann könne ich auch nicht mehr stornieren.

Ich habe daher dann lieber sofort storniert. Der Kaufpreis ist allerdings heute immer noch durch Dell auf meiner Kreditkarte reserviert, obwohl ich die Stornobestätigung bekommen habe.

Ich verstehe Dell nicht. Zum einen hätte ich kein generelles Problem damit, wenn ich von Anfang an weiß, dass es erst 3 oder 4 Wochen später kommt. Dann kann man als Geschäftskunde planen. Aber einen die Bestellung tätigen zu lassen, ohne Hinweis auf realistische Fristen vorher (!) nur um danach sofort entäuscht zu werden, ist nur dazu geeignet, Kunden zu vergraulen.

Zum anderen verstehe ich Dells Politik in der Logistik nicht. Als man noch Konfigurationen selber zusammenstellen konnte, habe ich gerne gewartet. Aber wenn man sowieso nur noch Geräte von der Stange anbietet, die jetzt in China gebaut werden, warum sind die dann nicht ab Lager in Europa lieferbar. Man kann ja das Dell M4800 in mehr oder weniger der gleichen Konfiguration bei anderen Händlern kaufen zum ca. gleichen Preis überall. Bei Amazon sogar sofort. Natürlich bekommt man dann keinen ProSupport, weil man den bei Dell auch nicht nachbestellen darf und vom Basic Support liest man ja auch nicht viel gutes.

Finde ich insgesamt schade. Ich habe noch nicht entschieden, aber werde jetzt wohl mich auch anderweitig umschauen, da ich dringend ein Gerät brauche.

5 Nachrichten

June 4th, 2014 10:00

Seit wann wird denn aus China geliefert? Wir nehmen regelmäßig größere Chargen gleicher Laptops ab (7-15) und meistens waren die binnen 2 Wochen da inkl Leasingabwicklung etc. bisher habe ich beim UPS Tracking entweder Niederlande oder Polen oder UK gesehen,aber noch nie China. gut,wir haben auch einen mehr odr minder festen Ansprechpartner bei Dell,wobei die im letzten Jahr häufig umorganisiert haben. 3 neue Partner.

6 Nachrichten

June 4th, 2014 12:00

Seit wann die aus China liefern weiß ich nicht und ist mir letzten Endes auch völlig egal. Das ist zumindest die Auskunft die ich von der Dell-Hotline bekommen habe.

Ich habe auch keine festen Ansprechpartner bei Dell und bin auch kein Großkunde, sondern nur Selbstständiger. Wahrscheinlich daher auch nicht wichtig genug.

Wie auch immer, für das konkrete Projekt musste ich zwangsläufig zur Konkurrenz ausweichen. Lieferzeit war bei denen zwei Tage.

2 Nachrichten

June 10th, 2014 01:00

Dell liefert schon lange aus China.

Nur war es vor einigen Jahren noch so, dass die Notebooks direkt in Shanghai an UPS übergeben wurden.

Hier spielte UPS die Stärke aus, dass nach 2 Tagen das Gerät im Büro lag.

Heute wird per Schiff die Fracht nach Holland überstellt, das dauert schon mal über eine Woche, und hier wird es dann an UPS übergeben.

Die Lieferzeiten mit der Schifffracht sind lächerlich.... schade um den guten Service, den Dell mal geboten hat.

1 Nachricht

June 19th, 2014 16:00

Ich kann mich als Betroffener aktuell auch hier einklinken!

Das ist das allerbeste Beispiel wie man eine Firma die an sich gute Produkte anbietet an die Wand fähren kann. Ich habe mir am 11.06. einen Inspirion 15 7000 bestellt da sich mein XPS1530 mit dem bekannten Grafikchip Problem verabschiedet hat. Wärend dem Bestellvorgang wurde mir der 17.06. als Liefertermin angezeigt, sofort danach in der Bestellbestätigung dann der 25.06. Zu meiner Überraschung dann am 14.06. die Fertigstellungsbenachrichtigung in China und da steht der Status aktuell immer noch. Ich bin mal gespannt wann das Teil hier wirklich ankommt. Es ist auf jeden Fall der letzte DELL Rechner den ich bestellt hab. Profitgier und sparen koste es was es wolle auf dem Rücken der Kunden geht so gar nicht. 

2 Nachrichten

June 22nd, 2014 05:00

Die hier beschriebene negative Erfahrung mit den langen Lieferzeiten muss ich nunmehr bstätigen.

Ärgerlich daran ist, dass vor Produktbestellung meines Inspiron 15-7000 das Produkt mit "Versandfertig in 1 - 2 Werktagen" beschrieben wird, aber nicht erwähnt wird, dass hiernach erst die Lieferung per Schiff von China nach Holland und von da per UPS die Auslieferung erfolgt.

Offensichtlich sind da aber bei den freundlichen osteuropäischen Supportmitarbeiterinnen diverse Beschwerden erfolgt (so auch von mir) , denn danach hat man sich sogar telefonisch erkundigt, ob die Lieferung zu meiner Zufriedenheit erfolgt sei....

Mit dem Gerät bin ich sehr zufrieden, aber wenn ich darauf angesprochen werde, warne ich im Moment schon davor, dass hier mit unerwarteten Lieferzeiten zu rechnen ist.  

9 Nachrichten

June 22nd, 2014 07:00

Hab ähnliche Erfahrungen gemacht, aber finde es verständlich, wenn das System erst noch produziert werden muss.

Was ich allerdings eine Frechheit finde bei einem Produkt, das 1200EUR kostet, dass es bei Auslieferung nicht funktioniert! Ich habe wohl ein Tastaturfehler und die "n" Taste funktioniert nicht, nichtmal im BIOS. Naja noch ein Wochenende auf den Techniker warten, wenigstens gibt es einen VOS...

Keine Veranstaltungen gefunden!

Top