Power Edge-Server – Häufig gestellte Fragen

Power Edge-Server – Häufig gestellte Fragen


Hier finden Sie die Antworten auf Häufig gestellte Fragen (FAQs) an den technischen Support von Dell zu PowerEdge-Servern. Wir bieten Ihnen Informationen zu unseren Services, Best Practices und Links zu detaillierten Informationen zu Lösungen und Gegenmaßnahmen. Bitte verwenden Sie zum Anfordern von Inhalten das nachfolgende Formular.

 

Hinweis: Dell sind die neuen Seitenkanalsicherheitslücken (Meltdown und Spectre) bekannt, die zahlreiche moderne Mikroprozessoren betreffen. Wir arbeiten mit Intel und anderen Unternehmen der Branche an der Behebung des Problems. Weitere Informationen finden Sie unter www.dell.com/support/meltdown-spectre oder im dedizierten Artikel für Dell EMC Server-, Dell Storage- und Netzwerkprodukte.

 

 
 

 
 

Die Premium-Auswahl enthält Artikel, die Ihnen Informationen von besonderem Wert bieten.

 
 



1. Wie kann ich CPU-interne Fehler (IERR) und CPU-Maschinenüberprüfungsfehler beheben?
 

Der Fehler "CPU-interner Fehler (CPU IERR)" oder "CPU-Maschinenüberprüfungsfehler" ist in der Regel kein Fehler der CPU selbst, sondern ein Zeichen, dass die CPU einen Fehler im System festgestellt oder eine fehlerhafte Anweisung von einer Systemkomponente erhalten hat. Diese können theoretisch auf alle Systemkomponenten zurückzuführen sein, werden aber in den meisten Fällen durch einen Speicherfehler verursacht.

Detaillierte Informationen über CPU IERR finden Sie im speziellen Artikel Troubleshooting CPU Internal Error (CPU IErr) on PowerEdge Servers (Fehlerbehebung bei CPU-internem Fehler (CPU IERR) auf PowerEdge-Servern).
 



2. Server-Garantie abgelaufen – Wo finde ich Support-Ressourcen?
 

Die Garantie für Ihren PowerEdge Server ist abgelaufen, aber jetzt zeigen sich Probleme? Oder Sie möchten einfach das System mit zusätzlicher Hardware aufrüsten?  

Kontakt-Optionen und Ressourcen zur Fehlerbehebung für PowerEdge-Server ohne einen gültigen Supportvertrag finden Sie in diesem speziellen Artikel zum Thema Server-Garantie abgelaufen: Server Out of Warranty.
 



3. Wie kann ich Dateien manuell an den Technischen Support von Dell hochladen?
 

Manchmal ist es notwendig für eine erweiterte Fehlerbehebung zusätzliche Daten an den technischen Support von Dell zu senden. Wenn Sie Systemberichte, Bilder oder andere Dateien an uns senden möchten, können Sie die Funktion zum Dateien hochladen in Dell TechDirect nutzen. Für die Nutzung ist keine vorherige Anmeldung nötig.

Verwenden Sie den Dell TechDirect Datei-Upload, wenn:

  • Das zugehörige System oder dessen Managementtool (z. B. SupportAssist) keinen Zugriff auf das Internet hat.

  • Der technische Support von Dell hat Sie gebeten, Dateien über 8 MB zu erhalten (die Grenze für E-Mail-Anhänge).

  • Andere Möglichkeiten zur Bereitstellung der Dateien sind zuvor fehlgeschlagen.

Suchen Sie die einzelnen Schritte für den Hochladevorgang im entsprechenden Artikel Anleitung für das manuelle Hochladen von Dateien für den technischen Support von Dell



4. Wie kann ich den Fehler "foreign configuration" (Fremdkonfiguration) korrigieren, der vom SAS PERC-Controller berichtet wird?
 

Um den Fehler "Fremdkonfiguration", der von einem SAS PERC-Controller gemeldet wird, zu beheben, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass alle auf dem System installierten Controller erkannt werden.
  2. Überprüfen Sie, ob alle SAS-Kabel richtig verlegt und fest angeschlossen sind.
  3. Starten Sie den Computer neu, und rufen Sie das SAS PERC-BIOS auf.
  4. Importieren Sie die Fremdkonfiguration der SAS PERC-Controller in das BIOS.
  5. Starten Sie den Computer neu, und rufen Sie das SAS PERC-BIOS auf.
  6. Wählen Sie die richtige startfähige virtuelle Festplatte in der Controller Management Anzeige von SAS PERC-BIOS.
  7. Überprüfen Sie die Startabfolgeeinstellungen im System-BIOS.
  8. Führen Sie die Konsistenzprüfung auf dem virtuellen Laufwerk im SAS PERC-BIOS durch.

Sie können das Löschen auch mit OpenManage Server Administrator (OMSA) durchführen. Wenn der Controller erkennt, dass die RAID-Konfiguration nicht übereinstimmt oder nicht mehr mit dem Rest des Arrays synchronisiert ist, markiert er sie als fremd.  Dies geschieht am häufigsten beim Verschieben eines Laufwerks auf einen anderen Rechner, aber es kann auch passieren, wenn das Laufwerk offline geht. Das Laufwerk ist möglicherweise offline geschaltet, weil es fehlerhaft oder defekt ist, oder es könnte sich um ein Problem mit der Firmware handeln.

Ausführliche Informationen zu den Schritten, mit denen Sie Festplattenlaufwerk- und RAID-Probleme beheben, werden in folgendem Artikel bereitgestellt:
Anleitungen für Server Pages: RAID und physische Laufwerke
 



5. Wie kann ich den Erhalt von Dell Treiber- und Firmware-Update-Benachrichtigungen abonnieren?
 

Um die optimale Leistung und Stabilität Ihres Dell Systems sicherzustellen, es ist wichtig, über die neuesten verfügbaren Aktualisierungen für Treiber und Firmware informiert zu sein.

Die Benachrichtigungen mit technischen Updates von Dell sind eine gute Möglichkeit, Informationen zu Versionen zu erhalten, sobald sie veröffentlicht werden.

 

Detaillierte Informationen zum Erstellen von Benachrichtigungen erhalten Sie im folgenden Artikel:
Benachrichtigungen für Dell Treiber- und Firmware-Aktualisierungen abonnieren
 

 
 

Die Klassiker sind Artikel, die Antworten auf häufig gestellte Fragen geben, die nicht im Zusammenhang mit der Servergeneration stehen.

 
 



1. Was ist eine Service-Tag-Nummer und wie finde ich diese an meinem System?
 

Die Dell Service-Tag-Nummer ist eine siebenstellige eindeutige Kennung für jedes einzelne Produkt von Dell. Zusätzlich zur Service-Tag-Nummer gibt es einen Express-Servicecode, eine 10-stellige numerische Version der Service-Tag-Nummer.
Zur Identifizierung Ihres Systems bei Dell muss mindestens eine dieser Tag-Nummern angegeben werden, um eine Serviceanfrage an den technischen Support von Dell zu stellen.

Ausführliche Informationen zum Auffinden der Service-Tag-Nummer finden Sie im folgenden Artikel:
So finden Sie die Service-Tag-Nummer oder den Express-Servicecode auf einem Dell Server oder einem Speichersystem
 



2. Wie kann ich meinen Server aktualisieren?
 

Updates sind Software-Dateien, die zur Erweiterung von Funktionsumfängen, der Lebensdauer oder der Leistung sowie zum Korrigieren signifikanter Fehler verwendet werden. Außerdem ist die Ausführung von System-Updates einer der ersten Schritte bei der Behebung von Problemen.

Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Aktualisierung von Dell PowerEdge-Servern erhalten Sie im folgenden Artikel:
Manuelle Wartung: Updates und mehr für Ihren Dell PowerEdge-Server
 



3. Wie kann ich eine Supportanfrage stellen?
 

Es gibt viele Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit dem technischen Support von Dell, um eine Supportanfrage zu stellen. Das Tool Dell SupportAssist informiert beispielsweise unser Support-Team automatisch, wenn ein Problem bei einem überwachten System auftritt. Für Systeme ohne gültigen Servicevertrag oder bei Fragen, die nichts mit Hardware-Problemen zu tun haben, empfehlen wir den Kontakt über Twitter oder unsere Community.

Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Methoden für die Serviceanfragen an den technischen Support von Dell finden Sie in den folgenden Artikeln:
Eröffnen eines Vorfalls: online 
Eröffnen eines Vorfalls: per Telefon
 



4. Wie kann ich die Eigentumsrechte eines Dell Systems ändern?
 

Im Folgenden finden Sie die beiden wichtigsten Gründe für eine Änderung der ursprünglich registrierten Eigentumsrechte:

  • Eigentumsrechte haben sich geändert: Sie haben kürzlich ein gebrauchtes Produkt von Dell gekauft oder erhalten
  • Das System wurde dauerhaft an einen anderen Ort oder sogar in ein anderes Land gebracht

Für dauerhaft an einen anderen Ort gebrachte Systeme (6 Monate oder mehr) gilt der Service, der am Point-of-Sale (POS) für ein System erworben wurde, in dem Land, in dem das System erworben wurde.

Dell überträgt den Service-Vertrag unter der Voraussetzung, dass Dell vom Umzug informiert wird und dass der Service am Zielort verfügbar ist. Die Verträge "Rücksendung an das Lager", "CompleteCare", "Am selben Tag" und "Nur Teile" sind nicht immer für die Übertragung außerhalb der Region verfügbar, in der der Vertrag geschlossen wurde. Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Vertrag.

  1. Klicken Sie auf der Support-Webseite auf dem oberen Banner auf Support. Wählen Sie dann Service und anschließend "Ownership"-Übertragung aus dem Menü aus.

  2. Verwenden Sie im unteren Teil der Seite entweder die Schaltfläche Produktkennung oder geben Sie Ihre Service-Tag-Nummer manuell ein. Wenn Sie bis zu fünf Service-Tag-Nummern hinzufügen möchten, drücken Sie auf Add Another Product (Weiteres Produkt hinzufügen). Drücken Sie Weiter, wenn Sie bereit sind. Wenn Sie 10 oder mehr Service-Tag-Nummern hinzufügen möchten, verwenden Sie die Links für die Massenübertragung für die USA oder die Internationale Massenübertragung auf der Seite zur Übertragung von Eigentumsrechten.

  3. Geben Sie so viele Informationen zum Vorbesitzer ein wie möglich. Wenn das Feld nicht verfügbar ist (optional) und Sie keine Informationen haben, geben Sie "Unbekannt" ein, um fortzufahren. Möglicherweise werden Sie kontaktiert, um die von Ihnen eingegebenen Informationen zu klären.

HINWEIS: Unvollständige oder falsche Angaben ziehen eine Verzögerung in der Verarbeitung Ihrer Anfrage nach sich und können dazu führen, dass die Übertragung der Eigentumsrechte abgelehnt wird.
  1. Vervollständigen Sie den Abschnitt zu den Informationen zum neuen Eigentümer. Klicken Sie dann auf Weiter.

  2. Auf der Seite Überprüfung können Sie die Informationen prüfen und Sie haben die Möglichkeit, alle Fehler zu korrigieren, bevor Sie dann auf Senden klicken.

  3. Auf der nächsten Seite finden Sie die Endbenutzervereinbarung zur Übertragung der Eigentumsrechte. Wenn Sie mit den Geschäftsbedingungen einverstanden sind, klicken Sie auf Ja, ich stimme zu.

  4. Die letzte Seite ist die Bestätigungsseite. Sie können auf die Schaltfläche Transfer Another Product (Anderes Produkt übertragen) drücken, um bei Bedarf weitere Systeme zu übertragen.

Weitere Kontakte, an die Sie Ihre Fragen bezüglich der Übertragung richten können, finden Sie im folgenden Artikel:
Ändern der Eigentumsrechte eines Dell Servers
 



5. Gilt für SATA-Festplattenlaufwerke derselbe Service wie für andere Arten von Festplattenlaufwerken?
 

Nein. Wie im eingeschränkten Hardware-Service von Dell beschrieben, gilt für diese nur ein auf ein Jahr beschränkter Hardware-Service:

SATA-Festplattenlaufwerke in PowerEdge- und PowerVault-Systemen haben einen auf ein Jahr beschränkten Hardware-Service, unabhängig vom Service, der für das System gilt. Service Angebote, wie z. B. Dell ProSupport, Dell ProSupport Plus und Dell ProSupport Flex sind möglicherweise verfügbar, um längere Servicelaufzeiten für SATA-Festplattenlaufwerke gegen zusätzliche Gebühren bereitzustellen.
 

Hinweis: Diese Einschränkung gilt nicht für Systeme mit KYHD-Service (Keep Your Hard Drive).

 
 

Unter den Hot Topics (Beliebten Themen) finden Sie Artikel, die derzeit häufig gestellte Fragen beantworten.

 
 



1. Wie kann ich Win Server 2008 R2SP1 auf einem Dell PE R230, R330, T130 oder T330 inklusive USB 3.0 installieren?
 

Die 13. Generation der PowerEdge-Servermodelle (R/T/M/FX) 430 und höher sind mit USB 2.0 und USB 3.0 ausgestattet. Im BIOS ist ein Schalter integriert, um zwischen der Verwendung von USB 2.0 und USB 3.0 zu wechseln (werkseitig ist 2.0 ausgewählt).

PowerEdge-Servermodelle (R/T) 330 und älter bieten nur USB 3.0.

Detaillierte Informationen über die BIOS-Einstellungen und die Vorbereitungsschritte für die Installation von früheren Windows-Versionen enthält der folgende Artikel:
Anleitung zum Einführen von USB 3.0-Treibern bei Windows Server 2008 R2SP1 zur Verwendung auf den Systemen Dell R230, R330, T130, T330
 



2. Warum zeigt der iDRAC oder CMC den Status „unbekannt“ in OME nach dem Firmware-Update an?

Die aktuellsten Firmwareversionen für den Integrated Dell Remote Access Controller (iDRAC) und den Chassis Management Controller (CMC) unterstützen TLS 1.1 als Standard-Kommunikationsprotokoll. Wenn der Browser oder das Betriebssystem, auf dem OpenManage Essentials (OME) installiert ist, das Protokoll TLS 1.1 nicht unterstützt, zeigt das Gerät den Status „unbekannt“ an.

Ausführliche Informationen zu Möglichkeiten, mit denen Sie dieses Problem umgehen, werden in folgendem Artikel bereitgestellt:
OME - iDRAC or CMC displays an “unknown” status after upgrading to 2.40.40.40 or later (OME – iDRAC oder CMC zeigt den Status „unbekannt“ nach dem Upgrade auf 2.40.40.40 oder höher an – nur in englischer Sprache)
TLS 1.0 zu deaktivieren führt zu Verbindungsproblemen für Dell Management Consoles auf Windows Server 2008 R2 und 2012
 



3. Wie kann ich SNMP für SupportAssist Enterprise konfigurieren?
 

SupportAssist Enterprise sollte in der Lage sein, das Remote-SNMP-Gerät automatisch zu konfigurieren. In einigen Fällen funktioniert diese Funktion jedoch nicht und das Gerät muss manuell konfiguriert werden.

Detaillierte Informationen über die verschiedenen Methoden der SNMP-Konfiguration erhalten Sie im folgenden Artikel:
SupportAssist Enterprise – "SNMP kann nicht konfiguriert werden" in SAE
 



4. Warum wird das Dell System-E-Support-Tool (DSET) durch SupportAssist Enterprise (SAE) ersetzt?
 

Das Dell System-E-Support-Tool (DSET) war ein allgemein bekanntes Tool von Dell, das mehrere Jahre bei den Dell PowerEdge-Servern der vergangenen Generationen funktioniert hat. Da die neue Technologie jetzt weitere Möglichkeiten zum Sammeln von relevanten Systeminformationen bietet, war es Zeit für ein neues Tool, welches mehr bietet, als DSET leisten konnte.

Dieses neue Tool ist SupportAssist Enterprise, das bis zu 300 Enterprise-Geräte (Server, Datenspeicher und Switches) gleichzeitig überwacht und automatisch Support-Anfragen an den technischen Support von Dell eröffnet.

Ausführliche Informationen zu den Änderungen werden in folgendem Artikel bereitgestellt:
Warum wurde das Diagnose-Hilfsprogramm Dell System E-Support Tool (DSET) durch SupportAssist Enterprise ersetzt (SAE)?
 



5. Was ist das werkseitige festgelegte root-Passwort für mein vorinstalliertes ESXi?
 

Mit der Einführung der DellEMC PowerEdge-Server der 14. Generation, die über ein durch ein Passwort geschütztes vorinstalliertes VMWare ESXI Betriebssystem verfügen, wurde das individuelle Service-Tag des System geändert. Bei älteren Systemen wurde kein Standardpasswort festgelegt.

Ausführliche Informationen zu den Änderungen werden in folgendem Artikel bereitgestellt:
14G PowerEdge Server: Root-Passwort und BOSS-S1 Konfiguration bei werkseitig installierten VMWare ESXi
 

 
 

Das Depository enthält die 25gefragtesten Artikel der letzten Monate.

 
 


  1. Anleitung zur Einrichtung und Verwaltung von iDRAC 6 und Lifecycle Controller für Dell PowerEdge 11G-Server
  2. Anleitung zur Installation eines Betriebssystems auf Dell PowerEdge Servern
  3. So überprüfen Sie Ihre Systemkonfiguration
  4. Fehlerbehebung beim PowerEdge-RAID-Controller (PERC-Fehler)
  5. TSR (Bericht zum technischen Support) und RAID-Controller-Protokoll über iDRAC 7 und 8 exportieren
  6. Behebung des Windows Bluescreen-Fehlers "STOP 0x00000019: BAD_POOL_HEADER" (Server)
  7. OpenManage Server Administrator – Installation (Schritt für Schritt)
  8. Verständnis von Festplattentypen, RAID und RAID-Controllern auf Dell PowerEdge- und Blade-Gehäuse-Servern
  9. Verwendung der Funktion "Virtuelle Medien" auf iDRAC 6, 7 und 8
  10. Anleitung zum Identifizieren der Generation Ihres Dell PowerEdge Servers
  11. Ändern der Eigentumsrechte eines Dell Servers
  12. Der CMOS-Akkustatus für PowerEdge wird als "unbekannt" in OMSA 7.x angezeigt
  13. Aktualisieren von Dell PowerEdge Servern über startfähige Datenträger/ISO
  14. So fügen Sie USB 3.0-Treiber in Windows Server 2008 R2SP1 hinzu
  15. Eröffnen eines Vorfalls: per Telefon
  16. Eröffnen eines Vorfalls: online
  17. Anleitungen für Server Pages: Speicher
  18. Anleitungen für Server Pages: RAID und physische Laufwerke
  19. Anleitung zur Installation eines Betriebssystems auf Dell PowerEdge Servern
  20. Windows Server: Herabgesetzte Netzwerkleistung bei Hyper-V virtuellen Maschinen mit aktivierter Warteschlange für virtuelle Maschinen
  21. Der Chipsatztreiber für Windows Server 2012 R2 kann auf den PowerEdge-Servern der 12. Generation nicht installiert werden
  22. Gehäuse-Statusanzeigen und Festplattenträger-LEDs
  23. Windows Server: Anleitung zum richtigen Deaktivieren der Windows Firewall unter Windows Server 2008 und höher
  24. Anleitung zum Ausführen von Hardware Diagnostics auf Ihrem PowerEdge Server
  25. Fehlerbehebung von CPU Interner Fehler (CPU IERR) auf PowerEdge-Servern

 
 


 
 

Thilo_Enterprise_Support
........................................

Die Häufig gestellten Fragen (FAQs) zu Dell PowerEdge werden von

Thilo Roberg verwaltet. (Dell EMC – Deutschland)
 
 
 

 
 

Need more help?
Find additional PowerEdge and PowerVault articles

Visit and ask for support in our Communities

Create an online support Request




Artikel-ID: QNA43856

Datum der letzten Änderung: 25.04.2018 08:44


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.