|

KACE K2000 Systems Deployment Appliance

windows 8
intel® core™
Open
Verpassen Sie nicht unsere Angebote der Woche oder finden Sie Ihre Favoriten unter Bestsellern mit Windows 7. Zu den Angeboten

Bereitstellungs-Appliance, die Zeit und Geld spart.

Sorgen Sie für eine schnelle, effiziente, vollständig integrierte und automatisierte Systembereitstellung und Softwareverteilung mit allen erforderlichen Systembereitstellungstools.


 
Software KACE K2000 Systems Deployment Appliance

 

 
Die führende Systembereitstellungs-Appliance, die Dell KACE K2000 Bereitstellungs-Appliance, spart Ihrem Unternehmen Geld und Zeit. Jetzt können Sie für eine schnelle, effiziente, vollständig integrierte und automatisierte Systembereitstellung und Softwareverteilung mit allen erforderlichen Systembereitstellungstools sorgen. Die appliance-basierte Architektur senkt die Gesamtbetriebskosten und vereinfacht Folgendes:
  • Bestandsbewertung
  • Betriebssystembereitstellung
  • Anwendungsinstallation
  • Benutzerstatusmigration
  • Wiederherstellung und Konfiguration
Nutzen Sie die Lösung für die Systembereitstellung zur Erfüllung Ihrer Anforderungen hinsichtlich der Softwareverteilung – dank der Dell KACE K2000 Bereitstellungs-Appliance. Diese Systembereitstellungs-Appliance stellt Ihnen die Systembereitstellungstools bereit, die Sie benötigen, um eine schnelle, effiziente Bereitstellung zu gewährleisten:

Vereinfachte Image-Erstellung und -Wartung
Hardwareunabhängiges Imaging, K-Imaging und vollständig integriertes Native Imaging für Windows und Mac Betriebssysteme reduzieren Image-Verwaltungsaufgaben und senken die Kosten für die Image-Erfassung und -Speicherung.

Automatische Treiberverwaltung
Laden Sie automatisch die neuesten Windows® Treiber nach Computermodell herunter, während das Treibersammlungstool und der Hardwarebestand die Arbeit mit anderen Treibern vereinfachen.

Verwenden einer Bibliothek für die zentrale Bereitstellung
Vereinfachen Sie die Speicherung von Bereitstellungsbeständen in einer zentralen, einfach zu verwaltenden, sicheren Bereitstellungsbibliothek.

Optimierung von Aufgaben vor und nach der Installation
Automatisieren Sie alle Systembereitstellungsaufgaben (z. B. RAID- und BIOS-Konfiguration, Anwendungsinstallation und Ihre eigenen Skripte) mithilfe von anpassbaren Aufgaben vor und nach der Bereitstellung.

Beschleunigte Bereitstellungen mit Multicasting
Senden Sie identische Bereitstellungsdaten gleichzeitig an mehrere Geräte, um umfangreiche Bereitstellungen zu beschleunigen, ihre Zuverlässigkeit zu erhöhen und die Bandbreitenauslastung im Netzwerk zu reduzieren.

Höhere Zuverlässigkeit und Effizienz von Bereitstellungen durch leistungsstarke Task Engine
Die Task Engine steuert die Abfolge von Bereitstellungsaufgaben, führt Neustarts nahtlos durch und stellt die Aktualisierung des K2000 Server in Echtzeit sicher, sodass die Bereitstellung über Nacht erfolgen kann.

Durchführen von Remote-Systemreparatur und -Wiederherstellung
Sie können Remote-Systeme mit systemeigenen Windows und Mac Tools, einschließlich systemeigener Imaging-Tools, reparieren und wiederherstellen.

Nachverfolgen von Bereitstellungen mit umfassender Berichterstellung
Erleichtern Sie die Systembereitstellung und die Appliance-Verwaltung mit integrierter Berichterstellung.

Durchführen von Windows Migrationen des Benutzerstatus
Sie können benutzerspezifische Windows Einstellungen und Dateien zentral erfassen, speichern und bereitstellen, die Compliance durch den Ausschluss von Dateien nach Typ und Speicherort erzwingen und die Offline-Migration in nur einem Schritt durchführen.

Remote-Standortverwaltung
Sie können Datenträger-Images, Betriebssysteme, Treiber und Anwendungen an Remote-Standorten ohne den Einsatz von dedizierter Hardware oder Personal vor Ort bereitstellen.

Durchführen einer Bestandsbewertung
Scannen, erfassen und bewerten Sie detaillierte Hardwarebestände auf bestimmten Systemen.

Bereitstellung von Bereitstellungsbeständen im gesamten Netzwerk
Stellen Sie Bereitstellungsbestände über das Netzwerk (sogar Bare-Metal-Computer, d. h. Computer ohne Betriebssystem oder Software) mit Netzwerkstart-Architektur bereit.

Erweitern der Image-Massenspeicherkapazität
Fügen Sie Network File System Network Attached Storage hinzu, sodass die K2000 gemäß Ihren Anforderungen skaliert werden kann.
  • K2000 Serie

    Hardware
    Prozessor(en)
    K2100s: 1 Intel Xeon CPU mit 1,8 GHz und 4 Kernen
    K2200s: 2 Intel Xeon CPUs mit 2,2 GHz und 6 Kernen

    Massenspeicher
    K2100s: 1 TB
    K2200s: 1,8 TB

    Netzwerkschnittstelle
    K2100s: 2 Gigabit-Ethernet-Ports
    K2200s: 2 Gigabit-Ethernet-Ports

    Arbeitsspeicher
    K2100s: 8 GB
    K2200s: 16 GB

    Festplatten
    K2100s: 2 Hot-Plug-fähige SATA-Festplatten mit 1 TB und 7.200 1/min
    K2200s: 4 Hot-Plug-fähige SAS-Festplatten mit 600 GB und 10.000 1/min

    RAID-Level
    K2100s: 1
    K2200s: 5

    Netzteil
    K2100s: einzelnes Netzteil mit automatischer Umschaltung und 550 W
    K2200s: redundante Hot-Plug-fähige Netzteile mit automatischer Umschaltung und 550 W

    Formfaktor der Appliance
    K2100s: 1 HE
    K2200s: 1 HE

    Rack-Einbausatz
    Gleitschienen für 19-Zoll-Rack mit vier Holmen

    Zielsystemanforderungen
    Windows
    Windows 8.1 (Professional, Enterprise)
    Windows 7 (Professional, Enterprise, Ultimate)
    Windows XP SP3 (Professional, Tablet PC Edition, Media Center Edition)
    Windows Server 2012 R2 (Foundation, Essentials, Standard*, Data Center*) *Nicht Server Core Modus
    Windows Server 2008 (Web Edition, Standard Edition, Enterprise Edition, HPC Edition)
    Windows Server 2003 (Web Edition, Standard Edition, Enterprise Edition, Datacenter Edition, HPC Edition)
    PXE-fähige Netzwerkschnittstelle
    x86-Systemarchitektur
    Unterstützung für Windows 64-Bit-Version 

    Mac
    Mac OS X 10.6 bis 10.9

    Anforderungen für virtuelle Remote-Standort-Appliance
    VMware ESX/ESXi 4 oder höher; VMware Server oder VMware Workstation; 2 GB RAM, 200-GB-Festplatte, 2-GHz-Prozessor, Open Virtualization Format (OVF) 1.0

    Anforderungen für die Webverwaltungsschnittstelle
    Microsoft Internet Explorer 9 oder höher/Netscape/Mozilla/Firefox 3 oder höher/Safari 3 oder höher

    HINWEIS: Die technischen Spezifikationen der Hardware variieren je nach Verfügbarkeit und können ohne Vorankündigung geändert werden.

    Virtual K2000 (VK2000)

    VK2000

    vCPUs
    Zwei vCPUs (4.000 MHz oder mehr reserviert/Freigaben = Hoch)

    Arbeitsspeicher: 4 GB
    (512 MB oder mehr reserviert/Freigaben = Hoch)

    Netzwerk
    Ein Ethernet-Port

    Verfügbarer Festplattenspeicher
    500 GB

    Datenträger
    DVD

    Server und Betriebssystem: 64 Bit

    Zielsystemanforderungen
    Windows
    Windows 8.1 (Professional, Enterprise)
    Windows 7 (Professional, Enterprise, Ultimate)
    Windows XP SP3 (Professional, Tablet PC Edition, Media Center Edition)
    Windows Server 2012 R2 (Foundation, Essentials, Standard*, Data Center*) *Nicht Server Core Modus
    Windows Server 2008 (Web Edition, Standard Edition, Enterprise Edition, HPC Edition)
    Windows Server 2003 (Web Edition, Standard Edition, Enterprise Edition, Datacenter Edition, HPC Edition)
    PXE-fähige Netzwerkschnittstelle
    x86-Systemarchitektur
    Unterstützung für Windows 64-Bit-Version

    Mac
    Mac OS X 10.6 bis 10.9 

    Anforderungen für die Webverwaltungsschnittstelle
    Microsoft Internet Explorer 9 oder höher/Netscape/Mozilla/Firefox 3 oder höher/Safari 3 oder höher

    Anforderungen für Virtualisierungsinfrastruktur
    VMware ESX/ESXi 4 oder höher
    Open Virtualization Format (OVF) 1.0

    Anforderungen für virtuelle Remote-Standort-Appliance
    VMware ESX/ESXi 4 oder höher; VMware Server oder VMware Workstation
    2 GB RAM, 200-GB-Festplatte, 2-GHz-Prozessor
    Open Virtualization Format (OVF) 1.0

    HINWEIS: Die technischen Spezifikationen der Hardware variieren je nach Verfügbarkeit und können ohne Vorankündigung geändert werden.
Die Ressourcen stehen in englischer Sprache zur Verfügung.
DokumenteDokumente
Laden Sie sich unsere druckfähigen Materialien herunter und erfahren Sie, wie Sie mit diesem Produkt Ihre IT-Herausforderungen vereinfachen können.
  
VeranstaltungenVeranstaltungen
Nehmen Sie an Webcasts und persönlichen Aktivitäten in Ihrer Nähe teil, um die Technologie hinter diesem Produkt genau zu verstehen.
  
CommunitysCommunity
Werden Sie Teil einer Community bestehend aus Fachkollegen und Dell Experten. Auf diese Weise erhalten Sie Zugang zu Tools und erfahren alles über Best Practices, sodass Sie optimalen Nutzen aus Ihrem Produkt ziehen können.
Dell Software | Kontakt

Sprechen Sie mit einem Dell Experten.

Sichern Sie sich Unterstützung bei Ihren geschäftlichen Anforderungen.

Weitere Informationen
Dell Software | Support

Software-Produkt-Support

Ein zentraler Ansprechpartner für all Ihre Produktanforderungen

Weitere Informationen
 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
close
 
 
CS05