Ein neues Gespräch starten

Dieser Beitrag ist älter als 5 Jahre

Solved!

Zur Lösung gehen

1498

May 12th, 2018 06:00

Precision T7600 no harddrive detected, correctable memory error

Hallo,

mein T7600 wurde vor zwei Tagen im laufenden Betrieb plötzlich schwerfällig/langsam.

Beim Hochfahren am folgenden Tag meldete er im Boot-Prozess "No harddrive detected.". Diagnose ePSA tool von Dell gestartet: Dieses meldete ebenfalls "no harddrive", alle anderen Punkte in der Testliste blieben ohne Probleme. Nach Neustart fuhr der Rechner normal hoch und es ließ sich mit ihm arbeiten.

Heute an Tag drei kam im Boot-Prozess die Fehlermeldung "correctable memory error has been detected in memory slot DIMM1_CPU1". In der folgenden Auswahl hab ich mit F5 erneut das Diagnose tool gestartet. Es meldet erneut "no harddrive detected" und im letzten Punkt der Testliste (die ansonsten ohne Fehler bleibt) hängt sich das Tool scheinbar im "Memory Test Activity - WCMch Test"  auf. Zumindest läuft der jetzt etwa anderthalb Stunden.

Meine Fragen:
- "correctable memory error" klingt ja so, als ließe sich das beheben, aber wie?
- Hängt "no harddrive detected" mit dem CPU-Problem zusammen, ist das ein Folgefehler?
- Würde der Austausch der laut Diagnose wohl fehlerhaften CPU1 das Problem lösen?
- Wenn ja, wie identifiziere ich die CPU1 beim Ausbau?

Vielen Dank für jeglichen Tipp und viele Grüße

6 Nachrichten

May 22nd, 2018 14:00

Heute RAM-Modul erhalten, früher als angekündigt.

Damit humpelt der Dell-Hund nun nicht mehr auf drei Beinen, sondern läuft wieder auf allen vier RAM-Modulen.

Nach anderthalb Wochen ist das Problem damit gelöst.

Moderator

 • 

3.2K Nachrichten

May 13th, 2018 23:00

Hi,

auf Seite 44 findest du das Layout vom Mainboard:

http://downloads.dell.com/manuals/all-products/esuprt_desktop/esuprt_dell_precision_workstation/precision-t7600_user%27s%20guide_en-us.pdf

CPU 1 ist die zusätzliche CPU und ist somit die Nummer 9 auf dem BILD.

Das die Festplatte nicht von der Diagnose gefunden wird ist normal wenn sie an einem Raid Controller angeschlossen ist.

Ein Austausch des Speichers wäre eher zielführend bei deinem Fehler

Bitte teile mir mit ob dein Anliegen gelöst ist oder ob du weitere Fragen zu diesem Thema hast.

 

Sende mir noch deine Service TAG als PN (Anleitung:  http://dell.to/2rVQXYj ), damit ich dein Anliegen dokumentieren kann.

 

LG Martin

 

6 Nachrichten

May 15th, 2018 13:00

Hallo,

die Lösung noch nicht ganz erreicht, aber vermutlich einen guten Schritt näher. In der Kommunikation mit dem Dell Support ermittelt, dass es wohl ein fehlerhaftes Ram Modul ist. Der Dell Support war schnell und gut.

Der Dell Vertrieb dagegen funktioniert nicht so recht. Ram Modul gestern telefonisch bestellt, heute morgen Angebot erhalten und dieses sofort zugesagt. Darauf kam bisher jedoch noch keine Bestell- oder Versandbestätigung. Mal sehen, ob morgen eine Nachricht kommt und wann das Modul bei mir eintrifft. Ganz schön langsam für einen eiligen Fall, in dem ein Produktivsystem nicht mit voller Kapazität läuft.

Wenn das Modul dann irgendwann die endgültige Lösung des Problems bringt, werd ich es hier notieren.

Vielen Dank und viele Grüße.

6 Nachrichten

May 16th, 2018 04:00

Die Geschichte geht weiter:

Heute dem Vertrieb hinterher telefoniert. Am Mittag habe ich dann erfahren, dass die Bestellung weder bearbeitet, noch noch versandt wurde. Es sind ja auch erst zwei Tage vergangen.

Das ungefähre Gespräch heute:

Vertrieb: "Ich hab gerade festgestellt, sie haben gar keine Kreditlinie bei uns. ... Es geht per Vorkasse. ... Ich kann Ihnen eine Rechnung schicken."

Ich: "Das was schneller geht. Es ist dringend."

Vertrieb: "Dann schicke ich Ihnen eine Rechnung."

Ich: "Also liefern Sie auf Rechnung?!"

Vertrieb: "Ja."

Dann kam tatsächlich die Bestellbestätigung und weil mir der ganze Vorgang ohnehin schon komisch vorkam, habe ich dann doch noch einmal in die Unterlagen geschaut und siehe da, es steht doch Vorkasse drin. Da hätte ich ja länger warten können, wenn ich mich auf die Aussage des Vertriebs am Telefon verlassen hätte.

Nun kommt das RAM Modul laut voraussichtlichem Lieferdatum am 01.06., also in zwei Wochen. Bis dahin lässt sich mit dem Rechner nicht voll arbeiten.

So sieht bei Dell die schnelle Problemlösung aus.

-seufz-

Keine Veranstaltungen gefunden!

Top