Anleitung zur Fehlerbehebung bei Lüftungsproblemen

Anleitung zur Fehlerbehebung bei Lüftungsproblemen




Übermäßige Hitze kann dazu führen, dass die Lüfter schneller und kontinuierlich laufen, wodurch interne Komponenten potenziell beschädigt werden können und die Leistung des Computers reduziert werden kann. Ihr Computer verfügt eventuell über einen oder mehrere Lüfter zur Kühlung der internen Komponenten. Unter normalen Betriebsbedingungen ist es normal, dass ein PC Hitze generiert und sich in manchen Situationen erwärmt. Lüfter, die sich sehr schnell drehen und ungewöhnliche und laute Geräusche erzeugen, weisen eventuell auf ein Problem hin.

Häufige Ursachen für nicht funktionierende Lüfter, ungewöhnliche oder laute Lüftergeräusche und Überhitzen:

  • Lüfter oder Lüftungsschlitze sind blockiert
  • Staub sammelt sich auf den Schlitzen oder Lüftern
  • Die Belüftung ist nicht ausreichend
  • Physische Beschädigung
  • Das BIOS oder die Gerätetreiber sind veraltet

Fehlerbehebung

Erweitern Sie die nachfolgenden Abschnitte, um mehr Informationen anzuzeigen, und befolgen Sie die Schritte zur Fehlerbehebung.

Blockierte Lüftungsschlitze können durch einen eingeschränkten Luftstrom ernste Leistungsprobleme verursachen. Dies kann dazu führen, dass der Prozessor, Arbeitsspeicher (RAM) und andere Hardware überhitzt, was zu einem möglichen Hardwarefehler führen kann. Übermäßige Hitze kann auch zu einer erheblichen Leistungsminderung führen, da die meisten Prozessoren die Prozessorgeschwindigkeit automatisch verringern, um Temperaturprobleme zu kompensieren. Wenn Sie bemerken, dass der Systemlüfter ständig läuft und ungewöhnliche oder laute Geräusche erzeugt, kann dies darauf hinweisen, dass der PC nicht so effizient wie möglich läuft und/oder Lüftungsschlitze blockiert sind.

Es ist wichtig, dass Sie verhindern, dass ich zu viel Staub in Ihrem PC ansammelt, und sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung, um Hitze zu reduzieren. Die Ansammlung von Fusseln und Staub verhindern den Luftstrom um die Kühlrippen des Kühlkörpers und führt dazu, dass der Lüfter einer größeren Belastung ausgesetzt ist.

Ihr Dell PC enthält eventuell mehrere Lüfter, um die internen Komponenten zu kühlen.

  • Desktop-PCs verfügen über mehr als einen Lüfter – Prozessorlüfter (CPU), spezielle oder verdeckte Videokartenlüfter (GPU), Netzteillüfter (PSU) und einen oder mehrere Gehäuselüfter.
  • Notebook-PCs verfügen eventuell auch über mehr als einen Lüfter, wobei diese verschiedene Modelle sein können.
Vorsicht: Schalten Sie den PC aus und trennen Sie das Netzkabel oder den Netzadapter, bevor Sie Ihren PC mit Druckluft reinigen. Folgen Sie die Anweisungen auf der Seite der Druckluftdose, da die unsachgemäße Anwendung von Druckluft Ihren PC beschädigen kann.
 
Vorsicht: Versuchen Sie nicht, Staub mit Ihrem Mund herauszublasen. Feuchtigkeit kann zu irreparablen Schäden an elektronischen oder elektrischen Komponenten in Ihrem PC führen.
 
Warnung: Desktop-Netzteileinheiten (PSU) sind ebenfalls mit einem Lüfter ausgestattet. Versuchen Sie nicht das Netzgerät zu öffnen, um den Lüfter zu reinigen. Stellen Sie sicher, dass der PC ausgeschaltet und vom Netzkabel getrennt ist und verwenden Sie eine Druckluftdose, um Staub und Verschmutzung zu entfernen.
Reinigen der Lüftungsschlitze Ihres Dell PCs
  1. Schalten Sie den PC aus.
  2. Überprüfen Sie die Lüftungsschlitze am PC auf Staub oder Schmutz.
    Lüftungsschlitze befinden sich je nach PC-Modell ggf. an unterschiedlichen Stellen. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch des Dell PCs.
  3. Verwenden Sie eine Druckluftdose, um Staub und Verschmutzungen von den Lüftungsschlitzen, Staubfiltern (falls vorhanden) und Kühllüfterrippen zu entfernen.
    Vorsicht: Es wird empfohlen, nur Druckluft zu verwenden. Verwenden Sie keine Staubsauger oder Gebläse. Staubsauger und Gebläse führen zu einer statischen Aufladung und können Schäden an elektronischen und elektrischen Komponenten in Ihrem PC verursachen.
  4. Um Überhitzungsprobleme zu vermeiden, stellen Sie den PC in eine aufrechte Position und auf eine feste oder stabile Oberfläche und lassen Sie ausreichend Abstand zu den Lüftungsschlitzen.

Anleitung zum Reinigen von Computerlüftern – (2:01)

Best Way to Clean Your Notebook (Official Dell Tech Support) bei Youtube – (2:57) Nur in englischer Sprache verfügbar

Zurück nach oben

Eine ordnungsgemäße Lüftung ist wichtig, um eine bessere Belüftung außerhalb und innerhalb des PCs zu gewährleisten. Eine ordnungsgemäße Lüftung unterstützen PC-Lüfter dabei, effizient zu funktionieren und erhöht ihre Lebensdauer. Sie können Ihren PC auch in einen kühleren Raum in Ihrem Haus oder Ihrem Büro stellen, um ein Überhitzen des PCs zu verhindern.

Richtlinien, um eine ordnungsgemäße Belüftung sicherzustellen.

  1. Desktop-PC – Stellen Sie Ihren PC in aufrechter Position auf einen flachen und harten Untergrund. Sorgen Sie für ausreichend Platz vor und hinter Ihrem PC (wenn Ihr PC Lüftungsschlitze an der Unterseite und an den Seiten hat, stellen Sie sicher, dass an allen Seiten genügend Platz ist).
  2. Notebook-PC – Stellen Sie den Notebook-PC auf einen flachen und harten Untergrund, wobei die Lüftungsschlitze an der Unterseite und den Seiten nicht blockiert werden dürfen.
Vorsicht: Wenn Sie ein Notebook auf eine Matratze oder einen anderen weichen Untergrund stellen, blockiert dies die Lüftungsschlitze. Dies kann schnell zu Überhitzungsproblemen führen, wenn Sie das Notebook dort für einen längeren Zeitraum lassen.

Das Durchführen eines Hardware-Diagnosetests kann Ihnen dabei helfen, Hardwareproblem zu identifizieren und Ihnen Schritte zur Fehlerbehebung liefern, um das Problem zu beheben. Um festzustellen, ob bei Ihrem Dell PC ein Hardwareproblem vorliegt, empfiehlt es sich, zuerst ein Hardware-Diagnosetest auf Ihrem PC auszuführen. Dell bietet sowohl integrierte als auch Online-Diagnosen. Der Dell ePSA-Hardwarediagnoseteste hilft Ihnen dabei, die ordnungsgemäße Funktionsweise der Hardware zu überprüfen.

Weitere Informationen zur Dell ePSA- oder PSA-Diagnose zu erhalten, rufen Sie den Dell Knowledge-Base-Artikel Resolve Hardware Issues With Built-in and Online Diagnostics (ePSA or PSA Error Codes) (Beheben von Hardware-Problemen mit integrierten und Online-Diagnosen (ePSA- oder PSA-Fehlercodes) auf.

Ausführen des Dell Systemtests vor dem Hochfahren des Computers (Pre-boot System Assessment; PSA) oder Ausführen des erweiterten Systemtests vor Hochfahren des Computers (Dell enhanced Pre-boot System Assessment; ePSA)
  1. Starten Sie Ihren Dell PC neu.
  2. Wenn das Dell Logo angezeigt wird, drücken Sie die Taste F12, um das Startmenü zu laden.
  3. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um Diagnostics (Diagnose) auszuwählen, und drücken Sie auf die Eingabetaste auf der Tastatur.
  4. Befolgen Sie die Eingabeaufforderungen auf dem Bildschirm und reagieren Sie entsprechend, damit die Diagnose abgeschlossen werden kann.
    Wenn der Test fehlschlägt, stellen Sie sicher, den Fehlercode und den Validierungscode aufzuschreiben.

ePSA Pre-boot System Assessment (Official Dell Tech Support) bei YouTube – (2:28) Nur in englischer Sprache verfügbar

Verwenden Sie den Dell Interactive Support Agent (nur in englischer Sprache verfügbar), um Informationen über ePSA- oder PSA-Diagnose-Fehlercodes zu erhalten. Alternativ dazu können Sie auch die Seite SupportAssist Pre-Boot System Performance Check (SupportAssist Pre-Boot-System-Performance-Prüfung) besuchen, um weitere Informationen zu den ePSA- oder PSA-Diagnose-Fehlercodes zu erhalten.

Wenn durch die Dell ePSA-Diagnose und andere Schritte zur Fehlerbehebung die Ursache des USB-Problems nicht identifiziert werden konnte, empfehlen wir Ihnen, die Hardware unter Verwendung von Dell SupportAssist zu überprüfen. Der Dell SupportAssist-Diagnosetest hilft Ihnen bei der Fehlersuche und automatischen Problembehebung.

Durchführung eins Hardware-Scans - Dell SupportAssist - (2:11)

Zurück nach oben

Dell empfiehlt, die BIOS- und Gerätetreiber-Aktualisierung im Rahmen Ihres geplanten Aktualisierungszyklus auszuführen. Gerätetreiber- und BIOS-Aktualisierungen enthalten Funktionsverbesserungen oder -änderungen, die dafür sorgen, dass Ihre Systemsoftware aktuell und kompatibel mit anderen Systemmodulen (Hardware und Software) ist und eine erhöhte Stabilität bietet.

Es wird empfohlen, dass Sie die folgenden Gerätetreiber installieren, um sicherzustellen, dass die Lüfter in Ihrem PC optimal funktionieren.

  • BIOS
  • Chipsatztreiber
  • Thermische Chipsatztreiber
  • Grafikkarten(GPU-)Treiber

Weitere Informationen zum Download und zur Installation eines Gerätetreibers auf einem Dell PC finden Sie im Dell Knowledge-Base-Artikel How do I update the device drivers on a Dell PC? (Wie aktualisiere ich die Gerätetreiber auf einem Dell PC?).

Wie werden die Gerätetreiber heruntergeladen? – (2:07)

Weitere Informationen zum Download und zur Installation einer BIOS-Aktualisierung auf einem Dell PC finden Sie im Dell Knowledge-Base-Artikel How do I update the BIOS on a Dell PC? (Wie aktualisiere ich das BIOS auf einem Dell PC?).

Aktualisieren des System-Setups (BIOS) - (2:06)

Zurück nach oben

Zusätzliche Fehlerbehebung

Hier finden Sie weitere Schritte, die Ihnen dabei helfen können, die Leistung Ihrer Lüfter in Ihrem PC zu verbessern.

Windows-Updates können Ihr Windows-Betriebssystem auf viele Arten unterstützen. Windows-Updates können bestimmte Probleme lösen, Schutz vor böswilligen Angriffen bieten oder dem Betriebssystem sogar neue Funktionen hinzufügen.

Wie installiere ich Windows Updates in Microsoft Windows 10 und Windows 8 oder 8.1?

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start, und klicken Sie auf Einstellungen.
  2. Klicken Sie im Bereich Einstellungen auf Update und Sicherheit.
  3. Wählen Sie im linken Bereich Windows Update.
  4. Klicken Sie im rechten Bereich auf Nach Updates suchen.
  5. Starten Sie den PC neu, nachdem Sie die Updates heruntergeladen und installiert haben.

Wie installiere ich Windows Updates in Microsoft Windows 7?

  1. Klicken Sie auf Start und öffnen Sie die Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf System und Sicherheit.
  3. Wählen Sie im linken Bereich Windows Update aus.
  4. Klicken Sie im rechten Bereich auf Nach Updates suchen.
  5. Starten Sie den PC neu, nachdem Sie die Updates heruntergeladen und installiert haben.
Zurück nach oben

SupportAssist unterstützt Sie bei der Optimierung Ihres PCs, indem eine Reihe von Netzwerkdiagnosen, ausgeführt wird, um die Änderungen der Dateien und die Einstellungen Ihres PCs zu identifizieren. Die Optimierung Ihres PCs verbessert die Systemgeschwindigkeit, Speicherplatzverfügbarkeit und Stabilität durch Löschen temporärer Dateien, die Optimierung der Systemleistung und die Optimierung des Netzwerks.

Bereinigen von Dateien

Die Bereinigung der Dateien unterstützt Sie dabei, redundante Dateien, temporäre Ordner und andere unnötige Dateien von Ihrem PC zu entfernen.

  1. Öffnen Sie SupportAssist und klicken Sie auf die Kachel Optimize My System (Mein System optimieren).
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Home (Startseite) unter Clean Files (Dateien bereinigen) auf Run Now (Jetzt ausführen).
    Nach dem die Optimierung abgeschlossen ist, werden auf der Kachel ein Häkchen-Symbol und das Datum der letzten Optimierung angezeigt.
    Hinweis: Während der Optimierung wird unterhalb der Menüleiste der Namen der ausgeführten Aufgabe angezeigt. Auf der Kachel wird auch der Abschluss des Optimierungsvorgangs in Prozent angezeigt.
    Wenn Sie die Optimierung anhalten möchten, klicken Sie auf Cancel (Abbrechen).
Hinweis: Wenn Sie die Optimierung abbrechen möchten, werden die vorgenommenen Änderungen nicht rückgängig gemacht.
Optimierung der Systemleistung

Die Optimierung der PC-Leistung unterstützt Sie bei der Anpassung der Energieeinstellungen, der Registrierung und der Speicherbelegung, um die Verarbeitungsgeschwindigkeit Ihres PC zu maximieren.

  1. Öffnen Sie SupportAssist und klicken Sie auf die Kachel Optimize My System (Mein System optimieren).
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Home (Startseite) unter Tune Performacne (Leistung optimieren) auf Run Now (Jetzt ausführen).
    Nach dem die Optimierung abgeschlossen ist, werden auf der Kachel ein Häkchen-Symbol und das Datum der letzten Optimierung angezeigt.
    Hinweis: Während der Optimierung wird unterhalb der Menüleiste der Namen der ausgeführten Aufgabe angezeigt. Auf der Kachel wird auch der Abschluss des Optimierungsvorgangs in Prozent angezeigt.
    Wenn Sie die Optimierung anhalten möchten, klicken Sie auf Cancel (Abbrechen).
Hinweis: Wenn Sie die Optimierung abbrechen möchten, werden die vorgenommenen Änderungen nicht rückgängig gemacht.
Optimieren des Netzwerks

Die Optimierung Ihres Netzwerks unterstützt bei der Sicherstellung der Netzwerkverbindung und aktualisiert Ihrer PC-Einstellungen, um ein effizientes und zuverlässiges Netzwerk aufrechtzuerhalten.

  1. Öffnen Sie SupportAssist und klicken Sie auf die Kachel Optimize My System (Mein System optimieren).
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Home (Startseite) unter Optimize Network (Netzwerk optimieren) auf Run Now (Jetzt ausführen).
    Nach dem die Optimierung abgeschlossen ist, werden auf der Kachel ein Häkchen-Symbol und das Datum der letzten Optimierung angezeigt.
    Hinweis: Während der Optimierung wird unterhalb der Menüleiste der Namen der ausgeführten Aufgabe angezeigt. Auf der Kachel wird auch der Abschluss des Optimierungsvorgangs in Prozent angezeigt.
    Wenn Sie die Optimierung anhalten möchten, klicken Sie auf Cancel (Abbrechen).
Hinweis: Wenn Sie die Optimierung abbrechen möchten, werden die vorgenommenen Änderungen nicht rückgängig gemacht.

Optimize My System Using SupportAssist (Optimieren meines Systems mittels SupportAssist) - (1:39)

Zurück nach oben

In der Taskleiste, auch Infobereich genannt, werden zahlreiche Anwendungen oder Software ausgeführt. Diese Anwendungen werden in der Regel während des Systemstarts gestartet und laufen verdeckt im Hintergrund. Wenn verhindert wird, dass diese Anwendungen beim Hochfahren gestartet werden, wird dies nicht nur die Leistung Ihres PC verbessern, sondern auch die Lüfter dabei unterstützen vergleichsweise langsamer zu laufen, da der Prozessor weniger belastet wird (CPU).

Warnung: Es wird empfohlen, das Laden eines Antiviren- oder Anti-Spyware-Programm oder einer Antiviren- oder Anti-Spyware-Anwendung während des Systemstarts nicht zu deaktivieren. Indem Sie das Antiviren- oder Anti-Spyware-Programm deaktivieren, kann Ihr PC anfällig für eine Malwareinfektion werden.
 
Hinweis: Sie müssen sich als Benutzer mit Administratorrechten bei Ihrem PC anmelden, um Startprogramme zu deaktivieren.
How to disable startup programs in Microsoft Windows 10, Windows 8.1 or 8 (Anleitung zum Deaktivieren der Autostartprogramme unter Microsoft Windows 10, Windows 8.1 oder 8)
  1. Schließen Sie alle geöffneten Fenster.
  2. Drücken Sie die Tastenkombination Strg + Umschalt + ESC auf der Tastatur.
  3. Klicken Sie im Task-Manager-Fenster auf die Registerkarte Startup (Autostart).
  4. Wählen Sie das Programm oder die Anwendung aus, die während des Systemstarts nicht mehr geladen werden soll.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Disable (Deaktivieren).
  6. Wiederholen Sie Schritt 4 und 5 für alle Programme und Anwendungen, die während des Systemstarts nicht mehr geladen werden sollen.
  7. Starten Sie den PC neu.
How to disable startup programs in Microsoft Windows 7 (Anleitung zum Deaktivieren der Autostartprogramme unter Microsoft Windows 7)
  1. Schließen Sie alle geöffneten Fenster.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start. Geben Sie im Sichfeld msconfig ein klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse mit der rechten Maustaste auf msconfig und wählen Sie Run as administrator (Als Administrator ausführen) aus.
  3. Klicken Sie im Fenster Systemkonfiguration auf die Registerkarte Startup (Autostart).
  4. Deaktivieren Sie die Programme oder Anwendungen, die während des Systemstarts nicht mehr geladen werden sollen, und klicken Sie auf OK.
  5. Aktivieren Sie im Bestätigungsfenster auf Don't show this message again (diese Meldung nicht mehr anzeigen) und klicken Sie auf Restart (Neu starten).

Zurück nach oben

Malware (Virus, Spyware, Trojaner etc.) kann dazu führen, dass ein PC-Lüfter aufgrund einer Überbelastung des Prozessors (CPU) kontinuierlich läuft. Dies wiederum führt dazu, dass die Lüfter kontinuierlich und schnell laufen. Spyware und andere Arten von Malware sind eine Hauptursache für viele PC-Probleme. Wenn Sie vermuten, dass Ihr PC infiziert wurde, besteht die Möglichkeit, dass bösartige Software im Hintergrund ausgeführt wird und Ihren PC verlangsamt.

Es wird empfohlen, dass Sie Ihren PC mit einem Antiviren- oder Anti-Spyware-Programm überprüfen. Windows 10 PC verfügt über einen integrierten Windows Defender, der grundlegenden Schutz gegen Malware bietet. Die meisten Dell PCs verfügen auch über eine grundlegende vorinstallierte Antivirus-Software wie McAfee, für die jedoch ein Abonnement erforderlich ist. Es gibt viele Antiviren- oder Anti-Spyware-Programme (kostenlose und mit Abonnement) wie z. B. McAfee, Norton, Kaspersky, Trend Micro usw., die Sie nutzen können. Verwenden Sie das Programm, das auf Ihrem PC installiert ist, um eine gründliche oder umfassende Prüfung auszuführen.

Hinweis: Die Installation von mehr als nur einer Antivirus- oder Anti-Malware-Software auf dem PC bietet keinen besser Schutz, sondern verlangsamt Ihren PC nur weiter. Es wird empfohlen, eine Antiviren- oder Anti-Malware-Software zu installieren und diese zum aktiven Schutz gegen Malware regelmäßig zu aktualisieren.

Weitere Informationen Sie im Artikel der Dell Knowledge Base: Protect Your Computer or Remove Malware in Microsoft Windows (Schützen Sie Ihren Computer, oder entfernen Sie Malware in Microsoft Windows)

What is Malware (Official Dell Tech Support) bei YouTube – (2:03) Nur in englischer Sprache verfügbar

5 Ways to Check for Viruses (Official Dell Tech Support) bei YouTube – (02:33) Nur in englischer Sprache verfügbar

Zurück nach oben

Informationsvideos

How to Fix Computer Fan Noise (Official Dell Tech Support) bei YouTube – (4:24) Nur in englischer Sprache verfügbar

How to Fix Overheating Laptop (Official Dell Tech Support) bei YouTube – (2:02) Nur in englischerSprache verfügbar

How to Fix Overheating Desktop (Official Dell Tech Support) bei YouTube – (2:12) Nur in englischer Sprache verfügbar

How to Avoid Laptop Overheating (Official Dell Tech Support) bei YouTube – (2:09) Nur in englischer Sprache verfügbar



Artikel-ID: SLN113205

Datum der letzten Änderung: 14.09.2019 02:41


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.