|

FX Architekturkomponenten

intel® xeon™
Tolle Schnäppchen. Bis zu 60% Rabatt auf ausgewählte Produkte. Zu den Angeboten

Erfinden Sie Ihr Rechenzentrum neu.

Modulare Server-, Massenspeicher- und Netzwerkblöcke in einem kompakten 2-HE-Rack-Gehäuse sorgen im Rechenzentrum für enorme Flexibilität.


Alle Angebote anzeigen
 
 
PowerEdge Server FX-Komponenten

 

 
FM120x4FC630FC430FD332 FC830
Prozessor4 x Prozessor der Intel® Atom™ C2000 Produktreihe: 1 MB L2 Cache, von zwei Kernen gemeinsam genutzt – 4 MB Cache insgesamt für acht Kerne, Kernoptionen: 2, 4, 8
Intel® Xeon®
Prozessor der
 E5-2600 v4
Produktreihe
Prozessorsockel: 2
Cache: 2,5 MB
 je Kern;
 Kernoptionen:
 4, 6, 8, 10, 12,
16, 18, 22
 Chipsatz: I
ntel C610 Serie
Intel® Xeon® Prozessor der E5-2600 v4 Produktreihe
Prozessorsockel: 2
Cache: 2,5 MB je Kern; Kernoptionen: 4, 6, 8, 10, 12, 14, 18 Chipsatz: Intel X610 Serie
Intel® Xeon®
Prozessor der
 E5-4600
v4-Produktfamilie Prozessorsockel: 4
Cache: 2,5 MB
je Kern;
 Kernoptionen:
 4, 6, 8, 10, 12,
 16, 18, 22
Chipsatz:
Intel C610 Serie
BetriebssystemMicrosoft® Windows Server® 2008 R2
Microsoft Windows Server 2012
Microsoft Windows Server 2012 R2
Microsoft Windows® HPC Server 2008
Novell® SUSE® Linux Enterprise Server
Red Hat® Enterprise Linux
VMware® ESX®
Microsoft Windows Server 2012
Microsoft Windows
 Server 2012 R2
Novell® SUSE®
Linux Enterprise
Server
Red Hat® Enterprise
 Linux
VMware® ESX®
Microsoft Windows Server 2008 R2 SP1 (mit Hyper-V)
Microsoft Windows Server 2012
Microsoft Windows Server 2012 R2 (mit Hyper-V) Novell SUSE Linux Enterprise Server
 Red Hat Enterprise Linux

  

Microsoft® Windows Server® 2008 R2
Microsoft Windows Server 2012
Microsoft Windows Server 2012 R2
Microsoft Windows®
 HPC Server 2008
Novell® SUSE®
Linux Enterprise
 Server
Red Hat® Enterprise
 Linux
VMware® ESX®

ChipsatzSoCIntel C610 SerieIntel C610 SerieIntel C610 Serie 
Arbeitsspeicher2 x DDR3 DIMMs pro SOC, nur UDIMM, 8 pro SchlittenBis zu 1,5 TB (24
 DIMM-Steckplätze): 4 GB/8 GB/16 GB/
32 GB/64 GB DDR4 mit bis zu 2.400 MT/s
Bis zu 256 GB (8 DIMM-Steckplätze): 4 GB/8 GB/16 GB/32 GB DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 2.133 MT/sBis zu 1,5 TB
 (48 DIMM-
Steckplätze): 4 GB/8 GB/16 GB
/32 GB/64 GB
DDR4 mit bis zu 2.133 MT/ss 
Hypervisor-UnterstützungCitrix® XenServer®, Red Hat® Enterprise-VirtualisierungCitrix® XenServer®, VMware® vSphere® ESXi™Optional unterstützte Hypervisoren:
VMWare® vSphere® ESXi™
Citrix® XenServer®, VMware®
vSphere®
ESXi™
 
Massenspeicher1 x 2,5-Zoll-SATA-HD/SSD oder 2 x 1,8-Zoll-uSATA-SSD pro Intel Atom ProzessorOptionen für Hot-Plug-fähige Festplatten:
PowerEdge Express Flash NVMe PCIe SSD, SATA HDD/SSD oder SAS HDD/SSD
Bis zu 8 x 1,8-Zoll-SSD oder 2 x 2,5 Zoll
Optionen für Hot-Plug-fähige Festplatten:
Bis zu 2 x 1,8 Zoll uSATA SSDs
SATA-Festplatten (HDD/SSD) oder SAS-Festplatten (HDD/SSD)
Bis zu 16 x SFF-Speichergeräte pro FD332
Optionen für
Hot-Plug-fähige Festplatten:
PowerEdge
 Express Flash
 NVMe-PCIe-SSD,
 SATA-Festplatten (HDD/SSD)
 oder
SAS-Festplatten (HDD/SSD)
Bis zu
 16 x 1,
8-Zoll-SSD
oder 8 x 2,5 Zoll
 
SteckplätzeZugriff auf 2 x PCIe 3.0 (x8) Erweiterungssteckplätze1 x PCIe 3.0 (x8)-ErweiterungssteckplatzZugriff auf
4 x PCIe
3.0 (x8) Erweiterungs
steckplätze
(bis zu 8 bei
bestimmten Konfigurationen)
RAID-ControllerSW RAIDInterne Controller: PERC S130 (SW RAID), PERC H330, PERC H730, PERC H730PInterne Controller: PERC S130 (SW RAID)Interne Controller: FD33xS (einzelner PERC), FD33xD (zwei PERC)PERC S130
(SW RAID),
PERC H330,
 PERC H730,
PERC H730P 
KommunikationZwei 1-Gbit-Ethernet-Ports pro Server, nur über 1-Gbit-Pass-Through-Modul.
Keine PCIe-Karten-Unterstützung.
Keine FN IOA Modul-Unterstützung.
Blade NDC: 2 x 10 GbE, 4 x 10 GbE, 4 x 1-GbE-NDC-Zusatzkarten unterstützt in FX2s-Gehäusekonfiguration: Broadcom® 4 x 1 GbE, Intel 4 x 1 GbE, Mellanox® ConnectX®-3 2 x 10 GbE, Emulex® 2 x 10 GbE, Broadcom 2 x 10 GbE, Intel 2 x 10 GbE, QLogic® FC8, Emulex FC82 x LOM-Optionen: 2 x 10 GbE oder 2 x 1 GbE. Darüber hinaus kann einer der PCIe-Steckplätze mit den unten genannten Karten unterstützt werden. NDC-Optionen: 2 x 10 GbE, 4 x 10 GbE, 4 x 1-GbE-NDC-Zusatzkarten unterstützt in FX2s-Gehäusekonfiguration: Broadcom® 4 x 1 GbE, Intel 4 x 1 GbE, Mellanox® ConnectX®-3 2 x 10 GbE, Emulex® 2 x 10 GbE, Broadcom® 2 x 10 GbE, Intel 2 x 10 GbE, QLogic® FC8, Emulex® FC8. FC430 verfügt über einen von vorn zugänglichen Mezzanine-Port Mellanox
InfiniBand®-Verbindung.
Blade NDC:
 2 x 10 GbE,
 4 x 10 GbE,
 4 x 1-GbE-NDC-Zusatzkarten
unterstützt in
FX2s-Gehäuse
konfiguration:
Broadcom® 4 x 1
GbE, Intel
4 x 1 GbE,
 Mellanox®
ConnectX®-3 2 x
 10 GbE,
Emulex®
2 x 10 GbE,
 Broadcom
 2 x 10 GbE,
Intel 2 x 10 GbE,
QLogic®
FC8, Emulex FC8
 
Stromversorgung1.100-Watt-Netzteil über FX2 GehäuseGehäuseebene – FX2 Hot-Plug-Netzteile: 2.000W oder 1.600W in den Konfigurationen redundant (1+1), RAO (Redundancy Alerting Only, nur Redundanzwarnung) oder nicht-redundant (2+0)Gehäuseebene – FX2 Hot-Plug-Netzteile: 2.000W oder 1.600W in den Konfigurationen redundant (1+1), RAO (Redundancy Alerting Only, nur Redundanzwarnung) oder nicht-redundant (2+0)Gehäuseebene –
FX2 Hot-Plug-
Netzteile:
2.000W oder
1.600W in den Konfigurationen
redundant (1+1),
RAO (Redundancy Alerting Only,
 nur Redundan
zwarnung)
oder
 nicht-redundant (2+0)
 
GehäuseHalbe Breite – unterstützt bis zu vier (4) Schlitten pro PowerEdge FX2 GehäuseDer FC630 ist ein Serverknoten in halber Breite. Das PowerEdge FX2 Gehäuse unterstützt bis zu 4 x FC630 Serverknoten.
Der FC430 ist ein Serverknoten in Viertelbreite. Das PowerEdge FX2 Gehäuse unterstützt bis zu 8 x FC430 Serverknoten.Formfaktor: Halbe Breite – unterstützt bis zu 16 2,5-Zoll-Speichergeräte mit kleinem Formfaktor;
Bis zu 3 FD332 Speicherblöcke pro PowerEdge FX2 Gehäuse (abhängig von der Konfiguration)
Formfaktor:
Volle Breite
– unterstützt bis
 zu zwei Schlitten
 pro PowerEdge
 FX2 Gehäuse 
FestplatteEine 2,5-Zoll-Festplatte (von vorne zugänglich) oder zwei 1,8-Zoll-Solid-State-Festplatten PowerEdge Express Flash NVMe-PCIe-SSD, SATA-Festplatten/SSDs oder SAS-Festplatten/SSDs
Bis zu acht 1,8-Zoll-SSDs oder zwei 2,5-Zoll-Festplatten

 
Hot-Plug-Festplattenoptionen: bis zu 2 x 1,8-Zoll-uSATA-SSD-Festplatten

 
– Optionen für
Hot-Plug-fähige
 Festplatten:
PowerEdge
Express Flash
 NVMe-PCIe,
 SATA-Festplattenlaufwerke
/SSDs oder
SAS-Festplatten
laufwerke/SSDs Bis zu 16 x 1,8-Zoll-SSD oder 8 x 2,5-Zoll
 


Standards:

Datenblätter zu Produktsicherheit, EMV und Umgebungsbedingungen (auf Englisch)
Dell Website zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften (auf Englisch)
Dell und die Umwelt (auf Englisch)
Dell PowerEdge FX Komponenten – Serverblöcke mit den neuesten Intel Prozessoren

Serverblöcke mit den neuesten Intel Prozessoren

Die Serverblöcke, die das Herzstück der FX Architektur bilden, werden mit den neuesten Intel® Xeon® Prozessoren betrieben. Dazu gehören:
  • FC430: 2-Sockel-, 1-HE-Serverblock mit hoher Dichte und Viertelbreite mit optionaler InfiniBand-Konfiguration 
  • FC630: Leistungsstarker 1-HE-Serverblock mit zwei Sockeln und halber Breite, ideal für ein breites Spektrum an geschäftlichen Anwendungen
  • FC830: Leistungsstarker 1-HE-Server mit vier Sockeln und voller Breite für mittelgroße und Enterprise-Rechenzentren
  • FM120x4: 1-HE-Schlitten mit halber Breite und Platz für bis zu vier separate Intel® Atom® Mikroserver mit einem Sockel, bietet bis zu 16 Mikroserver pro 2-HE.
Zu den neuesten FX Modulen gehören das Massenspeichermodul FD332 und die Server FC830 und FC430.
Dell PowerEdge FX-Komponenten – Flexibler FX-Speicher mit hoher Dichte

FD332 – Flexibler FX-Speicher mit hoher Dichte

Jetzt können Sie Direct Attached Storage (DAS) in FX-basierten Infrastrukturen mit dem FD332 1-HE-Speichermodul mit halber Breite schnell skalieren. Dies ermöglicht die Erstellung einer einfach skalierbaren Speicherlösung mit Unterstützung für ausgewogenes Datenwachstum nach Bedarf, sodass Sie Ihre Speicheranforderungen an die Rechenlasten anpassen können und eine übermäßige Bereitstellung vermeiden. Da SAS- und SATA-Festplatten (HDD und SSD) unterstützt werden, können Sie umgehend auf die Leistungsanforderungen für Ihre Anwendungen eingehen und bei Bedarf Umgebungen mit softwaredefiniertem Massenspeicher mit einer Kombination aus Festplatten und Solid-State-Festplatten erstellen.

FC830 – Leistungsstarker Server für die Skalierung

Der FC830 ist ein Serverblock in voller Breite mit vier Sockeln. Er verbindet leistungsstarke Prozessoren mit extragroßem Arbeitsspeicher und einem Massenspeicher-Subsystem mit umfangreichen Erweiterungsmöglichkeiten. Er bietet überragende Leistung beim Betrieb verschiedenster Anwendungen und Virtualisierungsumgebungen in mittleren und großen Unternehmen. Er kann problemlos anspruchsvolle, geschäftskritische Rechenlasten wie Enterprise Resource Planning (ERP), Data Warehousing, E-Commerce, Virtual Desktop Infrastructure (VDI), Datenbanken und Datenknoten-High-Performance-Computing (HPC) bewältigen.
Dell PowerEdge FX-Komponenten – Leistungsstarker Server für die Skalierung
Dell PowerEdge FX-Komponenten – Die ultimative Serverdichte mit konvergenter Plattform

FC430 – die ultimative Serverdichte mit modularer Plattform

Der FC430 ist ein kompakter Serverblock mit Viertelbreite, der leistungsstarke Prozessoren, eine große Speicherkapazität und extrem hohe E/A-Kapazität kombiniert. Mit der 2-Massenspeicherfestplatten-Konfiguration ist er gut für gängige Unternehmensanwendungen, wie z. B. Web-Serving, dediziertes Hosting, Lightweight Virtualization und Analysen geeignet. In der InfiniBand-Konfiguration ist er eine hervorragende Option für High-Performance Computing (HPC), Hochfrequenzhandel (HFT) und andere Rechenlasten, die extrem niedrige Latenz erfordern.
Dell PowerEdge FX-Komponenten – Dell ProSupport

Dell ProSupport

Entscheiden Sie sich für ProSupport, den Premium-Support von Dell, und sichern Sie sich rund um die Uhr* direkten Zugang zu speziell ausgebildeten Technikern in Ihrer Region, per Telefon oder Internet. Ganz gleich, ob Sie nur ein Büro oder Hunderte weltweit betreiben – schützen Sie Ihre Investitionen mit diesem einfachen, flexiblen Ansatz.
FX konvergente Architektur – Unified Systems Management

Unified Systems Management

Die Verwaltung Ihrer PowerEdge Produkte ist ganz einfach. Nutzen Sie Active System Manager, Drittanbieter-Plug-Ins und das Dell OpenManage Portfolio, das auf dem agentenlosen integrierten Dell Remote Access Controller (iDRAC) basiert. In jeden Server ist der Lifecycle Controller* integriert.
  
PowerEdge FX2 FC830PowerEdge FC830

Der Serverblock FC830 ist ein leistungsstarker 1-HE-Serverblock in voller Breite mit vier Sockeln, der dichte Skalierbarkeit von Rechenleistung und Arbeitsspeicher mit einem umfassend erweiterbaren Massenspeichersubsystem verbindet. Er bietet ausgezeichnete Leistung bei der Ausführung verschiedenster Anwendungen und Virtualisierungsumgebungen für mittlere und große Rechenzentren. Leistungsmerkmale:
  • Bis zu vier Intel® Xeon® E5-4600 v4 Prozessoren mit 22 Kernen (bis zu 176 Kerne pro FX2)
  • 48 Arbeitsspeicher-DIMMs (3 TB) (max. 96 DIMMs pro FX2)
  • Zugriff auf vier PCIe-Erweiterungssteckplätze im FX2 Gehäuse
  • Bis zu 8 x 2,5-Zoll-HDD/SSD oder 16 x 1,8-Zoll-SSD
  • Unterstützung für Express Flash NVMe-PCIe-SSDs
  • Dual Port 10 GB/1 GB Select Network Adapter (SNA)

PowerEdge FX2 FC830  
PowerEdge FC630

Der FC630 ist ein 1-HE-Serverblock in halber Breite mit leistungsstarken Prozessoren und einem großen Arbeitsspeicher. Er ist ideal für das Hosting von Virtualisierungsumgebungen oder die Ausführung von Business Intelligence-Anwendungen, Datenbanken und privaten Clouds. Leistungsmerkmale:
  • Zwei Intel® Xeon® E5-2600 v4 Prozessoren mit 22 Kernen (bis zu 176 Kerne pro FX2)
  • Bis zu 24 Arbeitsspeicher-DIMMs (max. 96 DIMMs pro FX2)
  • Zwei 2,5-Zoll-HDDs oder bis zu acht 1,8-Zoll-SSDs
  • Unterstützung für max. zwei Express Flash NVMe PCIe-SSDs
  • Select Network Adapter (SNA) mit zwei und vier Ports (10 Gbit) und vier Ports (1 Gbit)
  • Zugriff auf zwei PCIe-Erweiterungssteckplätze im FX2-Gehäuse

PowerEdge FX2 FC830
PowerEdge FC430

Dank des extrem kompakten viertelbreiten Formfaktors (bis zu acht Server pro FX2-Gehäuse) bietet der FC430 die perfekte Mischung aus Performance, Speicher und Hochgeschwindigkeits-E/A für Standard-Unternehmensanwendungen, einschließlich mittelgroße Virtualisierungs- und Datenbankumgebungen. Durch die besonders kleine Ausfalldomäne können Rechenzentren eine große Anzahl von virtuellen Maschinen und Anwendungen auf physisch getrennten Servern hosten und so die Folgen von Ausfällen auf die gesamten Betriebsabläufe minimieren. Der FC430 verfügt außerdem über eine InfiniBand-Version für Arbeitslasten, die besonders niedrige Latenz erfordern, wie Hochfrequenzhandel (HFT) und High-Performance-Computing (HPC/HTC).

FC430 bietet Folgendes:
  • Zwei Multi-Core Intel® Xeon® E5-2600 v4 Prozessoren (bis zu 224 Kerne pro FX2)
  • Bis zu 8 Arbeitsspeicher-DIMMs (max. 64 DIMMs pro FX2)
  • Zwei 1,8-Zoll-SATA-SSDs oder ein 1,8-Zoll-SATA-SSD (mit IB-Mezzanine-Port vorn)
  • Dual-Port-10-Gbit-LOM
  • Zugriff auf einen PCIe-Erweiterungssteckplatz im FX2 Gehäuse

PowerEdge FX2 FC830
PowerEdge FD332

Der FD332 bietet umfangreiche Direct Attached Storage (DAS)-Kapazität in problemlos skalierbaren, modularen 1-HE-Blöcken mit halber Breite. Jeder Block kann bis zu 16 DAS-Geräte mit kleinem Formfaktor (SFF) aufnehmen. In Kombination mit FX-Servern ermöglicht der FD332 äußerst flexible, skalierbare Datenverarbeitungslösungen und ist eine hervorragende Option für dichte VSAN-Umgebungen mit optimierter Verteilung der HDD/SSD-Speicher (einschließlich Flash).
  • Bis zu 16 2,5-Zoll-SSDs/HDDs im SFF (SATA und SAS)
  • Bis zu drei FD332-Blöcke pro Gehäuse (mit einem FC630 für die Verarbeitung). Andere Massenspeicheroptionen umfassen ein oder zwei Blöcke mit verschiedenen Kombinationen von Serverblöcken
  • SAS 3.0 mit 12 Gbit/s und SATA 3.0 mit 6 Gbit/s
  • PowerEdge RAID-Controller (PERC9), ein oder zwei Controller, RAID oder HBA-Modi, oder gemischte Modi mit zwei Controllern

PowerEdge FX2 FC830
PowerEdge FM120x4

Der FM120x4-Block ist ein Schlitten in halber Breite, der vier separate Mikroserver mit einfachem Sockel unterbringt. Mit bis zu 16 Mikroservern pro FX2 Gehäuse ist der FM120x4 eine kosteneffektive Lösung mit hoher Dichte, die sich perfekt für Webserverfunktionen, dediziertes Hosting und einfache Analysen eignet. Ausstattung jedes Mikroservers:
  • Ein Intel® Atom™ C2000 SoC-Prozessor (System on a Chip) mit optional zwei, vier oder acht Kernen (max. 128 Kerne pro FX2)
  • Zwei Arbeitsspeicher-DIMMs (max. 32 DIMMs pro FX2)
  • Eine 2,5-Zoll-HDD oder zwei 1,8-Zoll-HDD (max. 16 x 2,5-Zoll-HDD oder 32 x 1,8-Zoll-HDD pro FX2)
  • Netzwerkkarte integriert auf Chip

PowerEdge FX2 FC830
Dell Networking FN IO Controller

Das FN IO-Modul (FN IOM) wurde speziell für das PowerEdge FX2 Gehäuse für modulare Infrastrukturen konzipiert, das Teil der PowerEdge FX Architektur ist. Die modulare FX2 Infrastruktur unterstützt bis zu zwei FN IOMs pro Gehäuse und umfasst außerdem bis zu acht interne 10-GbE-Ports sowie redundante Kühlungslüfter und Netzteile.

FN410s SFP+-E/A-Modul mit vier Ports
  • Vier Ports mit SFP+-10-GbE-Konnektivität   
  • Unterstützt optische und DAC-Kabelmedien
FN410t 10GBASE-T-E/A-Modul mit vier Ports
  • Vier Ports mit 10GBASE-T-Konnektivität   
  • Unterstützt kostengünstige Kupferkabel von bis zu 100 Metern
FN2210s Fibre Channel-/Ethernet-E/A-Kombi-Modul mit vier Ports
  • Bis zu zwei Ports mit 2/4/8-Gbit/s-Fibre Channel2 plus zwei Ports mit SFP+ und 10 GbE   
  • Bis zu vier Ports mit SFP+ und 10 GbE (mit Neustart)
  • NPG-Fiber-Channel und vollständige Fibre-Channel Fabric-Services-Funktionen

 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
(Schließen)
 
 
P61-CS01