Zu den Hauptinhalten
  • Bestellungen schnell und einfach aufgeben
  • Bestellungen anzeigen und den Versandstatus verfolgen
  • Profitieren Sie von exklusiven Prämien und Rabatten für Mitglieder
  • Erstellen Sie eine Liste Ihrer Produkte, auf die Sie jederzeit zugreifen können.
  • Verwalten Sie mit der Unternehmensverwaltung Ihre Dell EMC Seiten, Produkte und produktspezifischen Kontakte.

Verwendung und Troubleshooting von Dell Peripheral Manager

Zusammenfassung: Mit dem Dell Peripheral Manager können Sie die Funktionen Ihrer Dell Tastatur, Maus oder externen Webcam konfigurieren.

Dieser Artikel wurde möglicherweise automatisch übersetzt. Wenn Sie eine Rückmeldung bezüglich dessen Qualität geben möchten, teilen Sie uns diese über das Formular unten auf dieser Seite mit.

Artikelinhalt


Weisungen

Erweitern Sie einen der Abschnitte, um Informationen zum Herunterladen, Verwenden und Konfigurieren von Dell Peripheral Manager zu finden. Diese Anwendung gilt für Peripheriegeräte wie Dell Tastaturen und Maus, Dell Active Pen, Dell Webcam WB7022, Dell Pro Webcam WB5023 und Lautsprecher oder Headsets.

Inhaltsverzeichnis

  1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager
  2. Einrichten der Webcam
  3. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche
  4. Schnellzugriffsmenü bei Verwendung von Zoom
  5. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager
  6. Weitere Ressourcen, häufig gestellte Fragen und Schritte zum Troubleshooting
  7. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte
  8. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts

1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager

  1. Schließen Sie das Webcamkabel an einen USB-3.0-Anschluss am Computer an und stellen Sie sicher, dass das andere Ende sicher mit der Webcam verbunden ist.

  2. Die neueste Version von DPM sollte automatisch heruntergeladen und installiert werden (dauert bis zu 20 Minuten).

  3. Wenn der DPM nicht automatisch installiert wird, führen Sie einen der folgenden Schritte aus.

    • Stellen Sie sicher, dass Sie über die neuesten Windows- und Treiberupdates verfügen:

      1. Im Artikel der Microsoft Wissensdatenbank: Windows Update: Häufig gestellte Fragen Dieser Hyperlink führt Sie zu einer Website außerhalb von Dell Technologies. finden Sie Informationen darüber, wie Sie die neueste Version von Windows und Updates erhalten.

      2. Verwenden Sie die SupportAssist-Anwendung, um Treiber für Sie zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite SupportAssist für PCs und Tablets.

      3. Informationen zum Herunterladen und Installieren von Dell Treibern.

    • Manuelles Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager:

      1. Rufen Sie die Downloadseite des Dell Peripheral Manager auf.

      2. Berühren oder klicken Sie auf Download.

        HINWEIS: Die Software Dell Peripheral Manager ist nur kompatibel mit Windows 11 und Windows 10, 64-Bit.
      3. Je nach Ihrem Browser werden Ihnen verschiedene Optionen geboten. Die folgenden Schritte gelten für den Chrome-Browser.

      4. Sobald der Dell Peripheral Manager heruntergeladen wurde, tippen oder klicken Sie auf die unten auf dem Bildschirm aufgelistete Datei, um den Installationsprozess zu starten, und befolgen Sie die Anweisungen.

Zurück nach oben

2. Einrichten der Dell Webcam

  1. Der Dell Peripheral Manager sollte nach der Installation beginnen:

    HINWEIS: Um den Dell Peripheral Manager manuell zu starten, führen Sie die folgenden Schritte aus.
    1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste Windows-Tasteq.

    2. Geben Sie peripheral manager in das Suchfeld des Startmenüs ein.

    3. Tippen oder klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Dell Peripheral Manager (App).

  2. Tippen oder klicken Sie auf Get Started.

  3. Auf der Seite Preset können Sie auswählen, wie Sie in die Kamera sehen möchten (Abbildung 1).

    Peripheral Manager – Seite Preset
    Figure.1: Peripheral Manager – Seite Preset (nur Englisch)

Tabelle 1: Abbildung 1: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Default:
Kamerabild neutral ausrichten und die ursprünglichen Einstellungen wieder herstellen.
Bildtext 2 Warm:
Verbessern Sie Ihr Erscheinungsbild mit wärmeren Tönen.
Bildtext 3 Smooth:
Erscheinungsbild retouchieren und glätten.
Bildtext 4 Vibrant:
Farbe und Leuchtkraft des Bilds verstärken.
  1. Nachdem Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, tippen oder klicken Sie auf Next.

  2. Entscheiden Sie, ob Sie AI Auto Framing wünschen: Ein oder aus (siehe Abbildung 2).

    HINWEIS: AI Auto Framing bietet intelligente Szeneanalysen, Gesichtserkennung und Gesichtsverfolgung, um die Ansicht beim Bewegen zu vergrößern und zu erweitern.

    Peripheral Manager – Seite für AI Auto Framing
    Figure.2: Peripheral Manager – Seite für AI Auto Framing (nur Englisch)

  3. Nachdem Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, tippen oder klicken Sie auf Next.

  4. Entscheiden Sie, ob Sie HDR (High Dynamic Range) möchten: Ein oder aus (siehe Abbildung 3).

    HINWEIS: HDR bietet eine automatische Korrektur für eine optimale Bildqualität bei verschiedenen Lichtverhältnissen.

    Peripheral Manager – Seite für High Dynamic Range Page
    Abbildung 3: Peripheral Manager – Seite für High Dynamic Range Page (nur Englisch)

  5. Nachdem Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, tippen oder klicken Sie auf Next.

  6. Auf der Seite „Presence Detection“ können Sie auswählen, wie die Kamera reagiert, wenn Sie sich von der Webcam entfernen oder sich ihr nähern (siehe Abbildung 4).

    Peripheral Manager – Seite Presence Detection
    Abbildung 4: Peripheral Manager – Seite Presence Detection (nur Englisch)

Tabelle 2: Abbildung 4: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Proximity Sensor:
Die Webcam erkennt Ihre Anwesenheit, wenn Sie sich im Sichtfeld befinden.
Bildtext 2 Walk away Lock:
Sperrt den PC und schaltet den Bildschirm aus, wenn Sie sich entfernen.
Bildtext 3 Wake on Approach:
Aktiviert den PC, wenn Sie sich nähern.
  1. Nachdem Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, tippen oder klicken Sie auf Next.

  2. Tippen oder klicken Sie auf More Settings.

  3. Tippen oder klicken Sie auf der Seite "Helfen Sie uns, Dell Peripheral Manager zu verbessern " auf Ich stimme nicht zu oder Ich stimme zu. Dadurch gelangen Sie zum Bildschirm „User Interface“.

Zurück nach oben

3. Dell Peripheral Manager Software – Benutzeroberfläche

HINWEIS: Die neueste Version von Dell Peripheral Manager unterstützt die dunkle Benutzeroberfläche statt der hellen Benutzeroberfläche.

Um den Dell Peripheral Manager zu starten, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste Q.

  2. Geben Sie peripheral manager in das Suchfeld im Startmenü ein.

  3. Tippen oder klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Dell Peripheral Manager (App).

Peripheral Manager – Benutzeroberfläche mit dunklem Design
Abbildung 5: Die Benutzeroberfläche von Dell Peripheral Manager unterstützt das dunkle Design (nur in englischer Sprache)

Tippen oder klicken Sie auf den Link in der Tabelle, um mehr über die einzelnen Funktionen zu erfahren.

Tabelle 3: Abbildung 5: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Preset
Bildtext 2 Camera Control
Bildtext 3 Color and Image
Bildtext 4 Presence Detection
Bildtext 5 Erfassung
Bildtext 6 Open Media Folder:
Wählen Sie aus, wo Sie Videoaufnahmen speichern oder öffnen möchten.
Bildtext 7 Start and Stop Recording:
Starten oder beenden Sie die Videoaufnahme.
Bildtext 8 Update Available
Wenn dies angezeigt wird, ist eine aktualisierte Version der Software- oder Hardware-Firmware verfügbar.
Bildtext 9 Hilfe
Die Anwendungssoftware- und Treiberversionen werden bereitgestellt.
Bildtext 10 Settings
Allgemein: Sie können die Lock-Key-Benachrichtigungen und die Benachrichtigungen bei niedrigem Akkustand ein- oder ausschalten.
Updates: Hier können Sie nach aktualisierten Versionen der Software- und Hardware-Firmware suchen.
Analytics: Aktivieren oder deaktivieren Sie das Senden von Diagnosen an Dell.
Bildtext 11 Switch Devices
Ändern Sie das Gerät, das Sie konfigurieren möchten.
Bildtext 12 Add New Device:
Führt Sie zum Bildschirm „Add New Device“, damit Sie Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse hinzufügen können.

Preset

Wählen Sie die Modi Default, Warm, Smooth oder Vibrant aus. Erstellen Sie außerdem Ihre benutzerdefinierten Konfigurationen (siehe Abbildung 6).

Peripheral Manager – Seite Preset
Abbildung 6: Peripheral Manager – Seite Preset (nur Englisch)

Tabelle 4: Abbildung 6: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Default:
Kamerabild neutral ausrichten und die ursprünglichen Einstellungen wieder herstellen.
Bildtext 2 Smooth:
Erscheinungsbild retouchieren und glätten.
Bildtext 3 Vibrant:
Farbe und Leuchtkraft des Bilds verstärken.
Bildtext 4 Warm:
Verbessern Sie Ihr Erscheinungsbild mit wärmeren Tönen.
Bildtext 5 Add new preset:
Erstellen Sie Ihre eigene Voreinstellung.

Camera Control

Passen Sie den Kameraschalter, das Sichtfeld, AI Auto Framing, Zoom und Autofokus sowie Prioritätseinstellungen an (siehe Abbildung 7).

Peripheral Manager – Seite Camera Control
Figure.7: Peripheral Manager – Seite Camera Control (nur Englisch)

Tabelle 5: Abbildung 7: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
- AI Auto Framing:
AI Auto Framing bietet intelligente Szeneanalysen, Gesichtserkennung und Gesichtsverfolgung, um die Ansicht beim Bewegen zu vergrößern und zu erweitern.
AI Framing Off
AI Framing Off
AI Framing On
AI Framing On
- Kameraumstellung:
Ändert die Art und Weise, wie die Kamera den Rahmen bewegt, damit Sie zentriert bleiben. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, springt der Rahmen und es kommt nicht zu einer kontinuierlichen, gleichmäßigen Verschiebung.
- Nachverfolgungsempfindlichkeit:
Die Optionen sind „Normal“ und „Fast“.
- Rahmengröße:
Die Optionen sind „Narrow“ und „Standard“.
Bildtext 1 Field of view:
Winkelauswahl für das Sichtfeld der Kamera (wählen Sie 65, 78 oder 90 Grad) aus.
Bildtext 2 Zoom:
Bewegen Sie den Schieberegler, um den Zoom zu vergrößern oder zu verkleinern.
Bildtext 3 Autofocus:
Intelligente Anpassung der Kameralinse, um Fokus und Schärfe anzupassen.
Bildtext 4 Priorität:
Priorisierung von Frames per Second um ruckelfreie Videowiedergabe zu erzielen oder Priorisierung der Belichtung, um das ideale Lichtniveau aufrechtzuerhalten.
- Prioritize External webcam On or Off:
Wenn diese Option auf „On“ gesetzt ist, ist die externe Dell Webcam die einzige verfügbare Webcam, alle anderen Webcams sind deaktiviert.
HINWEIS:
  • Wenn diese Option deaktiviert ist, haben Sie die Wahl, welche Kamera Sie verwenden möchten, wenn Sie Anwendungen wie Zoom und Teams verwenden.
  • Es kann jeweils nur eine Kamera aktiviert und zugänglich sein.
  • Windows Hello verwendet die aktive Webcam für die Gesichtserkennung.
- Windows Hello:
Sie sind mit der Anwendung zur Gesichtserkennung Microsoft Windows Hello angemeldet. Dieser Link (der Pfeil) leitet Sie zu den Windows-Einstellungen.
Bildtext 5 Open Media Folder:
Wählen Sie aus, wo Sie Videoaufnahmen speichern oder öffnen möchten.
Bildtext 6 Start and Stop Recording:
Starten oder beenden Sie die Videoaufnahme.
- Update Available
Wenn dies angezeigt wird, ist eine aktualisierte Version der Software- oder Hardware-Firmware verfügbar.
Bildtext 7 Hilfe
Die Software- und Treiberversionen der Anwendung werden bereitgestellt.
Bildtext 8 Settings
Allgemein: Sie können die Lock-Key-Benachrichtigungen und die Benachrichtigungen bei niedrigem Akkustand ein- oder ausschalten.
Updates: Hier können Sie nach aktualisierten Versionen der Software- und Hardware-Firmware suchen.
Analytics: Aktivieren oder deaktivieren Sie das Senden von Diagnosen an Dell.
Bildtext 9 Switch Devices
Ändern Sie das Gerät, das Sie konfigurieren möchten.
Bildtext 10 Add New Device:
Führt Sie zum Bildschirm „Add New Device“, damit Sie Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse hinzufügen können.

Color and Image

Sie können die automatische Korrektur für eine optimale Bildqualität bei verschiedenen Lichtbedingungen mit High Dynamic Range (HDR) anpassen. (Andere Einstellungen, wie z. B.: automatischer Weißabgleich, Helligkeit, Schärfe, Kontrast, Sättigung und Anti-Flicker für die Dell Webcam erleichtern das Erstellen eines Bilds Ihrer Wahl). Siehe Abbildung 8:

Peripheral Manager – Seite Camera Control
Figure.8: Peripheral Manager – Seite Color and Image (nur Englisch)

Tabelle 6: Abbildung 8: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 High Dynamic Range (HDR):
Sie sorgt automatisch für eine optimale Bildqualität bei verschiedenen Lichtverhältnissen.
Bildtext 2 Auto White Balance On or Off and Adjustment:
Bewegen Sie den Schieberegler, um den Ausgleich zu erhöhen oder zu verringern.
Bildtext 3 Helligkeit:
Bewegen Sie den Schieberegler, um die Helligkeit zu erhöhen oder zu verringern.
Bildtext 4 Sharpness:
Bewegen Sie den Schieberegler, um die Schärfe zu erhöhen oder zu verringern.
Bildtext 5 Kontrast:
Bewegen Sie den Schieberegler, um den Kontrast zu erhöhen oder zu verringern.
Bildtext 6 Saturation:
Bewegen Sie den Schieberegler, um die Sättigung zu erhöhen oder zu verringern.
- Anti-Flicker:
Reduziert Flimmern bei Aufnahme unter künstlicher Beleuchtung (wählen Sie 50 Hz oder 60 Hz).
Bildtext 7 Open Media Folder:
Wählen Sie aus, wo Sie Videoaufnahmen speichern oder öffnen möchten.
Bildtext 8 Start and Stop Recording:
Starten oder beenden Sie die Videoaufnahme.
- Update Available
Wenn dies angezeigt wird, ist eine aktualisierte Version der Software- oder Hardware-Firmware verfügbar.
Bildtext 9 Hilfe
Die Anwendungssoftware- und Treiberversionen werden bereitgestellt.
Bildtext 10 Settings
Allgemein: Sie können die Lock-Key-Benachrichtigungen und die Benachrichtigungen bei niedrigem Akkustand ein- oder ausschalten.
Updates: Hier können Sie nach aktualisierten Versionen der Software- und Hardware-Firmware suchen.
Analytics: Aktivieren oder deaktivieren Sie das Senden von Diagnosen an Dell.
Bildtext 11 Switch Devices
Ändern Sie das Gerät, das Sie konfigurieren möchten.
Bildtext 12 Add New Device:
Führt Sie zum Bildschirm „Add New Device“, damit Sie Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse hinzufügen können.

Presence Detection

Lassen Sie die Kamera auf Ihre Anwesenheit reagieren, wenn Sie sich im Sichtfeld des Näherungssensors befinden. Sie können die Einstellungen „Walk Away Lock“ und „Wake on Approach“ ändern. (Siehe Abbildung 9.)

Peripheral Manager – Seite Presence Detection
Figure.9: Peripheral Manager – Seite Presence Detection (nur Englisch)

Tabelle 7: Abbildung 9: Beschriftungen
Nummerierte Referenzabbildung oben:
Bildtext 1 Proximity Sensor On or Off:
Die Einstellungen „Walk Away Lock“ und „Wake on Approach“ werden aktiviert, wenn der Näherungssensor aktiviert ist. Dieser erkennt Ihre Anwesenheit, wenn Sie sich im Sichtfeld befinden.
Bildtext 2 Walk Away Lock On or Off:
Wenn der Bildschirm eingeschaltet ist, wird er gesperrt, wenn Sie sich entfernen.
walk away options.jpg
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Snooze for Walk Away Lock:
Die Einstellung „Walk Away Lock“ kann für einen bestimmten Zeitraum vorübergehend deaktiviert werden, indem die Option Snooze in der Benutzeroberfläche verwendet wird.
Bildtext 2 Timer for Walk Away Lock:
Der Zeitpunkt für die Funktion „Walk Away Lock“ kann über das Drop-down-Menüfeld konfiguriert werden.
Bildtext 3 Wake on Approach On or Off:
Die Webcam kann auf Ihre Anwesenheit reagieren, indem sie Ihren Bildschirm einschaltet, wenn Sie sich im Sichtfeld befinden.
Bildtext 4 Windows Hello:
Sie sind mit der Anwendung zur Gesichtserkennung angemeldet. Tippen oder klicken Sie auf den Pfeil, um zu den Windows-Einstellungen zu gelangen.

Erfassung

Die Erfassungseinstellungen der Dell Webcam können geändert werden, um die beste Aufnahmeerfahrung zu erzielen, die gewünscht wird. Passen Sie die Einstellungen für „Frames pro Sekunde“, Auflösung und Dateispeicherort nach Ihren Wünschen an. (Siehe Abbildung 10.)

Seite Peripheral Manager Capture
Figure.10: Seite Peripheral Capture (nur Englisch)

Tabelle 8: Abbildung 10: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Lösung:

Je nachdem, welche Webcam Sie haben, stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl.

Bildtext 2 Frames Per Second (FPS):

Je nachdem, welche Webcam Sie haben, stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl.

Bildtext 3 3-2-1 countdown:
Ein Zeitgeber, damit Sie sich auf die Aufnahme vorbereiten können.
Bildtext 4 Framing grid:
Legt ein Raster über den Bildschirm, sodass Sie sich selbst oder Objekte im Rahmen zentrieren können.
Bildtext 5 Media Files Location:
Wählen Sie aus, wo Sie Videoaufnahmen speichern oder öffnen möchten.
Bildtext 6 Open Media Folder:
Wählen Sie aus, wo Sie Videoaufnahmen speichern oder öffnen möchten.
Bildtext 7 Start and Stop Recording:
Starten oder beenden Sie die Videoaufnahme.
- Update Available
Wenn dies angezeigt wird, ist eine aktualisierte Version der Software- oder Hardware-Firmware verfügbar.
Bildtext 8 Hilfe
Die Anwendungssoftware- und Treiberversionen werden bereitgestellt.
Bildtext 9 Settings
Allgemein: Sie können die Lock-Key-Benachrichtigungen und die Benachrichtigungen bei niedrigem Akkustand ein- oder ausschalten.
Updates: Hier können Sie nach aktualisierten Versionen der Software- und Hardware-Firmware suchen.
Analytics: Aktivieren oder deaktivieren Sie das Senden von Diagnosen an Dell.
Bildtext 10 Switch Devices
Ändern Sie das Gerät, das Sie konfigurieren möchten.
Bildtext 11 Add New Device:
Führt Sie zum Bildschirm „Add New Device“, damit Sie Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse hinzufügen können.

Zurück nach oben

4. Schnellzugriffsmenü bei Verwendung von Zoom

Wenn Sie an einer Zoom-Telefonkonferenz teilnehmen, können Sie schnell auf die Videoeinstellungen zugreifen oder diese steuern, indem Sie auf das kleine Widget-Symbol links auf dem Bildschirm klicken. (Beispiel: Auto Framing, Zoom, Voreinstellungen und Sichtfeld.) (Siehe Abbildung 11.)

Schnellzugriffsmenü
Figure.11: Schnellzugriffsmenü (nur in englischer Sprache)

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die entsprechende Option in den Dell Peripheral Manager-Einstellungen umzuschalten:

  1. Wählen Sie Einstellungen.
  2. Wählen Sie „Quick Settings“
  3. Verschieben Sie den Schieberegler, um das Widget „Quick Settings“ während Zoom-Telefonkonferenzen aus- oder einzuschalten.

 

Zurück nach oben

5. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

Wenn Sie die Option auf der Benutzeroberfläche der Software Peripheral Manager angezeigt bekommen, tippen oder klicken Sie auf Update Available, um eine Liste der verfügbaren Updates anzuzeigen (siehe Abbildung 12).

Die Softwareupdate-Funktion wird für Folgendes verwendet:

  • die Firmware auf den gekoppelten Geräten
  • die Anwendung Dell Peripheral Manager selbst

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates
Figure.12: Peripheral Manager Software- oder Firmware Updates (nur Englisch)

Hinweis: Softwareupdates für Hochfrequenzgeräte (RF) erfordern eine aktive Nutzereingabe. Sie müssen der Anleitung auf dem Bildschirm folgen, um das Firmwareupdate zu starten (siehe Abbildung 13).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates für RF-Geräte
Figure.13: Dell Peripheral Manager – Softwareupdates für RF-Geräte (nur auf Englisch)

Hinweise zum Firmwareupdate

  • Trennen Sie während des Firmwareupdates nicht das Gerät oder den Dongle.
  • Während des Firmwareupdates sollten Sie das System nicht neu starten, herunterfahren oder in den Ruhemodus versetzen.
  • Schließen Sie nicht mehr als einen Dongle für Firmwareupdates an.
  • Verbinden Sie nicht mehr als ein Gerät desselben Modells für Firmwareupdates. Ein Firmwareupdate von nur einem Gerät gleichzeitig wird empfohlen.
  • Aktualisieren Sie Windows auf die neueste Version, um alle betriebssystembezogenen Korrekturen zu erhalten, bevor Sie mit dem Firmwareupdate beginnen.
  • Befolgen Sie die Weisungen, um das Firmwareupdate für die RF-Verbindung zu starten.
  • Das Firmwareupdate kann bis zu 10 Minuten dauern. Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an und lassen Sie es während des Firmwareupdates in der Nähe des Dongles, um ein schnelleres Firmwareupdate zu gewährleisten.
  • Stellen Sie sicher, dass der Computer mit dem Internet verbunden ist, um die Firmware zu aktualisieren.
HINWEIS: Unternehmens-Firewalls können das automatische Firmwareupdate blockieren.

Zurück nach oben

6. Weitere Ressourcen, häufig gestellte Fragen und Schritte zum Troubleshooting

Weitere Informationen zur allgemeinen Nutzung der Webcam und zum Abrufen von Videokonferenzsoftware finden Sie in folgendem Artikel der Dell Wissensdatenbank: Verwendung, Troubleshooting und Behebung von Treiberproblemen Ihrer Dell Webcam

Support-Artikel und Benutzerhandbücher finden Sie auf der Support-Website der Dell Webcam WB7022.

Support-Artikel und Benutzerhandbücher finden Sie auf der Support-Website der Dell Webcam WB5023.


Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Falls Probleme mit Ihrer Webcam auftreten, überprüfen Sie, ob es sich um eines der folgenden handelt, und versuchen Sie es mit dem vorgeschlagenen Workaround.

Frage: Warum zeigt DPM die 4KUHD-Option nicht in der Benutzeroberfläche an?
Mögliche Ursachen: Damit die Webcam eine 4K-Auflösung ausgeben kann, ist USB 3.0 erforderlich. Wenn eine USB-3.0-Verbindung nicht erkannt wird, tritt dieses Problem auf. Stellen Sie sicher, dass die USB-Anschlüsse an Ihrem Computer, Monitor oder Hub, die mit der Webcam verbunden sind, USB 3.0 entsprechen.

Frage: Warum kann DPM eine Kamera nicht erkennen, wenn es über eine Dockingstation angeschlossen ist?
Mögliche Ursachen: Es ist möglich, dass die Dockingstation nicht genügend Strom über den USB liefert. Die Firmware auf der Dockingstation ist möglicherweise veraltet. Stellen Sie sicher, dass die Dockingstation-Firmware auf die neueste Version aktualisiert wurde und der USB-Anschluss die vollständigen Leistungsmerkmale von USB 3.0 unterstützen kann.

Frage: Warum zeigt DPM keine Funktionen unter Presence Detection an?
Mögliche Ursachen: Diese Funktion wird nur auf Dell Computern unterstützt. Überprüfen Sie, ob Ihr System-BIOS und die Treiber von der Dell Support-Website auf die neuesten Versionen aktualisiert wurden.

Frage: Warum ist die interne Webcam oder andere Webcam, die mit meinem Computer verbunden ist, deaktiviert?
Mögliche Ursachen: Um die Gesichtserkennung über die externe Webcam mit Windows Hello zu nutzen, hat die Software Dell Peripheral Manager möglicherweise die interne Webcam oder andere Webcams deaktiviert, die nicht von Dell sind. Um andere Webcams zu verwenden, löschen Sie die Option Prioritize External webcam im Abschnitt Camera Control des DPM.

Frage: Warum funktioniert Wake On Approach (WOA) nicht auf meinem Computer, wenn ich im Sichtfeld des Näherungssensors bin?
Mögliche Ursachen: Die Software Dell Peripheral Manager hat möglicherweise die interne Webcam oder andere Webcams deaktiviert, die nicht von Dell sind. Dies dient zur Unterstützung der Gesichtserkennungsfunktion mit Windows Hello über die externe Webcam. Um andere Webcams zu verwenden, nutzen Sie die Funktion Prioritize External webcam unter Camera Control in der Anwendung DPM zum Deaktivieren oder Aktivieren dieser Funktion.

Frage: Warum gibt es einen Countdown und mein Computer ist kurz danach gesperrt?
Mögliche Ursachen: Ihre Webcam ist mit einem Anwesenheitserkennungssensor ausgestattet, der als Näherungssensor bezeichnet wird. Wenn der Sensor keine menschliche Anwesenheit in seinem Sichtfeld für einen bestimmten Zeitraum erkennt, kann er den Computer sperren. Diese Funktion ist Walk Away Lock. Sie kann unter Proximity Detection in der Anwendung Dell Peripheral Manager gesteuert werden. Wenn die Funktion „Proximity Detection“ aktiviert ist, sollten Sie nicht die Linse der Webcam abdecken, da die Webcam dann nicht die Anwesenheit von Personen erkennen kann. Bestimmte Modelle von Dell Computern sind mit einem integrierten Näherungssensor ausgestattet. Wenn Sie einen dieser Computer haben, empfehlen wir, diese Funktion in der Anwendung Dell Peripheral Manager zu deaktivieren, um widersprüchliches Verhalten zu vermeiden.

Frage: Warum kann ich die Anwendung Dell Peripheral Manager nicht auf meinem Computer installieren? Beispielsweise auf einem ARM-basierten Microsoft Surface Pro?
Mögliche Ursachen: Die Anwendung Dell Peripheral Manager wird vom 64-Bit-Betriebssystem Windows 10 unterstützt. Es wird auf ARM-basierten PCs aufgrund der zugrunde liegenden Technologie, die Windows-Treiber verwendet, nicht unterstützt.

Frage: Warum funktioniert Wake On Approach (WOA) auch dann nicht auf meinem Computer, wenn ich im Sichtfeld des Näherungssensors bin?
Mögliche Ursachen: Wake on Approach wird nicht ausgelöst, wenn NutzerInnen das Sichtfeld (Field of view, FOV) nicht länger als 20 Sekunden verlassen haben, bevor sie im Sichtfeld zu sehen sind. (Wake On Approach funktioniert nicht auf Computern im S3-Modus während des Akkubetriebs. Dies funktioniert nicht, wenn das BIOS das Reaktivieren über USB nicht aktiviert hat oder wenn sich der Computer im Ruhezustand befindet oder während des Herunterfahrens.)

Frage: Warum kann ich den Webcam-Feed nach einem schnellen Hot-Plug der Kamera nicht sehen? Muss ich die Webcam trennen und wieder anschließen, um sie wiederherzustellen?
Mögliche Ursachen: Wenn die Webcam zu schnell entfernt und wieder verbunden wird, verwendet der Microsoft Frame-Server die Webcamressourcen und sperrt das Gerät. Wenn dies geschieht, kann für 5 bis 10 Minuten keine andere Anwendung auf die Webcam zugreifen. Warten Sie mindestens zehn Sekunden nach dem Trennen der Webcam, bevor Sie sie wieder an den Computer anschließen.

Zurück nach oben

7. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte

Mit dem Dell Peripheral Manager können Sie zusätzliche Geräte wie einen Dell Active Pen, Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse oder Lautsprecher koppeln.

Tippen oder klicken Sie auf das +-Zeichen im Anzeigebereich. Ein Dialogfeld zum Verbinden eines neuen Geräts wird angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus (siehe Abbildung 14).

DPM Ein neues Gerät hinzufügen
Figure.14: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

HINWEIS: Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, befolgen Sie die Anleitung auf dem Bildschirm.

Zurück nach oben

8. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts

HINWEIS: Wenn Sie nur die Webcam haben, die mit dem Computer verbunden ist, haben Sie diese Option nicht.

Das Dialogfeld zur Geräteentkopplung wird angezeigt, wenn Sie auf Unpair klicken (siehe Abbildung 15).

Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung
Figure.15: Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung (nur auf Englisch)

Achtung: Nach der Entkopplung kann das Gerät nicht mehr verwendet werden. Sie benötigen ein weiteres Gerät, um es mit dem Eingabegerät zu koppeln. Stellen Sie beispielsweise sicher, dass eine Ersatzmaus oder ein anderes Gerät, wie z. B. Touchscreen oder Trackpad, verfügbar ist.

Wenn keine Dell Geräte angeschlossen sind, wird das Dell Peripheral Manager-Fenster wie in Abbildung 16 angezeigt.

Dell Peripheral Manager – Kein Gerät gefunden
Figure.16: Dell Peripheral Manager – Kein Gerät gefunden (nur auf Englisch)

HINWEIS: Weitere Informationen zum Konfigurieren von Dell Wireless-Tastaturen und -Mäusen finden Sie im Abschnitt „Herunterladen, Verwenden und Konfigurieren des Dell Peripheral Manager für Dell Tastaturen und Mäuse“.

Zurück nach oben

Inhaltsverzeichnis:

  1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager
  2. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche
  3. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte
  4. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts
  5. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager
  6. Häufig gestellte Fragen und Schritte zur Fehlerbehebung
  7. Überprüfen des Gerätestatus

1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager

  1. Schließen Sie den Tastatur- oder Maus-Dongle an.

  2. Die neueste Version von DPM sollte automatisch heruntergeladen und installiert werden (dauert bis zu 20 Minuten).

  3. Wenn der DPM nicht automatisch installiert wird, führen Sie einen der folgenden Schritte aus.

    • Stellen Sie sicher, dass Sie über die neuesten Windows- und Treiberupdates verfügen.

      1. Im Artikel der Microsoft Wissensdatenbank: Windows Update: Häufig gestellte Fragen Dieser Hyperlink führt Sie zu einer Website außerhalb von Dell Technologies. finden Sie Informationen darüber, wie Sie die neueste Version von Windows und Updates erhalten.

      2. Verwenden Sie die SupportAssist-Anwendung, um Treiber für Sie zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite SupportAssist für PCs und Tablets.

      3. Informationen zum Herunterladen und Installieren von Dell Treibern.

    • Manuelles Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager

      1. Rufen Sie die Downloadseite des Dell Peripheral Manager auf.

      2. Berühren oder klicken Sie auf Download.

        HINWEIS: Die Software Dell Peripheral Manager ist nur kompatibel mit Windows 11 und Windows 10, 64-Bit.
      3. Je nach Ihrem Browser werden Ihnen verschiedene Optionen geboten. Die folgenden Schritte gelten für den Chrome-Browser.

      4. Sobald der Dell Peripheral Manager heruntergeladen wurde, tippen oder klicken Sie auf die unten auf dem Bildschirm aufgelistete Datei, um den Installationsprozess zu starten, und befolgen Sie die Anweisungen.

Zurück nach oben

2. Dell Peripheral Manager Software – Benutzeroberfläche

HINWEIS: Die neueste Version von Dell Peripheral Manager unterstützt die dunkle Benutzeroberfläche statt der hellen Benutzeroberfläche.

Um den Dell Peripheral Manager zu starten, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste Windows-Tasteq.

  2. Geben Sie peripheral manager in das Suchfeld im Frontmenü ein.

  3. Tippen oder klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Dell Peripheral Manager (App).

Der Dell Universal-Dongle, der im Lieferumfang des Wireless-Geräts enthalten ist, ist bereits mit dem Gerät gekoppelt. Sie können auf das Gerät im Dell Peripheral Manager-Fenster zugreifen, nachdem Sie den Dongle an einen aktiven USB-Anschluss des Computers angeschlossen haben.

Tastaturbenutzeroberfläche

Tastaturbenutzeroberfläche
Figure.1: Dell Peripheral Manager – Tastaturbenutzeroberfläche (nur Englisch)

Tabelle 9: Abbildung 1: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Device Status:
Stellt den Akkustatus, das letzte Gerät, mit dem die Tastatur gekoppelt wurde, und die Firmwareversion bereit.
Bildtext 2 Entkoppeln eines Geräts
Bildtext 3 Weisen Sie einer hervorgehobenen Taste eine Aktion zu.
Klicken Sie auf eine orange oder blau umrandete Taste, um eine benutzerdefinierte programmierbare Aktion zuzuweisen.

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Entfernen Sie die aktuelle Zuweisung.
  • Bearbeiten Sie die aktuelle Zuweisung.
  • Empfohlene Maßnahmen
  • Produktivitätsaktionen
  • Windows-Aktionen
  • Windows-Aktionen
  • Multimedia-Aktionen
  • Weitere Aktionen
HINWEIS: Eine orange oder blaue Markierung in der unteren rechten Ecke einer Taste zeigt an, dass eine benutzerdefinierte Funktion zugewiesen wurde.
Bildtext 4 Update Available
Wenn dies angezeigt wird, ist eine aktualisierte Version der Software- oder Hardware-Firmware verfügbar.
Bildtext 5 Hilfe
Die Anwendungssoftware- und Treiberversionen werden bereitgestellt.
Bildtext 6 Einstellungen:
Allgemein: Sie können die Lock-Key-Benachrichtigungen und die Benachrichtigungen bei niedrigem Akkustand ein- oder ausschalten.
Updates: Hier können Sie nach aktualisierten Versionen der Software- und Hardware-Firmware suchen.
Analytics: Aktivieren oder deaktivieren Sie das Senden von Diagnosen an Dell.
Bildtext 7 Switch Devices
Ändern Sie das Gerät, das Sie konfigurieren möchten.
Bildtext 8 Add New Device:
Führt Sie zum Bildschirm „Add New Device“, damit Sie Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse hinzufügen können.

Mausbenutzeroberfläche

Mausbenutzeroberfläche
Figure.2: Dell Peripheral Manager – Mausbenutzeroberfläche (nur Englisch)

Tabelle 10: Abbildung 2: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Device Status:
Stellt den Akkustatus, das letzte Gerät, mit dem die Tastatur gekoppelt wurde, und die Firmwareversion bereit.
Bildtext 2 Mauseinstellungen
  • Sie können die primäre Maustaste links oder rechts auswählen.

  • DPI-Einstellung (Dots per Inch)

    Navigieren Sie zu:

    • 1000
    • 1600
    • 2400
    • 4000
Bildtext 3 Entkoppeln eines Geräts
Bildtext 4 Weisen Sie einer hervorgehobenen Taste eine Aktion zu.

Klicken Sie auf ein orange oder blau umrandetes Scroll-Rad, um eine benutzerdefinierte programmierbare Aktion zuzuweisen.

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Entfernen Sie die aktuelle Zuweisung.
  • Bearbeiten Sie die aktuelle Zuweisung.
  • Empfohlene Maßnahmen
  • Produktivitätsaktionen
  • Windows-Aktionen
  • Windows-Aktionen
  • Multimedia-Aktionen
  • Weitere Aktionen
HINWEIS: Eine orange oder blaue Markierung in der unteren rechten Ecke einer Taste zeigt an, dass eine benutzerdefinierte Funktion zugewiesen wurde.
Bildtext 5 Update Available
Wenn dies angezeigt wird, ist eine aktualisierte Version der Software- oder Hardware-Firmware verfügbar.
Bildtext 6 Hilfe
Die Anwendungssoftware- und Treiberversionen werden bereitgestellt.
Bildtext 7 Einstellungen:
Allgemein: Sie können die Lock-Key-Benachrichtigungen und die Benachrichtigungen bei niedrigem Akkustand ein- oder ausschalten.
Updates: Hier können Sie nach aktualisierten Versionen der Software- und Hardware-Firmware suchen.
Analytics: Aktivieren oder deaktivieren Sie das Senden von Diagnosen an Dell.
Bildtext 8 Switch Devices
Ändern Sie das Gerät, das Sie konfigurieren möchten.
Bildtext 9 Add New Device:
Führt Sie zum Bildschirm „Add New Device“, damit Sie Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse hinzufügen können.

Anwendungsspezifische Einstellungen

Sie können „Anwendungsspezifische Einstellungen“ im Gerätebereich erweitern, um eine Anwendung zum Konfigurieren der Einstellungen auszuwählen. Sie können diesen Anwendungen benutzerdefinierte Aktionen basierend auf der ausgewählten Schaltfläche in der Maus zuweisen, sobald sie hier ausgewählt wurden. (Beispiel: Microsoft Word, Microsoft Excel oder Microsoft PowerPoint.)

Anwendungsspezifische Einstellungen für die Maus
Abbildung 3: Anpassen der Anwendungseinstellung für die Maus (nur in englischer Sprache)

HINWEIS:
  • Bestimmte High-End-Tastaturen von Dell verfügen über spezielle Touchpadtasten für die Zusammenarbeit, um Zoom- und Teams-Meetings zu steuern. Die Sondertasten leuchten auf, wenn das Meeting gestartet wird, und die Symbole für die Zusammenarbeit sind in der Anwendung aktiviert. (Zum Beispiel: Sie können Video ein- und ausschalten, Audio ein- und ausschalten, ein Chatfenster anzeigen und den Bildschirm in einem aktiven Meeting freigeben. Sie können die einzelnen Funktionen in der Anwendung aktivieren oder deaktivieren, um eine fein abgestimmte Steuerung zu erhalten. Nach dem Aktivieren des Doppeltippens müssen Sie das Touchpad für die Zusammenarbeit doppelt antippen, um die einzelnen Zoom-Funktionen zu steuern.)
  • Dieses Feature funktioniert mit der Windows-Desktopanwendung Teams für den Arbeitsplatz oder die Schule , Version 1.6.00.24078 und höher. Optionen für die Touchsteuerung für die Zusammenarbeit sind in Teams für PrivatanwenderInnen, Teams im Web, in der Slimcore-Version, im persönlichen Teams-Konto oder in der kostenlosen Version nicht verfügbar.
  • Bei Zoom-Anrufen funktionieren die Optionen für die Touchsteuerung für die Zusammenarbeit mit dem Zoom MSI-Installationsprogramm und Zoom Desktop-Version 5.9.3 und höher. Touchsteuerungsoptionen sind in der Zoom-Webversion nicht verfügbar.

Zurück nach oben

3. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte

Mit dem Dell Peripheral Manager können Sie zusätzliche Geräte wie einen Dell Active Pen, Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse oder Lautsprecher koppeln.

Je nach Konfiguration tippen oder klicken Sie auf das +-Zeichen oder auf „Add a New Device“ im Anzeigebereich. Ein Dialogfeld zum Verbinden eines neuen Geräts wird angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus (siehe Abbildung 4).

DPM Ein neues Gerät hinzufügen
Abbildung 4: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

HINWEIS: Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, befolgen Sie die Anleitung.

Zurück nach oben

4. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts

Das Dialogfeld zur Geräteentkopplung wird angezeigt, wenn Sie auf Unpair klicken (siehe Abbildung 5).

Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung
Abbildung 5: Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung (nur auf Englisch)

Achtung: Nach der Entkopplung kann das Gerät nicht mehr verwendet werden. Sie benötigen ein weiteres Gerät, um es mit dem Eingabegerät zu koppeln. Stellen Sie beispielsweise sicher, dass eine Ersatzmaus oder ein anderes Gerät, wie z. B. Touchscreen oder Trackpad, verfügbar ist.

Wenn keine Dell Geräte angeschlossen sind, wird das Dell Peripheral Manager-Fenster wie in Abbildung 7 angezeigt.

Dell Peripheral Manager – Kein Gerät gefunden
Figure.7: Dell Peripheral Manager – Kein Gerät gefunden (nur auf Englisch)

Zurück nach oben

5. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

Die Softwareupdate-Funktion wird für Folgendes verwendet:

  • die Firmware auf den gekoppelten Geräten
  • die Anwendung Dell Peripheral Manager selbst

Tippen oder klicken Sie auf Update Available, um eine Liste der verfügbaren Updates anzuzeigen (siehe Abbildung 8).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates
Figure.8: Peripheral Manager Software- oder Firmware Updates (nur Englisch)

Hinweis: Softwareupdates für RF-Geräte erfordern eine aktive Nutzereingabe. Sie müssen den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um das Firmwareupdate zu starten (siehe Abbildung 9).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates für RF-Geräte
Figure.9: Dell Peripheral Manager – Softwareupdates für RF-Geräte (nur auf Englisch)

Hinweise zum Firmwareupdate

  • Trennen Sie während des Firmwareupdates nicht das Gerät oder den Dongle.
  • Während des Firmwareupdates sollten Sie das System nicht neu starten, herunterfahren oder in den Ruhemodus versetzen.
  • Schließen Sie nicht mehr als einen Dongle für Firmwareupdates an.
  • Verbinden Sie nicht mehr als ein Gerät desselben Modells für Firmwareupdates. Ein Firmwareupdate von nur einem Gerät gleichzeitig wird empfohlen.
  • Aktualisieren Sie Windows auf die neueste Version, um alle betriebssystembezogenen Korrekturen zu erhalten, bevor Sie mit dem Firmwareupdate beginnen.
  • Befolgen Sie die Weisungen, um das Firmwareupdate für die RF-Verbindung zu starten.
  • Das Firmwareupdate kann bis zu 10 Minuten dauern. Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an und lassen Sie es während des Firmwareupdates in der Nähe des Dongles, um ein schnelleres Firmwareupdate zu gewährleisten.
  • Stellen Sie sicher, dass der Computer mit dem Internet verbunden ist, um die Firmware zu aktualisieren.
HINWEIS: Unternehmens-Firewalls können das automatische Firmwareupdate blockieren.

Zurück nach oben

6. Häufig gestellte Fragen und Schritte zur Fehlerbehebung

Allgemeine Verwendung und Fehlerbehebung der Wireless-Maus

Symptom: Die Maustaste funktioniert nicht.

Einige mögliche Ursachen sind:

  • Der Kanal wurde möglicherweise versehentlich geändert (z. B. von RF zu Bluetooth). Stellen Sie sicher, dass der Verbindungskanal korrekt ist.
  • Wenn das Gerät während eines Tastendrucks getrennt wird, kann das Betriebssystem die Taste nicht loslassen. Leider wird bei Bluetooth die Taste auch nie losgelassen, wenn das Gerät erneut verbunden wird.
  • Stellen Sie sicher, dass die Maus eingeschaltet ist.

Weitere Informationen zur Maus und ihrer Fehlerbehebung finden Sie in folgendem Dell Wissensdatenbank-Artikel: Nutzungs- und Fehlerbehebungshandbuch für Maus.

Allgemeine Verwendung und Fehlerbehebung der Wireless-Tastatur

  • Der Kanal wurde möglicherweise versehentlich geändert (z. B. von RF zu Bluetooth). Stellen Sie sicher, dass der Verbindungskanal korrekt ist.
  • Wenn das Gerät während eines Tastendrucks getrennt wird, kann das Betriebssystem die Taste nicht loslassen. Leider wird bei Bluetooth die Taste auch nie losgelassen, wenn das Gerät erneut verbunden wird.
  • Stellen Sie sicher, dass die Tastatur eingeschaltet ist.

Weitere Informationen zur Tastatur und zur Fehlerbehebung finden Sie im Dell Wissensdatenbank-Artikel Handbuch zur Verwendung und Fehlerbehebung der Tastatur).

Zurück nach oben

7. Überprüfen des Gerätestatus

Sie können die folgenden Informationen auf der Registerkarte Device Status anzeigen.

Wählen Sie auf der Seite „Dell Peripheral Manager Software User Interface“ die Option „Device Status“ aus (siehe Abbildung 10).

Status des Tastatureingabegeräts
Figure.10: Überprüfen des Gerätestatus (nur in englischer Sprache)

Tabelle 11: Abbildung 10: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Akkulaufzeit- und Verbindungsanzeige
Bildtext 2 Bluetooth-Kopplungsverlauf
HINWEIS: Sie können den Mauszeiger über die RF-Verbindungsanzeige bewegen, um die USB-Empfänger-Version anzuzeigen.

Zurück nach oben

Inhaltsverzeichnis:

  1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager
  2. Erstmaliges Starten und Koppeln des Dell Peripheral Manager mit dem Dell Active Pen
  3. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche
  4. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte
  5. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts
  6. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager

HINWEIS: Wenn die Software Dell Peripheral Manager noch nicht installiert ist, müssen Sie die Software zuerst manuell installieren. (Der Kopplungsprozess für den Dell Active Pen unterscheidet sich von den anderen Geräten und wird nicht automatisch installiert.) Wenn die Dell Peripheral Manager-Software bereits installiert ist, gehen Sie zum Abschnitt Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte.
  1. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Dell Peripheral Manager-Software manuell herunterzuladen und zu installieren.

    1. Rufen Sie die Downloadseite des Dell Peripheral Manager auf.

    2. Berühren oder klicken Sie auf Download.

      HINWEIS: Die Software Dell Peripheral Manager ist nur kompatibel mit Windows 11 und Windows 10, 64-Bit.
    3. Je nach Ihrem Browser werden Ihnen verschiedene Optionen geboten. Die folgenden Schritte gelten für den Chrome-Browser.

    4. Sobald der Dell Peripheral Manager heruntergeladen wurde, tippen oder klicken Sie auf die unten auf dem Bildschirm aufgelistete Datei, um den Installationsprozess zu starten, und befolgen Sie die Anweisungen.

Zurück nach oben

2. Erstmaliges Starten und Koppeln des Dell Peripheral Manager mit dem Dell Active Pen

Um den Dell Peripheral Manager zu starten, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste q.

  2. Geben Sie peripheral manager in das Suchfeld im Frontmenü ein.

  3. Tippen oder klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Dell Peripheral Manager (App).

  4. Klicken Sie auf das Stiftsymbol (siehe Abbildung 1).

    DPM-Stiftkopplung
    Figure.1: Bildschirm zur Stiftkopplung (nur in englischer Sprache)

    HINWEIS: Wenn der Kopplungsbildschirm nicht automatisch geöffnet wird, tippen oder klicken Sie auf das +-Symbol oder Add a New Device im Anzeigebereich.
  5. Nachdem Sie das entsprechende Symbol ausgewählt haben, wird durch Drücken der Stiftspitze auf dem Bildschirm ein spezielles Fenster aktiviert, um die Kopplung des Geräts zu ermöglichen und die Kopplung zu bestätigen (siehe Abbildung 2).

    DPM-Stift koppeln
    Figure.2: Koppeln des Stifts (nur in englischer Sprache)

Zurück nach oben

3. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche

HINWEIS: Die neueste Version von Dell Peripheral Manager unterstützt die dunkle Benutzeroberfläche statt der hellen Benutzeroberfläche.

Kipp- und Neigungsempfindlichkeit

Der Dell Active Pen verfügt über Druck- (Spitze) und Neigungserkennungsfunktionen. Diese Einstellungen können über Schieberegler im entsprechenden Bereich Dell Peripheral Manager (siehe Abbildung 3) angepasst werden.

DPM-Kippempfindlichkeit
Abbildung 3: Bildschirm „Peripheral Manager Software User Interface“ (nur Englisch)

Anwendungen wie das Microsoft Whiteboard werden unterstützt. (Die Empfindlichkeitseinstellungen verändern je nach Druck und Winkel der Stiftspitze, die auf den Bildschirm angewendet wird, die Pinselbreite.) (Siehe Abbildung 4)

DPM-Kippempfindlichkeitsbereiche
Abbildung 4: Beispiele für Peripheral Manager Software Bürstenbreite

Drucktasten

Die Tasten entlang des zylindrischen Kerns des Dell Active Pen werden als „Drucktasten“ bezeichnet. Aktionen können diesen Schaltflächen zugewiesen werden, indem Sie auf die entsprechenden Bereiche der Stiftvorschau klicken (in Abbildung 5 orange umrandet).

DPM-Drucktasten
Abbildung 5: Positionen der Drucktasten

Wenn Sie auf eine Schaltfläche klicken, wird ein Menü für zuweisbare Aktionen angezeigt. Eine Liste der Optionen finden Sie im Folgenden.

  • Hover Click,
  • Deaktiviert
  • Linksklick
  • Mittelklick
  • Rechtsklick
  • Tastendruck
  • Vierter Klick
  • Fünfter
  • Öffnen oder Ausführen
  • Löschen
  • Drucktaste
  • Zurück
  • Vorwärts gehen
  • Switch-Anwendung
  • Radiales Menü
  • Kopieren
  • Einfügen
  • Rückgängig
  • Erneut
  • Bild auf
  • Bild ab
  • OneNote
  • Web-Browser
  • E-Mail
  • Wiedergabe oder Pause
  • Nächster Titel
  • Vorheriger Titel
  • Lautstärke erhöhen
  • Lautstärke reduzieren
  • Stummschalten
  • Windows Suche
HINWEIS: Ein orangefarbener Punkt in der Drop-down-Liste zeigt eine zugewiesene Aktion an.
HINWEIS: Besonders hervorzuheben ist die Option Hover Click,mit der NutzerInnen die zugewiesene Aktion ausführen können, während sich die Stiftspitze in der Nähe des Bildschirms befindet.

Radiales Menü

Das radiale Menü ist eine spezielle Aktion, die beiden Drucktasten zugewiesen werden kann. Es können mehrere Aktionen gleichzeitig konfiguriert werden (siehe Abbildung 6).

DPM radiales Menü
Abbildung 6: Bildschirm radiales Menü

Durch Drücken der Drucktaste wird das Stiftrad so dargestellt, wie es angepasst wurde. Jede ausgewählte Region führt die Aktion gemäß der Bezeichnung aus (Abbildung 7).

DPM radial menu example.jpg
Figure.7: Beispiel für radiales Menü

Zurück nach oben

4. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte

Mit dem Dell Peripheral Manager können Sie zusätzliche Geräte wie einen Dell Active Pen, Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse oder Lautsprecher koppeln.

Je nach Konfiguration tippen oder klicken Sie auf das +-Zeichen oder auf „Add a New Device“ im Anzeigebereich. Ein Dialogfeld zum Verbinden eines neuen Geräts wird angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus (siehe Abbildung 8).

DPM Ein neues Gerät hinzufügen
Figure.8: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

HINWEIS: Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, befolgen Sie die Anleitung.

Zurück nach oben

5. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts

Das Dialogfeld zur Geräteentkopplung wird angezeigt, wenn Sie auf Unpair klicken (siehe Abbildung 9).

Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung
Figure.9: Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung (nur auf Englisch)

Achtung: Nach der Entkopplung kann das Gerät nicht mehr verwendet werden. Stellen Sie beispielsweise beim Unkodieren einer Tastatur oder Maus sicher, dass eine Sicherungsmaus oder andere Geräte wie ein Touchscreen oder Trackpad verfügbar ist.

Wenn keine Dell Geräte angeschlossen sind, wird das Dell Peripheral Manager-Fenster Add a new device wie in Abbildung 10 angezeigt.

Dell Peripheral Manager – Kein Gerät gefunden
Figure.10: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

Zurück nach oben

6. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

Die Softwareupdate-Funktion wird für Folgendes verwendet:

  • die Firmware auf den gekoppelten Geräten
  • die Anwendung Dell Peripheral Manager selbst

Tippen oder klicken Sie auf Update Available, um eine Liste der verfügbaren Updates anzuzeigen (siehe Abbildung 11).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates
Figure.11: Beispiel für Peripheral Manager-Software- oder Firmware-Update (nur in englischer Sprache)

Hinweis: Softwareupdates für RF-Geräte erfordern eine aktive Nutzereingabe. Sie müssen die Anleitung auf dem Bildschirm befolgen, um das Firmwareupdate zu starten (siehe Abbildung 12).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates für RF-Geräte
Figure.12: Beispiel für Peripheral Manager Software-Updates für RF-Geräte (nur Englisch)

Hinweise zum Firmwareupdate

  • Trennen Sie während des Firmwareupdates nicht das Gerät oder den Dongle.
  • Während des Firmwareupdates sollten Sie das System nicht neu starten, herunterfahren oder in den Ruhemodus versetzen.
  • Schließen Sie nicht mehr als einen Dongle für Firmwareupdates an.
  • Verbinden Sie nicht mehr als ein Gerät desselben Modells für Firmwareupdates. Ein Firmwareupdate von nur einem Gerät gleichzeitig wird empfohlen.
  • Aktualisieren Sie Windows auf die neueste Version, um alle betriebssystembezogenen Korrekturen zu erhalten, bevor Sie mit dem Firmwareupdate beginnen.
  • Befolgen Sie die Weisungen, um das Firmwareupdate für die RF-Verbindung zu starten.
  • Das Firmwareupdate kann bis zu 10 Minuten dauern. Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an und lassen Sie es während des Firmwareupdates in der Nähe des Dongles, um ein schnelleres Firmwareupdate zu gewährleisten.
  • Stellen Sie sicher, dass der Computer mit dem Internet verbunden ist, um die Firmware zu aktualisieren.
HINWEIS: Unternehmens-Firewalls können das automatische Firmwareupdate blockieren.

Zurück nach oben

Inhaltsverzeichnis:

  1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager
  2. Erstmaliges Starten und Koppeln des Dell Peripheral Manager mit der Dell Freisprecheinrichtung oder der Slim Conferencing-Soundleiste
  3. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche
  4. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte
  5. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts
  6. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager

HINWEIS: Wenn die Software Dell Peripheral Manager noch nicht installiert ist, müssen Sie die Software zuerst manuell installieren. Der Kopplungsprozess für die Dell Freisprechfunktion oder Slim Conferencing Soundleiste unterscheidet sich von den anderen Geräten und wird nicht automatisch installiert. Wenn die Dell Peripheral Manager-Software bereits installiert ist, gehen Sie zum Abschnitt Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte.
  1. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Dell Peripheral Manager-Software manuell herunterzuladen und zu installieren.

    1. Rufen Sie die Downloadseite des Dell Peripheral Manager auf.

    2. Berühren oder klicken Sie auf Download.

      HINWEIS: Die Software Dell Peripheral Manager ist nur kompatibel mit Windows 11 und Windows 10, 64-Bit.
    3. Je nach Ihrem Browser werden Ihnen verschiedene Optionen geboten. Die folgenden Schritte gelten für den Chrome-Browser.

    4. Sobald der Dell Peripheral Manager heruntergeladen wurde, tippen oder klicken Sie auf die unten auf dem Bildschirm aufgelistete Datei, um den Installationsprozess zu starten, und befolgen Sie die Anweisungen.

Zurück nach oben

2. Erstmaliges Starten und Koppeln des Dell Peripheral Manager mit der Dell Freisprecheinrichtung oder der Slim Conferencing-Soundleiste

Um den Dell Peripheral Manager zu starten, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste q.

  2. Geben Sie peripheral manager in das Suchfeld im Frontmenü ein.

  3. Tippen oder klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Dell Peripheral Manager (App).

  4. Klicken Sie auf das Lautsprechersymbol (siehe Abbildung 1).

    Dell Peripheral Manager – Kein Gerät gefunden
    Figure.1: Bildschirm Lautsprecher-Kopplung (nur in englischer Sprache)

    HINWEIS: Wenn der Kopplungsbildschirm nicht automatisch geöffnet wird, tippen oder klicken Sie auf das +-Symbol oder Add a New Device im Anzeigebereich.
  5. Nachdem Sie das entsprechende Symbol ausgewählt haben, befolgen Sie die Anweisungen.

Zurück nach oben

3. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche

HINWEIS: Die neueste Version von Dell Peripheral Manager unterstützt die dunkle Benutzeroberfläche statt der hellen Benutzeroberfläche.

Lautsprechervoreinstellung

Sie können zwischen den voreingestellten Modi Default, Speech, Treble Boost, und Bass Boost wählen. Das hängt davon ab, ob Sprache, Bass oder Höhenveränderung in der von Dell Peripheral Manager unterstützten Freisprecheinrichtung oder Soundleiste optimiert werden sollen. (Siehe Abbildung 2).

DPM-Freisprecheinrichtung – Voreinstellungen
Figure.2: Dell Peripheral Manager Lautsprechervoreinstellungen (nur Englisch)

Audioeinstellungen

Sie können die Einstellungen für die Freisprecheinrichtung oder Soundleiste im Abschnitt Audio Settings anzeigen oder ändern. Sie können die Bass-, Mittel- und Höhenwerte ändern, indem Sie den Schieberegler bewegen, um den gewünschten Audiobereich unter „Audio Equalizer“ zu erreichen. Schalten Sie die intelligente Rauschunterdrückungsfunktion für das Mikrofon ein, um Hintergrundgeräusche zu entfernen, damit Ihre Stimme deutlich zu hören ist. (Siehe Abbildung 3)

Der Ton kann wiedergegeben werden, wenn die Lautstärke für jede Ebene angepasst wird, oder nur für minimale und maximale Ebenen unter der Lautstärkeanpassungs-Toneinstellung.

DPM-Audioeinstellungen
Abbildung 3: Dell Peripheral Manager – Audioeinstellungen (nur auf Englisch)

Tabelle 12: Abbildung 3: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Audio Equalizer
Bildtext 2 Intelligente Mikrofongeräuschunterdrückung
Bildtext 3 Lautstärkeanpassungston

Töne und Benachrichtigungen

Schalten Sie das Mikrofon und „Mute Sound Notifications“ unter „Sounds and Notifications“ ein, damit ein Ton abgespielt wird, wenn das Mikrofon stummgeschaltet oder die Stummschaltung aufgehoben wird (Abbildung 4).

Geräusche und Benachrichtigungen
Abbildung 4: Mikrofonstummschaltungston (nur Englisch)

Tabelle 13: Abbildung 4: Beschriftungen
Abbildung mit blauen Punkten oben:
Blauer Punkt Ton bei Mikrofonstummschaltung

Zusätzliche Informationen

Wählen Sie „Reset to Default“ in der Benutzeroberfläche des Audiogeräts aus und stellen Sie die Standardeinstellungen wieder her. Die Einstellungen, die sich auf den Equalizer, die intelligente Mikrofongeräuschunterdrückung und die Lautstärke beziehen.

Ihr Dell Audiogerät ist auch mit Hardwaretasten ausgestattet. Bewegen Sie den Cursor über die Schaltfläche in der Benutzeroberfläche des Geräts, um zu sehen, welche Anwendungen mit jeder Schaltfläche verwendet werden können. Zu den gängigen Anwendungen, die möglicherweise verfügbar sind, gehören Microsoft Teams, Zoom und Google Meet (siehe Abbildung 5).

Freisprechanlage
Abbildung 5: Freisprechanlageoptionen (nur Englisch)

Tabelle 14: Abbildung 5: Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 „Reset to Default“
Bildtext 2 Anwendungen, die mit Hardwaretaste kompatibel sind (Hover-fähig)

Zurück nach oben

4. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte

Mit dem Dell Peripheral Manager können Sie zusätzliche Geräte wie einen Dell Active Pen, Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse oder Lautsprecher koppeln.

Je nach Konfiguration tippen oder klicken Sie auf das +-Zeichen oder auf „Add a New Device“ im Anzeigebereich. Ein Dialogfeld zum Verbinden eines neuen Geräts wird angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus (siehe Abbildung 6).

DPM Ein neues Gerät hinzufügen
Abbildung 6: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

HINWEIS: Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, befolgen Sie die Anleitung.

Zurück nach oben

5. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts

Das Dialogfeld zur Geräteentkopplung wird angezeigt, wenn Sie auf Unpair klicken (siehe Abbildung 7).

Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung
Figure.7: Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung (nur auf Englisch)

Achtung: Nach der Entkopplung kann das Gerät nicht mehr verwendet werden. Stellen Sie beispielsweise beim Unkodieren einer Tastatur oder Maus sicher, dass eine Sicherungsmaus oder andere Geräte wie ein Touchscreen oder Trackpad verfügbar ist.

Wenn keine Dell Geräte angeschlossen sind, wird das Dell Peripheral Manager-Fenster wie in Abbildung 8 angezeigt.

Dell Peripheral Manager – Kein Gerät gefunden
Figure.8: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

Zurück nach oben

6. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

Die Softwareupdate-Funktion wird für Folgendes verwendet:

  • die Firmware auf den gekoppelten Geräten
  • die Anwendung Dell Peripheral Manager selbst

Tippen oder klicken Sie auf Update Available, um eine Liste der verfügbaren Updates anzuzeigen (siehe Abbildung 9).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates
Figure.9: Beispiel für Peripheral Manager-Software- oder Firmware-Update (nur in englischer Sprache)

Hinweis: Softwareupdates für RF-Geräte erfordern eine aktive Nutzereingabe. Sie müssen die Anleitung auf dem Bildschirm befolgen, um das Firmwareupdate zu starten (siehe Abbildung 10).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates für RF-Geräte
Figure.10: Beispiel für Peripheral Manager Software-Updates für RF-Geräte (nur Englisch)

Hinweise zum Firmwareupdate

  • Trennen Sie während des Firmwareupdates nicht das Gerät oder den Dongle.
  • Während des Firmwareupdates sollten Sie das System nicht neu starten, herunterfahren oder in den Ruhemodus versetzen.
  • Schließen Sie nicht mehr als einen Dongle für Firmwareupdates an.
  • Verbinden Sie nicht mehr als ein Gerät desselben Modells für Firmwareupdates. Ein Firmwareupdate von nur einem Gerät gleichzeitig wird empfohlen.
  • Aktualisieren Sie Windows auf die neueste Version, um alle betriebssystembezogenen Korrekturen zu erhalten, bevor Sie mit dem Firmwareupdate beginnen.
  • Befolgen Sie die Weisungen, um das Firmwareupdate für die RF-Verbindung zu starten.
  • Das Firmwareupdate kann bis zu 10 Minuten dauern. Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an und lassen Sie es während des Firmwareupdates in der Nähe des Dongles, um ein schnelleres Firmwareupdate zu gewährleisten.
  • Stellen Sie sicher, dass der Computer mit dem Internet verbunden ist, um die Firmware zu aktualisieren.
HINWEIS: Unternehmens-Firewalls können das automatische Firmwareupdate blockieren.

Zurück nach oben

Inhaltsverzeichnis:

  1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager
  2. Erstmaliges Starten und Koppeln des Dell Peripheral Manager mit einem Headset
  3. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche
  4. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte
  5. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts
  6. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

1. Herunterladen und Installieren der Software Dell Peripheral Manager

  1. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Dell Peripheral Manager-Software manuell herunterzuladen und zu installieren.

    1. Rufen Sie die Downloadseite des Dell Peripheral Manager auf.

    2. Berühren oder klicken Sie auf Download.

      HINWEIS: Die Software Dell Peripheral Manager ist nur kompatibel mit Windows 11 und Windows 10, 64-Bit.
    3. Je nach Ihrem Browser werden Ihnen verschiedene Optionen geboten. Die folgenden Schritte gelten für den Chrome-Browser.

    4. Sobald der Dell Peripheral Manager heruntergeladen wurde, tippen oder klicken Sie auf die unten auf dem Bildschirm aufgelistete Datei, um den Installationsprozess zu starten, und befolgen Sie die Anweisungen.

Zurück nach oben

2. Erstmaliges Starten und Koppeln des Dell Peripheral Manager mit einem Headset

Um den Dell Peripheral Manager zu starten, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste q.

  2. Geben Sie peripheral manager in das Suchfeld im Frontmenü ein.

  3. Tippen oder klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse auf Dell Peripheral Manager (App).

  4. Klicken Sie auf das Headset-Symbol (siehe Abbildung 1).

    Headset nicht gefunden
    Figure.1: Bildschirm Headset-Kopplung (nur in englischer Sprache)

    HINWEIS: Wenn der Kopplungsbildschirm nicht automatisch geöffnet wird, tippen oder klicken Sie auf das +-Symbol oder Add a New Device im Anzeigebereich.
  5. Nachdem Sie das entsprechende Symbol ausgewählt haben, befolgen Sie die Anweisungen.

Zurück nach oben

3. Dell Peripheral Manager – Benutzeroberfläche

HINWEIS: Die neueste Version von Dell Peripheral Manager unterstützt die dunkle Benutzeroberfläche statt der hellen Benutzeroberfläche.

Audioeinstellungen

Sie können die Headset-Einstellungen anzeigen oder ändern, die als Modi unter Audioeinstellungen gespeichert sind (siehe Abbildung 2).

Audioeinstellungen
Figure.2: Dell Peripheral Manager – Audioeinstellungen für Headsets (nur in Englischer Sprache)

Aktive Geräuschunterdrückung

  • Aktivieren Sie die aktive Geräuschunterdrückungsfunktion, um Hintergrund- und Umgebungsgeräusche zu eliminieren.
  • Passen Sie die Transparenz an, um die Lautstärke der gehörten Umgebungsgeräusche zu steuern.

Audioeinstellungen
Abbildung 3: Audioeinstellungen

Zusammenarbeit

Schalten Sie die intelligente Geräuschunterdrückungsfunktion des Mikrofons ein, um Hintergrundgeräusche zu entfernen, damit Ihre Stimme deutlich zu hören ist (siehe Abbildung 4).

Steuern Sie, wie viel Sie während eines Anrufs Ihre eigene Stimme hören können, indem Sie den Sidetone-Schieberegler anpassen (siehe Abbildung 4).

HINWEIS: Diese Funktionen sind nur im Anrufmodus verfügbar.

Einstellungen für Collaboration
Abbildung 4: Dell Peripheral Manager – Einstellungen für Collaboration (nur in Englischer Sprache)

Einige Headsets verfügen über erweiterte Funktionen zur Anpassung der Geräuschunterdrückung.

  • Schalten Sie die intelligente Mikrofon-Rauschunterdrückungsfunktion für ausgehende Audiodaten ein, die das Rauschen Ihres Mikrofons am nahen Ende begrenzt, um ein besseres Audioerlebnis für andere zu schaffen.
  • Schalten Sie die Rauschunterdrückungsfunktion für eingehende Audiodaten für intelligentes Mikrofon ein, die das Rauschen des Mikrofons am entfernten Ende begrenzt, um ein besseres Audioerlebnis für andere zu schaffen.
    Dell Peripheral Manager – Einstellungen für die Zusammenarbeit
Tabelle 15: Abbildung 4 Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Mikrofongeräuschunterdrückung
Bildtext 2 Sidetone

Multimedia

Sie können je nach gewünschtem Klang zwischen den voreingestellten Lautsprechermodi "Default", "Bass Boost", "Speech Boost", "Treble Boost" und "Custom" wählen (siehe Abbildung 5).

Sie können die Bass-, Mittel- und Höhenwerte ändern, indem Sie den Schieberegler bewegen, um den gewünschten Audiobereich unter Audio Equalizer zu erreichen (siehe Abbildung 5).

HINWEIS: Diese Funktion ist nur im Musikmodus verfügbar. Er ist im übergreifenden (Leerlauf) und Anrufmodus deaktiviert.

Multimedia-Einstellungen
Abbildung 5: Dell Peripheral Manager – Multimediaeinstellungen (nur in Englischer Sprache)

Tabelle 16: Abbildung 5 Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Voreinstellungen für Audioausgang
Bildtext 2 Audio Equalizer

Automatisierte Aktionen

Verschleißerkennung

Sie können die Verschleißerkennung aktivieren, um automatische Aktionen zu aktivieren, wenn Sie Ihr Headset abnehmen.

  • Schalten Sie die Funktion "Musik pausieren" ein, um die Musikwiedergabe automatisch anzuhalten, wenn Sie sie abnehmen, und fortzusetzen, wenn Sie sie wieder aufsetzen.
  • Schalten Sie die Funktion zum Stummschalten der Mikrofonmusik ein, um das Mikrofon automatisch stumm zu schalten, wenn das Headset entfernt wird.
  • Sie können die Schnellpause aktivieren, um die automatische Musikpause zu aktivieren, wenn Sie eine Ohrmuschel vom Ohr nehmen. Die Empfindlichkeit für die Funktion kann auf "Normal" oder "Sensitiv" eingestellt werden.

Automatisierte Aktionen
Abbildung 6 Automatisierte Aktionen

Geräteeinstellungen

Schalten Sie die Funktion "Busy Light" ein, um die Anzeigeleuchte bei einem Anruf zu aktivieren (siehe Abbildung 7).

Schalten Sie die Sprachführungsfunktion ein, um Audioaufforderungen und Ankündigungen für Gerätefunktionen zu hören (siehe Abbildung 7):

  • Full (Vollständig): Vollständige Spracheingabeaufforderungen
  • Minimal: Nur grundlegende Spracheingabeaufforderungen

 

Geräteeinstellungen
Figure.7: Dell Peripheral Manager – Geräteeinstellungen (nur in Englischer Sprache)

Tabelle 17: Abbildung 7 Beschriftungen
Die Nummern beziehen sich auf die Abbildung oben:
Bildtext 1 Busy Light
Bildtext 2 Voice Guidance

Zusätzliche Informationen

Durch Auswahl von "Auf Standardeinstellungen zurücksetzen" in der Benutzeroberfläche des Audiogeräts ist es möglich, die Standardeinstellungen für die Zusammenarbeits- und Multimedia-Modi wiederherzustellen.

Zurück nach oben

4. Dell Peripheral Manager – Koppeln anderer Geräte

Mit dem Dell Peripheral Manager können Sie zusätzliche Geräte wie einen Dell Active Pen, Dell Wireless-Tastaturen und -Mäuse, Lautsprecher oder Headsets koppeln.

Je nach Konfiguration tippen oder klicken Sie auf das +-Zeichen oder auf „Add a New Device“ im Anzeigebereich. Ein Dialogfeld zum Verbinden eines neuen Geräts wird angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus (siehe Abbildung 8).

DPM Ein neues Gerät hinzufügen
Figure.8: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

HINWEIS: Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, befolgen Sie die Anleitung.

Zurück nach oben

5. Dell Peripheral Manager – Entkoppeln eines Geräts

Das Dialogfeld zur Geräteentkopplung wird angezeigt, wenn Sie auf Unpair klicken (siehe Abbildung 9).

Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung
Figure.9: Dell Peripheral Manager – Geräteentkopplung (nur auf Englisch)

Achtung: Nach der Entkopplung kann das Gerät nicht mehr verwendet werden. Stellen Sie beispielsweise beim Unkodieren einer Tastatur oder Maus sicher, dass eine Sicherungsmaus oder andere Geräte wie ein Touchscreen oder Trackpad verfügbar ist.

Wenn keine Dell Geräte angeschlossen sind, wird das Fenster Dell Peripheral Manager wie in Abbildung 10 dargestellt angezeigt.

Headset nicht gefunden
Figure.10: Dell Peripheral Manager – Gerätekopplung (nur auf Englisch)

Zurück nach oben

6. Software- und Firmwareupdates für Dell Peripheral Manager

Die Softwareupdate-Funktion wird für Folgendes verwendet:

  • die Firmware auf den gekoppelten Geräten
  • die Anwendung Dell Peripheral Manager selbst

Tippen oder klicken Sie auf Update Available, um eine Liste der verfügbaren Updates anzuzeigen (siehe Abbildung 11).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates
Figure.11: Beispiel für Peripheral Manager-Software- oder Firmware-Update (nur in englischer Sprache)

Hinweis: Softwareupdates für RF-Geräte erfordern eine aktive Nutzereingabe. Sie müssen die Anleitung auf dem Bildschirm befolgen, um das Firmwareupdate zu starten (siehe Abbildung 12).

Dell Peripheral Manager – Softwareupdates für RF-Geräte
Figure.12: Beispiel für Peripheral Manager Software-Updates für RF-Geräte (nur Englisch)

Hinweise zum Firmwareupdate

  • Trennen Sie während des Firmwareupdates nicht das Gerät oder den Dongle.
  • Während des Firmwareupdates sollten Sie das System nicht neu starten, herunterfahren oder in den Ruhemodus versetzen.
  • Schließen Sie nicht mehr als einen Dongle für Firmwareupdates an.
  • Verbinden Sie nicht mehr als ein Gerät desselben Modells für Firmwareupdates. Ein Firmwareupdate von nur einem Gerät gleichzeitig wird empfohlen.
  • Aktualisieren Sie Windows auf die neueste Version, um alle betriebssystembezogenen Korrekturen zu erhalten, bevor Sie mit dem Firmwareupdate beginnen.
  • Befolgen Sie die Weisungen, um das Firmwareupdate für die RF-Verbindung zu starten.
  • Das Firmwareupdate kann bis zu 10 Minuten dauern. Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an und lassen Sie es während des Firmwareupdates in der Nähe des Dongles, um ein schnelleres Firmwareupdate zu gewährleisten.
  • Stellen Sie sicher, dass der Computer mit dem Internet verbunden ist, um die Firmware zu aktualisieren.
HINWEIS: Unternehmens-Firewalls können das automatische Firmwareupdate blockieren.

Zurück nach oben

Weitere Informationen

Produkte der neuen Generation (vollständig unterstützte Funktionen)

Weitere Informationen zu Ihrem Gerät finden Sie unter den Links.

Produkte älterer Generationen

(unterstützt nur 2,4-GHz-Kopplung)

  • Dell Wireless-Tastatur und -Maus – KM714
  • Dell Wireless-Tastatur und -Maus – KM636
  • Dell Wireless-Lasermaus – WM514
  • Dell Wireless-Maus – WM326
  • Dell Wireless-Maus – WM126
  • Dell Premier Wireless-Tastatur und -Maus – KM717
  • Dell Premier Wireless-Maus – WM527
  • Dell Premier kabelloses Headset mit ANC WL7024
  • Dell Pro kabelloses Headset mit ANC – WL5024
  • Dell Pro kabelgebundenes Headset mit ANC – WH5024
  • Kabelgebundenes Dell Headset – WH3024

Zurück nach oben

Prüfen Sie anhand des Logos auf dem USB-Empfänger und auf der Unterseite der Tastatur oder Maus, welche Art von Technologie Sie haben.

Tabelle 15: Empfohlene Software

Device

Dell Universal Pairing-Software

Dell Peripheral Manager-Software

Dell Secure Link USB Dell Secure Link USB-Empfänger

(Dongle-Farbe ist schwarz mit einem orangefarbenen Link)

Nicht kompatibel

Empfohlen

Dell Peripheral Notebook Dell Peripheral Manager Dongle

(Die Farbe des Dongles ist grau)

Nicht empfohlen (siehe HINWEIS:)

Empfohlen

Dell Universal Dell Universal Kopplungs-Dongle für Laptops

(Dongle-Farbe ist schwarz)

Empfohlen

Funktioniert nicht

HINWEIS: Der Dell Peripheral-Dongle (grau) funktioniert mit der Dell Universal-Kopplungssoftware, wenn der Dell Peripheral Manager nicht installiert ist.

Navigieren Sie in der Liste zur entsprechenden Produktdokumentationsseite. Tippen oder klicken Sie im Abschnitt "Handbücher und Dokumente" rechts neben der gewünschten Dokumentation auf "PDF anzeigen ".

HINWEIS: Sie können auf der Unterseite der Tastatur oder Maus suchen oder nach dem Aufdruck auf der Verpackung, um das Modell Ihrer Tastatur oder Maus zu finden. Alternativ können Sie die jeweilige Dokumentation der Geräte überprüfen.
HINWEIS: Windows 10 verfügt über einen integrierten PDF-Reader. Wenn kein PDF-Reader installiert ist, können Sie einen PDF-Reader (Acrobat Reader) kostenlos von Adobe Dieser Hyperlink führt Sie zu einer Website außerhalb von Dell Technologies.herunterladen.

Zurück nach oben

Die einfachste Möglichkeit, um zu überprüfen, welche Technik Sie verwenden, ist über das Logo auf dem USB-Empfänger.

Tabelle 16: Identifikationsinformationen

Device

Dell Peripheral Manager-Software

Kompatibilitätsangaben

Dell Secure Link USB-Empfänger WR3
Dell Secure Link USB-Empfänger WR3

(Dell Secure Link-Logo)

Empfohlen
(KB900, MS900, KM900)

Nur mit KB900, MS900 und KM900 kompatibel

Dell Universal Pairing-Empfänger WR221
Dell Universal Pairing-Empfänger WR221

(Dell Universal Pairing-Dongle)

Empfohlen
(KM7321W, MS7421W, KM5221W, MS3320W, MS5120W, MS5320W, KM7120W)

Eine vollständige Liste der kompatiblen Produkte finden Sie in Tabelle 17.

Tabelle 17: Vollständige Liste der kompatiblen Komponenten mit dem Dell Universal Pairing-Empfänger WR221

Device

Schnellstart und Benutzerhandbuch

Dell Premier Mehrgeräte-Wireless-Tastatur und -Maus – KM7321W

Dell Premier Mehrgeräte-Wireless-Tastatur und -Maus – KM7321W

Dell Premier wiederaufladbare Wireless-Maus – MS7421W

Dell Premier wiederaufladbare Wireless-Maus – MS7421W

Dell Pro Wireless-Tastatur und -Maus – KM5221W

Dell Pro Wireless-Tastatur und -Maus – KM5221W

Dell Mobile Wireless-Maus – MS3320W

Dell Mobile Wireless-Maus – MS3320W

Dell Mobile Pro Wireless-Maus – MS5120W

Dell Premier Wireless-Maus – MS5120W

Dell Mehrgeräte-Wireless-Maus – MS5320W

Dell Mehrgeräte-Wireless-Maus – MS5320W

Dell Mehrgeräte-Funktastatur und -Mauskombination – KM7120W

Mehrgeräte-Funktastatur und -Mauskombination – KM7120W

Dell Wireless-Tastatur und -Maus – KM636
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Wireless-Tastatur und -Maus – KM636

Dell Wireless-Maus – WM126
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Wireless-Maus – WM126

Dell Premier Wireless-Tastatur und -Maus – KM717
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Premier Wireless-Tastatur und -Maus – KM717

Dell Premier Wireless-Maus – WM527
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Premier Wireless-Maus – WM527

Dell Wireless-Lasermaus – WM514
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Wireless-Lasermaus – WM514

Dell Wireless-Maus – WM326
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Wireless-Maus – WM326

Dell Premier Wireless-Tastatur – WK717
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Premier Wireless-Tastatur – WK717

Dell Wireless-Tastatur und -Maus – KM714
(unterstützt nur Dell Universal Pairing. Dell Peripheral Manager wird nicht unterstützt.)

Dell Wireless-Tastatur und -Maus – KM714

Möglicherweise tritt während der Installation oder Verwendung von Dell Peripheral Manager eine Fehlermeldung auf (siehe Abbildung 1 als Beispiel).

Dell Peripheral Manager – Fehlermeldung
Figure.1: Beispiel für eine Fehlermeldung des Dell Peripheral Manager

Suchen Sie den Fehler in den Tabellen unten und führen Sie die Schritte aus, die oben in der Tabelle aufgeführt sind, in der der Fehler steht.

Dell Peripheral Manager – Fehlercodes

Wenn während der Installation oder Verwendung des Dell Peripheral Manager eine Fehlermeldung angezeigt wird, führen Sie die folgenden Schritte aus:

HINWEIS: Weitere Informationen zu einem bestimmten Fehler finden Sie in Tabelle 18.
  1. Stellen Sie sicher, dass der Computer über genügend Ressourcen verfügt. (Beispiel: Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher usw.)

    HINWEIS: Dell Peripheral Manager benötigt ca. 250 MB Speicherplatz.
  2. Stellen Sie sicher, dass keine Virenschutzsoftware Komponenten von Dell Peripheral Manager blockiert.

  3. Führen Sie einen Neustart des Computers durch.

  4. Deinstallieren Sie die Dell Peripheral Manager-Software und installieren Sie sie neu. Dadurch ist die Möglichkeit ausgeschlossen, dass einige Dateien beschädigt wurden.

Tabelle 18: Dell Peripheral Manager – Fehlercodes

Fehlercode

Name

Beschreibung

Möglicher Grund

256

ErrorSecurity

Sicherheitsfehler

Die Prüfung der digitalen Signatur ist fehlgeschlagen. Die Dateien sind beschädigt oder nicht signiert.

257

ErrorDeviceManagerInstance

Geräte-Manager konnte nicht instanziiert werden.

Dateien sind beschädigt. Die Installation wurde nicht erfolgreich durchgeführt.

258

ErrorDeviceManagerStart

DPeM-Geräte-Manager konnte nicht gestartet werden.

Dateien sind beschädigt. Die Installation wurde nicht erfolgreich durchgeführt.

259

ErrorMetaDataManagerInstance

Metadatenmanagers konnte nicht instanziiert werden.

Dateien sind beschädigt. Die Installation wurde nicht erfolgreich durchgeführt.

260

ErrorMetaDataManagerStart

Metadatenmanager konnte nicht gestartet werden.

Metadaten sind beschädigt oder nicht vorhanden.

261

ErrorPluginManagerInstance

Fehler beim Instanziieren des Plug-in-Managers

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

262

ErrorPluginManagerStart

Der Plug-in-Manager konnte nicht gestartet werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

263

ErrorProfileManagerInstance

Profilmanager konnte nicht instanziiert werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

264

ErrorProfileManagerStart

Profilmanager konnte nicht gestartet werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

265

ErrorSessionManagerInstance

Sitzungsmanager konnte nicht instanziiert werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

266

ErrorSessionManagerStart

Sitzungsmanager konnte nicht gestartet werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

267

ErrorDriverNotInstalled

Der DPeM-Treiber ist nicht installiert.

Installation konnte DPeM-Treiber nicht installieren.

268

ErrorUpdateManagerInstance

Update-Manager konnte nicht instanziiert werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

269

ErrorUpdateManagerStart

Managerupdate konnte nicht gestartet werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

270

ErrorVirtualCompositeDeviceStart

Virtuell zusammengesetztes Gerät konnte nicht gestartet werden.

Der Treiber ist nicht ordnungsgemäß installiert oder beschädigt.

271

ErrorAppSettingsManagerInstance

Einstellungsmanager konnte nicht instanziiert werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

272

ErrorAppSettingsManagerStart

Einstellungsmanager konnte nicht gestartet werden.

Dateien sind beschädigt oder fehlen.

273

ErrorAnalyticManagerInstance

Analysemanager konnte nicht instanziiert werden.

Telemetriebezogene Dateien fehlen oder sind beschädigt.

274

ErrorAnalyticManagerStart

Analysemanager konnte nicht gestartet werden.

Telemetriebezogene Dateien fehlen oder sind beschädigt.

Dell Peripheral Manager – Update-bezogene Fehlercodes

Wenn während des Updates des Dell Peripheral Manager oder der Gerätefirmware eine Fehlermeldung angezeigt wird, führen Sie die folgenden Schritte aus:

HINWEIS: Weitere Informationen zu einem bestimmten Fehler finden Sie in Tabelle 19.
  1. Navigieren Sie zu https://dpmupdates.indilogic.com/updates/v2/MetaData.json Dieser Hyperlink führt Sie zu einer Website außerhalb von Dell Technologies., um zu überprüfen, ob Ihr Computer die Test-URL erreichen kann.

  2. Führen Sie den Network Troubleshooter von Windows aus. Dieser Hyperlink führt Sie zu einer Website außerhalb von Dell Technologies. 

  3. Führen Sie die Option „Optimize Network“ in der Anwendung SupportAssist aus, die auf Ihrem Computer installiert ist. Wenn SupportAssist auf Ihrem Computer nicht verfügbar ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

  4. Führen Sie die SupportAssist-Diagnose auf Ihrem Netzwerkadapter aus.

Tabelle 19: Dell Peripheral Manager – Update-bezogene Fehlercodes

Fehlercode

Fehlerbeschreibung

1

ErrorUrl

2

ErrorDestination

3

ErrorNetwork

4

ErrorTimeOut

21

ConnectionRefusedError

22

RemoteHostClosedError

23

HostNotFoundError

24

TimeoutError

25

OperationCanceledError

26

SslHandshakeFailedError

27

TemporaryNetworkFailureError

28

NetworkSessionFailedError

29

BackgroundRequestNotAllowedError

30

TooManyRedirectsError

31

InsecureRedirectError

121

ProxyConnectionRefusedError

122

EProxyConnectionClosedError

123

ProxyNotFoundError

124

ProxyTimeoutError

125

ProxyAuthenticationRequiredError

221

ContentAccessDenied

222

ContentOperationNotPermittedError

223

ContentNotFoundError

224

AuthenticationRequiredError

225

ContentReSendError

226

ContentConflictError

227

ContentGoneError

321

ProtocolUnknownError

322

ProtocolInvalidOperationError

419

ProtocolFailure

421

InternalServerError

422

OperationNotImplementedError

423

ServiceUnavailableError

Dell Peripheral Manager – Update-bezogene Fehlercodes (Unbekannte Ursachen)

Wenn während des Updates des Dell Peripheral Manager oder der Gerätefirmware eine Fehlermeldung angezeigt wird, führen Sie die folgenden Schritte aus:

HINWEIS: Weitere Informationen zu einem bestimmten Fehler finden Sie in Tabelle 20.
  1. Navigieren Sie zu https://dpmupdates.indilogic.com/updates/v2/MetaData.json Dieser Hyperlink führt Sie zu einer Website außerhalb von Dell Technologies., um zu überprüfen, ob Ihr Computer die Test-URL erreichen kann.

  2. Führen Sie die Netzwerk-Problembehandlung von Windows Dieser Hyperlink führt Sie zu einer Website außerhalb von Dell Technologies. aus.

  3. Führen Sie die Option „Optimize Network“ in der Anwendung SupportAssist aus, die auf Ihrem Computer installiert ist. Wenn SupportAssist auf Ihrem Computer nicht verfügbar ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

  4. Führen Sie die SupportAssist-Diagnose auf Ihrem Netzwerkadapter aus.

  5. Halten Sie die Tasten Strg und Alt gedrückt, während Sie die Taste Entf drücken.

  6. Wählen Sie Task Manager aus.

  7. Wählen Sie More Details aus (falls noch nicht ausgewählt).

  8. Wählen Sie die Registerkarte Services aus.

  9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf DPMService (Dell Peripheral Manager Service) und wählen Sie Restart aus.

  10. Schließen Sie das Task-Manager-Fenster und starten Sie das Update neu.

Tabelle 20: Dell Peripheral Manager – Update-bezogene Fehlercodes (Unbekannte Ursachen)

Fehlercode

Fehlerbeschreibung

119

UnknownNetworkError

219

UnknownProxyError

319

UnknownContentError

519

UnknownServerError

Empfohlene Artikel

Hier sind einige empfohlene Artikel zu diesem Thema, die für Sie von Interesse sein könnten.

Artikeleigenschaften


Betroffenes Produkt
Dell Active Pen - PN5122W, Dell Premier Rechargeable Active Pen - PN7522W, Dell Bluetooth Travel Mouse MS700, Dell Premier Collaboration Keyboard - KB900, Dell Premier Collaboration Keyboard and Mouse – KM900, Dell Laser Wired Mouse MS3220 , Dell Mobile Pro Wireless Mouse MS5120W, Dell Mobile Wireless Mouse MS3320W, Dell Premier Rechargeable Mouse - MS900, Dell Multi-Device Wireless Keyboard and Mouse Combo KM7120W, Dell Multi Device Wireless Mouse MS5320W, Dell Peripheral Manager, Dell Premier Multi Device Wireless Keyboard and Mouse KM7321W, Dell Premier Rechargeable Wireless Mouse MS7421W, Dell Premier Wireless Keyboard and Mouse KM717, Dell Premier Wireless Mouse WM527, Dell Pro Webcam WB5023, Dell Pro Wireless Keyboard and Mouse KM5221W, Dell Slim Conferencing Soundbar - SB522A, Dell Speakerphone - SP3022, Dell Webcam WB3023, Dell Webcam WB7022, Dell Wired Headset – WH3024, Dell Pro Wired ANC Headset - WH5024, Dell Wireless Keyboard and Mouse- KM636 (black), Dell Wireless Keyboard & Mouse KM714, Dell Wireless Laser Mouse WM514, Dell Wireless Mouse WM126, Dell Wireless Mouse WM326, Dell Wireless Headset - WL3024, Dell Pro Wireless ANC Headset - WL5024, Dell Premier Wireless ANC Headset - WL7024, Dell P2424HEB, Dell P2724DEB, Dell P3424WEB, Dell U3223QZ, Dell U3224KB ...
Produkt

Dell U3224KB

Letztes Veröffentlichungsdatum

02 Apr. 2024

Version

60

Artikeltyp

How To